BENNY ANDERSSON – Piano

BENNY ANDERSSON - Piano
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

8 Gesamtnote

Gesamtnote

8

Benny Andersson… Bei dem Namen dürfte es beim einen oder anderen irgendwo im Hinterkopf klingeln. Wenn man aber ABBA sagt, ist eigentlich jedem klar, worum es geht. Besagter Benny Andersson, der einst mit bei ABBA musizierte, hat nun ein neues Solo-Album rausgebracht, das es auf stolze 21 Stücke bringt. Freunde der gediegenen Pop-Musik sollten aber erst einmal Vorsicht walten lassen, denn das Album heißt nicht ohne Grund Piano und erscheint auch nicht ohne Grund bei der Deutschen Grammophon. Benny Andersson hat sich auf dem Album ins klassische Metier begeben, spielt nur Piano und bleibt dabei instrumental.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Aber auch, wenn das nichts mit ABBA-schem Pop zu tun hat, ist das Album für Fans der Band weiterhin interessant. Denn: ABBA-Stücke gibt es auf dem Album durchaus zu hören. Man ist erstaunt, wie gut beispielsweise ein Thank You For The Music als Klavierstück funktioniert. Der Gesang bleibt zwar aus, aber im ruhig-klassischen Arrangement kann auch ein Melodieverlauf des Klaviers die Gesangsstimme gut übernehmen. Auch Happy New Year kann das gut beweisen. Die altbekannte Maxime „weniger ist manchmal mehr“ weiß ein Benny Andersson hier gut zu verifizieren. Es ist dabei erstaunlich, wie gut Stücke manchmal in einem komplett anderen Gewand funktionieren können.

Aber es sind nicht nur die ABBA-Stücke, die glänzen. Benny Andersson hat noch mehr im Repertoire. Neue Solostücke beispielsweise. Nehmen wir ein Embassy Lament einfach mal als Beispiel. Ein optimistisch-klassischer Klavierlauf, der einmal mehr belegt, dass der Künstler sich auch im klassischen Metier sehr wohlfühlt. Etwas, das man auch bei Arrangements wie Chess bemerkt. Auch dieses Musical-Stück wurde neu interpretiert, auf das Klavier umkomponiert und für Piano eingespielt. In jeder Note fühlt man dabei das Herzblut, das der Interpret in diese Arrangements investiert hat.

Natürlich braucht man für dieses Album eine Ader für Piano-Klänge und für klassische Musik. Wenn diese aber grundlegend vorhanden sein sollte, so ist Piano ein Album, das zu gefallen weiß.

Tracklist BENNY ANDERSSON – Piano:

01. I Let The Music Speak
02. You And I
03. Aldrig
04. Thank You For The Music
05. Stockholm By Night
06. Chess
07. The Day Before You Came
08. Someone Else’s Story
09. Midnattsdans
10. Målarskolan
11. I Wonder (Departure)
12. Embassy Lament
13. Anthem
14. My Love, My Life
15. Mountain Duet
16. Flickornas Rum
17. Efter Regnet
18. Tröstevisa
19. En Skrift I Snön
20. Happy New Year
21. I Gott Bevar

Weblink BENNY ANDERSSON:

Facebook: www.facebook.com/bennyanderssoninternational

Written By
More from Marius Meyer

[beendet] Shirts und Beutel zum M’ERA LUNA Festival zu gewinnen

In unserem Vorbericht warfen wir kürzlich schon einen ausführlichen Blick auf das...
Read More