STEPHEN MALKMUS – Traditional Techniques

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


7 Gesamtnote

Gesamtnote

7

„Was ist denn das f├╝r ein Stephen Malkmus-Album?“ Das fragt die Album-Info schon zum Einstieg ganz rei├čerisch. Antworten wir erst einmal trocken: Es ist das dritte Album von Stephen Malkmus als Stephen Malkmus. Also als Stephen Malkmus ohne die Jicks und schon ganz und gar ohne Pavement. Dabei nimmt er sich alle Freiheiten, die er hat und geht weg vom elektronisch gepr├Ągten Sound des Vorg├Ąngers Groove denied, hin zu einem von ÔÇ×echten InstrumentenÔÇť dominierten Sound, der die meiste Zeit klar wirkt, aber auch Raum f├╝r Spielereien l├Ąsst ÔÇô auf einem Album, das die meiste Zeit eher ruhig begegnet.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Nun wurde im vorigen Absatz bereits das Wort trocken genutzt, das gilt auch gerne f├╝r den Sound vieler St├╝cke auf dem Album. Das ist an sich nichts Neues beim K├╝nstler, aber wundert auch nicht weiter, wenn man sieht, dass Chris Funk von The Decemberists ebenfalls mit Pedal Steel, Dobro, Weissenborn, Moog und Autoharp einen gro├čten Anteil am Album hatte. Ein St├╝ck wie Brainwashed zeigt beispielsweise die Ruhe der Musik, verbreitet mit seinen klaren gezupften Kl├Ąngen eine gewisse Gelassenheit, der Gesang wirkt markant. Einiges an Folk ist da drin, fast schon Country (wenn das nicht so ungewollt negativ kl├Ąnge).

Auch The Greatest Own In Legal History ist so ein St├╝ck, das die Gelassenheit und die Ruhe zeigen, die Malkmus auf Traditional Techniques walten l├Ąsst. Bei aller Ruhe flie├čt es auch angenehm, man mag hier und da gerne mitwippen, wie wenn man Cash Up h├Ârt. Folkig baut es sich auch hier auf, Melodielinien von den Saiteninstrumenten kommen, man h├Ârt gerne zu. Was man aber auch dann gerne tut, wenn es mal treibender wird. Xian Man (gesprochen: ÔÇ×Christian ManÔÇť) ist einer der Momente, an denen das Tempo ein wenig angezogen wird. Sogar mit noisigen Passagen angereichert, Gitarrensolo und mehr, so kennt man den K├╝nstler. Kl├Ąnge, die sich trotz unterschiedlich gearteter Alben durch sein Gesamtwerk ziehen.

St├╝cke wie dieses sind f├╝r das Album Fluch und Segen gleicherma├čen. Ein Segen nat├╝rlich, weil sie richtig gut sind. Fluch nat├╝rlich nicht inhaltlich, sondern weil man dadurch merkt, was einem in den ├╝brigen St├╝cken oft fehlt. Kein einziges St├╝ck ist irgendwie misslungen, aber oft flie├čt es dahin und bleibt in all der Ruhe nicht h├Ąngen. St├╝cke wie Xian Man h├Ątten gerne noch zwei bis drei mehr mit auf das Album gedurft. Dennoch ein sch├Ânes Album f├╝r Freunde des gediegenen Indie-Folks.

Tracklist STEPHAN MALKMUS ÔÇô Traditional Techniques:

01. ACC Kirtan
02. Xian man
03. The greatest own in legal history
04. Cash up
05. Shadowbanned
06. What kind of person
07. Flowin‘ robes
08. Brainwashed
09. Signal Western
10. Amberjack
11. Juliefuckingette

Weblinks STEPHEN MALKMUS:

Homepage: www.stephanmalkmus.com
Facebook: www.facebook.com/StephanMalkmus
Twitter: www.twitter.com/dronecoma

Traditional Techniques

Preis: 12,99┬áÔéČ

(0 Kundenbewertungen)

13 neu & gebraucht ab 11,48┬áÔéČ

Geschrieben von
Mehr von Marius Meyer

ALPENTINES – Blackness

Blackness, so der Titel des zweiten Albums der K├Âlner Band Alpentines, einer...
Weiterlesen