SMASH INTO PIECES – Evolver

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


8 Gesamtnote

Gesamtnote

8

Zugegeben: An dieser Stelle hĂ€nge hinterher. Schließlich ist Evolver von Smash Into Pieces bereits Mitte Oktober des vergangenen Jahres erschienen. Seitdem aber konnte es sich gut im Ohr halten, das gesehene Konzert der Tour zum Album konnte begeistern und auch jetzt bereitet es noch Freude, das Album zu hören. Und: Es ist doch eigentlich nie zu spĂ€t, ein Gewinnspiel zu veranstalten, oder? Eben. Aus diesem Grunde verlosen wir an dieser Stelle zwei T-Shirts der Band, eines in GrĂ¶ĂŸe M und eines in GrĂ¶ĂŸe L. Zuvor aber erst einmal noch ein Blick auf das Album Evolver.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Wer die Band schon lĂ€nger kannte, mag bei dem Album ein wenig die Augen, bzw. die Ohren gerieben haben, denn der Sound hat sich ein wenig gewandelt. Die kantigen Rock-KlĂ€nge sind etwas zurĂŒckgewichen und es entstand ein Album, das man so nicht vermutet hĂ€tte. Das geht schon dann los, wenn der Opener Like This! mit Saxophon beginnt. Es gesellen sich funky KlĂ€nge dazu, aber eben auch druckvolle Rock-KlĂ€nge, die in dieser Art und Weise ziemlich catchy klingen. Auch wenn es rockt: Man merkt frĂŒh, dass Smash Into Pieces die poppigen Elemente gerne mit einfließen lassen wollen in das Album. Beispielsweise schon im folgenden The Game (Womanizer), das im mittleren Tempo grooved und eine ziemliche EingĂ€ngigkeit mit sich bringt.

Diese EingÀngigkeit begegnet immer wieder. Beispielsweise, wenn Superstar in Me zunÀchst verhalten eröffnet mit einem nachdenklichen Gesang, aber bald das Tempo anzieht und erneut eine NÀhe zum Funk herstellt und den Hörer schnell abholt und mitnimmt. Beat-lastig hingegen ist ein Titel wie Hall Of Fame, das stampfend nach vorne geht. Aber auch die ruhigen Momente sind gegeben. Mit Lullaby beispielsweise hat eine nachdenkliche Ballade den Weg auf das Album gefunden, die aber auch gerne mal lauter wird in ihrem Verlauf. Zum Ende hin wird dann mit My Precious noch einmal ein rockiger Ausklang des Albums geboten, der es gut abrundet.

Nicht jeder wird einverstanden sein mit dem Weg, den Smash Into Pieces auf Evolver eingeschlagen haben. Geht man unvoreingenommen heran, wird man aber ein abwechslungsreiches Alternative Rock/Pop-Album finden, das in seiner EingĂ€ngigkeit und „Catchiness“ zu begeistern weiß.

Gewinnspiel:

Wer gewinnen möchte, nimmt so teil: Schreibt einfach eine Mail mit dem Betreff „Smash Into Pieces“ an verlosung@monkeypress.de und schreibt fĂŒr den Gewinnfall Eure Postanschrift sowie die gewĂŒnschte GrĂ¶ĂŸe (M oder L) in den Mailkörper. Die Adresse wird ausschließlich fĂŒr das Gewinnspiel genutzt und anschließend wieder gelöscht. Pro Haushalt ist nur eine Teilnahme erlaubt. Einsendeschluss ist der 27.01.2019 um 19:30 Uhr.

Tracklist SMASH INTO PIECES – Evolver:

01. Like This!
02. The Game (Womanizer)
03. Breaking Out
04. Superstar in Me
05. In Need of Medicine
06. Ride with U
07. Hall of Fame
08. Paradise
09. Lullaby
10. My Beast
11. High on Life
12. My Precious

Weblinks SMASH INTO PIECES:

Homepage: www.smashintopieces.com
Facebook: www.facebook.com/SmashIntoPieces
Twitter: www.twitter.com/smashintopieces

Evolver

Preis: EUR 16,31

5.0 von 5 Sternen (2 Kundenbewertungen)

8 neu & gebraucht ab EUR 13,25

Geschrieben von
Mehr von Marius Meyer

PETER HEPPNER – TanzZwang

Zu fĂŒnf Sessions setzten sich Peter Heppner und Dirk Riegner gemeinsam zusammen,...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.