ROSE TATTOO – Zeche Bochum (31.08.2018)

Rose Tattoo ©Marcus Nathofer
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

44 Jahre. 44 Jahre? Fragen sich jetzt Viele. Das steht doch in keinem Zusammenhang mit der Bandgeschichte von Rose Tattoo. Stimmt auch irgendwie, doch dazu später.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Als wir eintreffen spielt bereits die Offenbacher Punk‚Äôn Roll Band V8-Wankers. Der kleine Saal der Zeche ist im vorderen Bereich schon gut gef√ľllt, hinten ist es das √ľbliche Bierleutequatschenherumgerenne. Die Stimmung ist anfangs noch locker, steigert sich aber bis zum Ende des mehr als gelungenen Auftritts rapide. Die Fist of Rock ist gut drauf und heizt den Anwesenden ordentlich ein. Zwischen den St√ľcken trauert S√§nger Lutz Vegas seinen langen Haaren nach, huldigt seinem Bierbauch oder sorgt mit lockeren Spr√ľchen f√ľr eine frivole Atmosph√§re. Erfreulicherweise ist die Vorband f√ľr Rose Tattoo passend und es kommt zu keinem gro√üen Break zwischen Support und Haupt-Act.

Full Pull Baby (Digipack)

Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen (3 Kundenbewertungen)

4 neu & gebraucht ab EUR 13,98

Nach den abgefeierten V8’s und kurzer Umbauphase betreten¬†Rose Tattoo, bestehend aus Dai Pritchard an der Slide, dem ehemaligen AC/DC-Bassisten Mark Evans (Dieser Mann war mit Bon Scott bei AC/DC High Voltage, Dirty Deeds und Let there be Rock/ Wahnsinn. Sorry;-)), Bob Spencer (G) und dem Drummer Jackie Barnes die B√ľhne. Als daraufhin ein gut gelaunter Gary „Angry“ Anderson von der linken Seite langsam in den Mittelpunkt schreitet, gibt es beim Publikum kein Halten mehr und die Rock’n Roll Party beginnt. Wer Angry nicht aus der Musikwelt kennt, erinnert sich vielleicht an seine Rolle als Ironbar neben Tina Turner in Mad Max 3.

Zu dem nun Folgenden ist wahrscheinlich schon alles geschrieben worden, was es zu schreiben gibt und der geneigte Rose Tattoo-Fan oder Rocker oder Metal-Fan hat das alles bereits erlebt oder gelesen. Allen anderen beschreibe ich den Abend wie folgt: Man nehme AC/DC und stelle sich ein Konzert der Rock-Legenden in einer kleinen, tollen Konzertlocation ohne viel Schnick Schnack vor. AC/DC und Rose Tattoo sind sich musikalisch sehr ähnlich, kommen beide Male aus Australien und hatten zum Teil auch denselben Produzenten (Vanda/Young). Nur beim Bekanntheitsgrad haben sich Angus und Malcom Young mit AC/DC durchgesetzt.

An diesem super Konzertabend ereignet sich noch eine kleine und sch√∂ne Neben-Story. F√ľr einen kleinen Jungen, lass ihn mal zehn Jahre alt gewesen sein, und seinen Vater ist es ein unvergesslicher Abend. Als bei Bad Boy For Love eine l√§ngere musikalische Phase beginnt, entschlie√üt sich Herr Anderson das Publikum zu fixieren, entdeckt den Kleinen auf der Treppe und winkt ihn auf die B√ľhne. Der junge Mann ist ein wenig paralysiert, l√§sst sich aber doch von Vater und Umfeld auf die Stage komplimentieren. Und da steht er nun, neben einem ziemlich angeschlagenen Angry (kaum gr√∂√üer als er selbst) und dem hinzugeholten Mark Evans. Ein kleiner Junge zwischen zwei Legenden der Musikgeschichte, ein stolzer Vater, ein Angry in, na sagen wir mal der Lieber-Opa-Rolle, der den Jungen versucht seine Nervosit√§t zu nehmen: Einfach eine r√ľhrende Szene.

Nach dieser kurzen Zwischensequenz geht die Party unvermindert weiter. Das Publikum ist streckenweise euphorisch. Es wird lauthals mitgesungen und es entstehen song-bedingt einige Moshpits. Ein paar angedeutete Konzertenden später, wird die Party mit einer abgefeierten Version von Nice Boys finalisiert. Alles in allem ein herausragender Abend, der Niemanden unbefriedigt lässt.

Ach, und die 44 Jahre, die am Anfang erwähnt wurden. Tja, so alt musste ich werden, um den Abend und das mir Dargebotene schätzen und einordnen zu können, als eines der geilsten Konzerte einer vielleicht aussterbenden Art.

Danke Rose Tattoo, V8 Wankers und der Zeche f√ľr diesen unvergesslichen Abend.

Blood Brothers (2018 Bonus Reissue)

Preis: EUR 14,99

4.0 von 5 Sternen (1 Kundenbewertungen)

20 neu & gebraucht ab EUR 11,50

Setlist ROSE TATTOO @ Bochum Zeche (31.08.2018):

01. One Of The Boys
02. Juice On The Loose
03. Man About Town
04. Assault & Battery
05. Tramp
06. Rock’n Roll Outlaw
07. The Butcher And Fast Eddy
08. Stand Over Man
09. Branded
10. Black Eyed Bruiser
11. Once In A Lifetime
12. 1854
13. Rock‚Äėn Roll Is King
14. Scarred For Life
15. Bad Boy For Love
16. Astra Wally
17. We Can’t Be Beaten
18. Remedy/Nice Boys

Weblinks V8 WANKERS:

Facebook: https://de-de.facebook.com/V8Wrock/
Twitter: https://twitter.com/v8wankers?lang=de

Weblinks ROSE TATTOO:

Facebook: https://de-de.facebook.com/RoseTattoo/
Twitter: https://twitter.com/hashtag/rosetattoo?lang=de
Homepage: http://www.rosetattoo.com.au/

Geschrieben von
Mehr von Monsieur Guillotine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.