K’S CHOICE – 25

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


8 Gesamtnote

Gesamtnote

8

Es gab mal eine Zeit, in der konnte man Indie- und Alternative-Sounds im Fernsehen hören und sehen. Wohl vielen dürfte Viva Zwei noch in Erinnerung sein. Warum ich das hier schreibe? Nun, K’s Choice sind für mich damit verbunden. Zwar kannte ich die Band stets eher nur von ihren Videoclips, aber für mich in meiner jugendlichen „musikalischen Sozialisation“ war K’s Choice so eine Band, die gut zu meinem damaligen Lieblingssender passte. Als nun vor einer Weile die Meldung kam, dass die Band anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums eine Best Of mit dem logischen Titel 25 herausbringt, wollte ich die Gelegenheit nutzen, mich mal mehr mit dem Gesamtwerk der Band auseinanderzusetzen. Eine gute Idee.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Nach dem persönlichen Einstieg schauen wir also mal auf die Doppel-CD, die gut auf 25 Jahre K’s Choice zu blicken vermag. Dabei hört man gut die Vielseitigkeit der Band. Eröffnet mit Perfect Scar ist es erst einmal eine druckvolle Indie-Rock-Nummer, die hier begegnet. Die Rock-Klänge stehen der Band seit je her ausgesprochen gut, wie viele Stücke der Compilation zeigen. Auch I will carry you lässt gut die Qualitäten der Band erkennen, die hier im hohen Tempo nach vorne geht, bei dem man merkt, wie gut die Stimme von Sängerin Sarah Bettens auch mit den härteren bzw. schnelleren Klängen harmoniert. Da steckt viel Emotion drin, wie man immer wieder merkt, auch beispielsweise in We are the Universe.

Aber da gibt es auch die nachdenklichen bis mitunter melancholischen K’s Choice. Not an Addict kann hier gut Pate stehen. Nachdenklich mit Basslauf eröffnend, singt Sarah Bettens hier zunächst lautmalerisch, bis sie in den Text einsteigt und bei dominieren Moll-Klängen singt. Im Chorus werden die Gitarren aber auch hier lauter, während der nachdenkliche Charakter bleibt und für Eingängigkeit sorgt. Welche Wichtigkeit dieses Stück aus dem Jahr 1996 für die Band hat, erkennt man auch daran, dass es in einer neuen Aufnahme auf der Doppel-CD zu finden ist, wo sich als Gast-Sängerin Skin von Skunk Anansie die Ehre gibt. Wirklich gelungen, diese Neuaufnahme.

Die nachdenkliche Seite von K’s Choice zeigen so einige Stücke auf 25. Auch Almost Happy ist so ein Fall, der in den Strophen ruhig begegnet, im mittleren Tempo agiert, aber den Hörer dabei gut zu berühren weiß und bei aller Melancholie auch nie den Hoffnungsschimmer verliert. K’s Choice schaffen gut den Wechsel zwischen den Dynamiken und es klingt stets wie aus einem Guss, was die Geschwister Sarah und Gert Bettens hier präsentieren – was umso erstaunlicher ist, da die Stücke ja aus 25 Jahren Bandgeschichte stammen.

Tracklist K’S CHOICE – 25:

01. Perfect Scar
02. Come Live the Life
03. Not an Addict
04. My Heart (2017)
05. If You’re Not Scared
06. Private Revolution
07. 16
08. Surrender
09. Another Year
10. Virgin State of Mind
11. I Will Carry You
12. Echo Mountain
13. Killing Dragons
14. Resonate
15. We Are the Universe
16. Almost Happy
17. Dad
18. The Ballad of Lea & Paul
19. Mr. Freeze
20. Believe
21. God in My Bed
22. Cocoon Crash
23. Everything for Free
24. Woman
25. We Are Glaciers
26. Not an Addict (feat. Skin)

Weblinks K’S CHOICE:

Homepage: www.kschoice.com
acebook: www.facebook.com/kschoice
Twitter: www.twitter.com/kschoicemusic

25

Preis: EUR 7,99

(0 Kundenbewertungen)

13 neu & gebraucht ab EUR 7,56

Geschrieben von
Mehr von Marius Meyer

ROBERT PLANT – Carry Fire

Es wird immer viel von Led Zeppelin geschrieben, Veröffentlichungen wie die vor...
Weiterlesen