LEICHENWAGENTREFFEN – Wave-Gotik-Treffen, 19.05.2018

© Thomas Papenbreer
Geschätzte Lesezeit: 1 Minute(n)
Weitere Berichte im Festivalbereich: Wave-Gotik-Treffen (WGT) - √úbersicht

Seit ein paar Jahren ist das Leichenwagentreffen eine obligatorische, feste Gr√∂√üe auf dem WGT. Die rund 20 Gef√§hrte aus verschiedenen Epochen, von unterschiedlichsten (teilweise gar nicht mehr existierenden) Herstellern fahren daf√ľr wie in jedem Jahr beim Taxistand vor dem Hauptbahnhof los. Es schlie√üt sich ein halbst√ľndiger Curso durch die Stadt an, nach dem man sich auf dem Parkplatz vor dem Nordtor der S√ľdfriedhofs vor dem imposanten Kulisse des V√∂lkerschlachtdenkmals zum allgemeinen Fachsimpeln und f√ľr Fotos einfindet.

Damit das alles reibungslos vonstatten geht, greifen die Lenker dieser au√üergew√∂hnlichen Automobile zu einem cleveren Schachzug: Sie melden ihren Ausflug kurzerhand als „Demonstration f√ľr den Erhalt der Bestattungskultur“ an und bekommen so eine Polizeieskorte noch mit oben drauf. Die teilweise bis zur Selbstaufgabe gepflegten und mit so viel Liebe und Kreativit√§t gestalteten Wagen sind auch auf diesem WGT erneut ein beliebter Anziehungspunkt f√ľr rund 300 Besucher und Schaulustige. Trotzdem gab es, aufgrund des Platzmangels auf dem Parkplatz die ein oder andere Auseinandersetzung mit den regul√§ren Besuchern des Friedhofs, die man sicher h√§tte vermeiden k√∂nnen, wenn man das Treffen als richtige Veranstaltung ins WGT-Tableau aufnehmen w√ľrde. Den kulturellen und k√ľnstlerischen Anspruch daf√ľr sehe ich allemal erf√ľllt.

Galerie: Thomas Papenbreer

Geschrieben von
Mehr von Katja Spanier

THE MYSTERY OF THE BULGARIAN VOICES feat. LISA GERRARD ‚Äď Hamburg, Laeiszhalle (15.10.2018)

Die Laeiszhalle in Hamburg steht nicht unbedingt ganz oben auf der Liste...
Weiterlesen