LEICHENWAGENTREFFEN – Wave-Gotik-Treffen, 19.05.2018

© Thomas Papenbreer
Geschätzte Lesezeit: 1 Minute(n)
Weitere Berichte im Festivalbereich: Wave-Gotik-Treffen (WGT) - √úbersicht

Seit ein paar Jahren ist das Leichenwagentreffen eine obligatorische, feste Gr√∂√üe auf dem WGT. Die rund 20 Gef√§hrte aus verschiedenen Epochen, von unterschiedlichsten (teilweise gar nicht mehr existierenden) Herstellern fahren daf√ľr wie in jedem Jahr beim Taxistand vor dem Hauptbahnhof los. Es schlie√üt sich ein halbst√ľndiger Curso durch die Stadt an, nach dem man sich auf dem Parkplatz vor dem Nordtor der S√ľdfriedhofs vor dem imposanten Kulisse des V√∂lkerschlachtdenkmals zum allgemeinen Fachsimpeln und f√ľr Fotos einfindet.

Damit das alles reibungslos vonstatten geht, greifen die Lenker dieser au√üergew√∂hnlichen Automobile zu einem cleveren Schachzug: Sie melden ihren Ausflug kurzerhand als „Demonstration f√ľr den Erhalt der Bestattungskultur“ an und bekommen so eine Polizeieskorte noch mit oben drauf. Die teilweise bis zur Selbstaufgabe gepflegten und mit so viel Liebe und Kreativit√§t gestalteten Wagen sind auch auf diesem WGT erneut ein beliebter Anziehungspunkt f√ľr rund 300 Besucher und Schaulustige. Trotzdem gab es, aufgrund des Platzmangels auf dem Parkplatz die ein oder andere Auseinandersetzung mit den regul√§ren Besuchern des Friedhofs, die man sicher h√§tte vermeiden k√∂nnen, wenn man das Treffen als richtige Veranstaltung ins WGT-Tableau aufnehmen w√ľrde. Den kulturellen und k√ľnstlerischen Anspruch daf√ľr sehe ich allemal erf√ľllt.

Galerie: Thomas Papenbreer

Geschrieben von
Mehr von Katja Spanier

THE DEVIL & THE UNIVERSE – :Endgame 69:

„Chapter Five: The Dark Hippie-Goat“ Mit ihrer Gr√ľndung 2012 haben sich The...
Weiterlesen