NO MORE – Hamburg, Hafenklang (15.02.2019)

No More, © Greta Arntz
Geschätzte Lesezeit: 1 Minute(n)

Der Goldene Salon im Hafenklang vereint zwei wunderbare Dinge miteinander:
Angenehm ranzige Anarcho-Punkkneipen-Attit√ľde und den Blick aus dem Fenster – auf den beleuchteten Hamburger Hafen. In dieser Atmosph√§re finden sich eine Menge Menschen ein, um die 80er-Jahre-Wave-Helden No More zu erleben, die seit einigen Jahren (wenn auch deutlich dezimiert) wieder mit alten wie neuen Songs touren.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Die aus Kiel stammenden Musiker haben als Support das Trio Invisible Limits im Gepäck, die die wartenden Fans angemessen auf Wave einstimmen.

No More reloaded

Urspr√ľnglich von vier Menschen Ende der Siebziger gegr√ľndet, ist von dieser Formation nach einigen Jahren der gemeinsamen Bandgeschichte, einigen Platten und einer Trennung mit anschlie√üender Wiedervereinigung nun noch das Duo aus Perkussionistin und der Frau f√ľrs Elektronische Tina Sanudakura und S√§nger und Gitarrist Andy Schwarz √ľbrig geblieben. Die beiden stehen seit 2008 wieder als No More auf der B√ľhne und beweisen unter anderem an diesem Abend, dass sie dazu auch allen Grund haben.

Der Goldene Salon ist gut gef√ľllt und die beiden Kieler versorgen ihr Publikum mit einer bunten Mischung aus Coversongs und eigenen St√ľcken, alten wie neuen Produktionen. Nach wie vor H√∂hepunkt eines jeden No More-Sets ist sicherlich der Ewighit Suicide Commando, mit dem die Band 1981 internationale Erfolge feiern konnte.

Setlist NO MORE @ Hamburg, Hafenklang (15.02.2019):
  1. Love Is A drug
  2. Midnight People & Lo-Life Stars
  3. Rope A Dope
  4. Istanbul
  5. Modernistische Welt
  6. Stardust Youth
  7. In A White Room
  8. The Grey
  9. All Is Well – Senza Macchia
  10. Turn Around
  11. Suicide Commando
  12. They Great Masturbator
  13. Heroes

Silence & Revolt

Preis: EUR 12,89

(0 Kundenbewertungen)

18 neu & gebraucht ab EUR 5,01

Geschrieben von
Mehr von Greta Arntz

PARQUET COURTS РKöln, Gebäude 9 (18.11.2018)

Ein Novembertag in Köln, es ist eisekalt und das Gebäude 9 beherbergt...
Weiterlesen