MONO INC. – Symphonic Live

MONO INC. - Symphonic Live
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

10 Gesamtnote

10

Mono Inc. sorgen seit Jahren mit ihren Alben und Tourneen für neue Rekorde. Das letzte Album Welcome To Hell knüpft nahtlos an die bisherigen Riesenerfolge an. Die Hamburger entschieden sich, diesen Erfolg zu nutzen und damit erneut auf Tour zu gehen. Das Ganze jedoch mit einem klassischen Ensemble. Erweitert um ein paar Streicher und einen Pianisten verpassen Mono Inc. ihren Songs auf der Bühne somit ein spannendes sinfonisches Gewand. Das Streichorchester, welches die Nordlichter unterstützt, gibt dem düsteren Sound noch mehr Atmosphäre und Raum, sodass die Songs in einem ganz neuen Klanggewand auf die Bühne gebracht werden. Das Konzept geht mehr als nur auf: Eine komplett ausverkaufte Tour kann hier nicht irren.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Spontan entschlossen sich die Hamburger das Konzert in Leipzig im Haus Auensee für die Nachwelt festzuhalten und somit war Symphonic Live geboren. Das Album erscheint als Doppel-CD. Wobei auf CD 1 die Songs aus Welcome To Hell zu finden sind. Diese Scheibe besticht durch ihre gefühlvollen, verletzlichen und somit sehr intimen Tracks. Auf CD 2 wird es dann doch etwas monomanisch, das heißt, hier gibt es die Kracher auf die Ohren, die auf keinem Konzert fehlen dürfen. Hier unterstreichen die Streicher diese Eindringlichkeit enorm. Die Tracks wirken neu arrangiert, wie nach einer Frischzellenkur. Der Opener Welcome To Hell beginnt mit einem sehr gefühlvollen und warmen Auftakt. Die Streicher unterstützen die Intimität enorm: ein sehr gelungener Start ins Album. Mit Kein Weg Zu Weit gibt es den einzigen deutschsprachigen Song auf die Ohren. Auch hier unterstreicht das klassische Klanggewand die Verletzlichkeit des Songs. Bereits hier verspüre ich eine Gänsehautwelle nach der anderen. Ich bin wie elektrifiziert. Auch Long Live Death kann mehr als nur überzeugen. Mit Risk It All befindet sich ein echtes Meisterwerk auf der Scheibe. Dieser Song hat die Hamburger erst angestoßen, mit mehreren klassischen Musikern auf Tour zu gehen. Danke für diesen großartigen Song und dieses einmalige Klangerlebnis! Bei Get Some Sleep, welches auf gar keinem Fall auf einem Mono Inc. Konzert fehlen darf, verspüre ich am deutlichsten, die von mir schon erwähnte Frischzellenkur. Automatisch wippen meine Beine im Takt. Dieser Song ist so voller Intensität und Energie. Das klassische Gewand steht diesem Track unwahrscheinlich gut: Im Original schon ein Meilenstein, aber als klassische Variante einfach nur genial.

Auf Symphony Of Pain und Gothic Queen habe ich mich am meisten gefreut. Diese beiden Songs sind fester Bestandteil jedes Mono Inc. Konzertes. Beide Tracks treffen mitten ins Herz. Auch die Hymnen Arabia und Voices Of Doom müssen erwähnt werden. Der Magie dieser vier Highlights und Schmankerl kann ich mich nicht entziehen. Durch die Streicher spüre hier besonders die atemberaubende Atmosphäre dieses außergewöhnlichen Abends. Mein absoluter Favorit auf diesem grandiosen Album ist das Duett zwischen Frontmann Martin und Lady Katha In My Darkest Hours. Ein so intimer Moment, schon im Original sehr bewegend, gewinnt durch die Streicher und das Piano an enormer Intensität. Hier spürt man überdeutlich, dass beide eine Einheit bilden. Hier möchte man einfach nur jemanden, den man liebt, in den Arm nehmen und nie mehr loslassen. Ich liebe diesen Song einfach. Zum Abschluss dieses Konzertmitschnittes darf natürlich die Hymne Children Of The Dark nicht fehlen. Durch das klassische Gewand bekommt dieser Track eine euphorische und durchaus epische Ummantelung, ein wirklich krönender Abschluss.

Fazit: Meine Zusammenfassung fällt ganz einfach und kurz aus. Symphonic Live ist für Fans der Band ein absolutes must have. Musikliebhaber, die etwas Besonderes auf die Ohren möchten, kann ich ebenfalls eine Kaufempfehlung aussprechen. Hier lohnt sich durchaus ein Vergleich mit den „Original“-Versionen. So erkennt der geneigte Zuhörer schnell, welches Schmankerl er oder sie in der Hand hält. Die Reise lohnt sich allemal. Gut finde ich, dass es sich bei diesem Album um ein komplettes Konzert handelt und nicht nur um zusammen geschnittene Tracks aus unterschiedlichen Konzerten. Somit werden der Zauber eines Abends und die besondere Atmosphäre deutlich spürbar. Also für mich ein ideales und perfektes Live–Album. Erwähnenswert ist auch noch die Danksagung der Band an ihre Fans im Innenteil des Booklets. Dies ist eine der persönlichen Noten, die diese Band ausmacht und für die sie ihre Fans lieben. Vielen Dank Mono Inc. für Eure verdammt gute Musik.

Symphonic Live ist am 24. Mai bei Nocut erschienen.

Tracklist MONO INC. – Symphonic Live:

CD 1:

01. Welcome To Hell
02. Kein Weg Zu Weit
03. Long Live Death
04. If I Fail
05. Time To Go
06. Risk It All
07. Get Some Sleep

CD 2:

01. Symphony Of Pain
02. Funeral Song
03. Gothic Queen
04. In My Darkest Hours
05. Boatman
06. Forgiven
07. In My Heart
08. Arabia
09. Voices Of Doom
10. Children Of The Dark
11. Under A Coal Black Sun

Weblinks MONO INC.:

Official: http://mono-inc.com
Facebook: https://www.facebook.com/monoinc/

More from Claudia Marquardt

MONO INC. – Symphonie Of Pain – Hits And Rarities

Am 24.11.2017 erscheint hoch aus dem hohen Norden ein besonderes Bonbon für...
Read More