Zehn Jahre THE ORIGINAL ROCK MEETS CLASSIC – Die Jubiläumstour 2019

Zehn Jahre THE ORIGINAL ROCK MEETS CLASSIC - Die Jubiläumstour 2019
Rock Meets Classic 2019 Jubiläum @ Nick Müller
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Dass Bombast Rockmusik eine extra Dimension hinzufügen kann, wissen wir schon länger, und gerade darum ist Rock Meets Classic so ein ausgezeichnetes Konzept. Es vereint nicht nur die Finesse der klassischen Musikwelt mit der Kraft elektrischer Gitarren, gleichzeitig gibt es den Zuschauern die Gelegenheit, alte Idole des goldenen Zeitalters des Rocks wiederzusehen. Paul Rodgers (Bad Company), Francis Rossi und Rick Parfitt (Status Quo), Don Felder (The Eagles), Alice Cooper und viele andere passierten die letzten Jahre die Revue, auch häufig Musiker, die eine Rarität sind auf europäischen Bühnen wie Rick Springfield, Lou Gramm (ex-Foreigner) en Steve Augeri (ex-Journey), die in den letzten Jahrzehnten doch all zu oft auf amerikanischem Boden kleben blieben.

Für diesen 10. Geburtstag kommen gleich zwei hier selten gesehene Musiker nach Deutschland übergeflogen: Kevin Cronin von Reo Speedwagon und Mike Reno von Loverboy. Andy Scott en Pete Lincoln von Sweet schmücken schon zum zweiten Mal das RMC Konzertposter, wie auch Scott Gorham und Ricky Warwick von Thin Lizzy und Headliner Ian Gillan von Deep Purple. Aber es sind vor allem Cronin und Reno, die wir zu den Höhepunkten zählen dürfen, weil sie die hohen Noten treffen als wäre es noch immer 1981.

Für die viel höheren Noten teilt Special Guest Anna Maria Kaufmann, Deutsch-Kanadischer Sopran, mit den Rockern die Bühne, aber der unvergessliche Moment dieses Abends ist eine der besten Versionen von Lizzy’s Whiskey In The Jar, die erstklassig in einer All-Star Inszenierung gedeiht, mit der uns Rock Meets Classic immer zu begeistern weiß. Es ist die Instrumentalisierung dahinter, die das Event zu dem macht, was es ist. Das RMC Symphony Orchestra unter der Leitung von Dirigent Bernard Wünsch und die Matt Sinner Band für die Heavy Akzente vereinen diese zwei Lieben an den fast äussersten Enden des Musikspektrums, die Klassik und den Rock, als wäre es die selbstverständlichste Hochzeit. Schwarz-weiß und leuchtend bunt, ganz unterschiedlich, aber es sind alles Farben. Klassische Töne und heftige Gitarren, so unterschiedlich, doch gleichermaßen Musik.

 

 

Written By
More from Nick Müller

UFO – Dortmund, Musiktheater Piano (30.07.2019)

Das Problem ist, dass viele Sachen immer wie selbstverständlich im Leben da...
Read More