Interview: ASSEMBLAGE 23 (TOM SHEAR)

Interview: ASSEMBLAGE 23 (TOM SHEAR)
Geschätzte Lesezeit: 4 Minute(n)

Vier Jahre sind vergangen seit dem Vorgänger Bruise und auch jetzt gab es die eine oder andere Verschiebung. Nun ist es aber endlich soweit und mit Endure erscheint das inzwischen achte Album von Assemblage 23 in Person von Tom Shear. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um ihm per E-Mail einen Schwung Fragen zu schicken, die das Album, die Hintergründe dazu, die – vermeintlich – lange Pause, Tourpläne und vieles mehr thematisieren. Dabei zeigte sich Tom Shear als gleichermaßen ehrlicher wie auch umtriebiger Musiker, der voll und ganz hinter dem steht, was er aufnimmt und veröffentlicht.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

In Kürze erscheint das neue Album Endure. Es wurde einige Male verschoben. Warum musste das sein?
Ich war mit verschiedenen Projekten zugleich zugange als ich auch an Endure arbeitete – darunter ein Videospiel-Soundtrack, Abmischen und Produzieren für andere Bands. Manchmal brauche ich glaube ich eine Klon-Armee, um das alles zu schaffen, an dem ich arbeite. Zudem möchte ich immer sicher sein, dass das Album auch so wird, dass ich zufrieden damit bin. Das braucht manchmal ein bisschen Extra-Zeit.

Wie fühlt es sich für dich an, darauf zu warten, bis das Album wirklich veröffentlicht wird? Ich mein: Du hast es schon vor einer Weile fertig gestellt und musst jetzt warten…
Das ist ziemlich hart, weil man hier oft einige Monate dazwischen hat. Natürlich ist man ungeduldig, bis die Leute es dann hören können, da sind ein paar Monate ziemlich frustrierend.

Bruise erschien 2012, vor mehr als vier Jahren. Warum hat es so lange gedauert, ein neues Album aufzunehmen? Was ist in der Zwischenzeit passiert?
Ich habe ein Album und ein Remix-Album für mein neues Nebenprojekt Surveillance geschrieben, aufgenommen und veröffentlicht, einen Soundtrack für ein Videospiel komponiert, getourt, DJ-Sets in den ganzen USA gegeben, habe einige Dutzend Remixe gemacht und zudem für andere Bands Musik produziert und gemischt. Ich versuche, immer beschäftigt zu bleiben!

Was würdest du sagen sind Hauptthemen und Einflüsse auf Endure?
Das ist schwer zu sagen. Wenn man so lange Musik macht, sammeln sich die Einflüsse. Da ist es eine Art Kumulation all der Musik, zu der ich über die Jahre eine Verbindung hatte.

Wie würdest du die Unterschiede auf Endure im Vergleich zu Bruise beschreiben? Was ist neu und anders?
Es gibt mehr Stücke mit Drums außerhalb des gängigen „Four on the floor“-Kicks. Ich bin auch an die Produktion der Vocals anders herangegangen und stilistisch denke ich, steht jedes Stück auch ein bisschen für sich.

Wenn wir uns den Titel anschauen: Warum hast du dich entschieden, das Album Endure zu nennen?
Ich mag Wörter, die mehrere Bedeutungen haben können, wie „Endure“. Es kann bedeuten, etwas Schwieriges zu überstehen, aber es kann auch bedeuten, ein langes Leben zu haben.

Es ist ein Titel namens Salt The Earth auf dem Album. Was hat es damit auf sich?
Das ist eine sehr alte Phrase. Einmarschierende Armeen kommen und zerstören große Teile der Stadt – bevor sie wieder abziehen, würden sie Salz in den Boden streuen, um sicherzugehen, dass dort niemand wer etwas anbauen kann und nichts mehr dort wächst. Es geht also um blinde Rachsucht, wo es nicht ausreicht, den Feind zu zerstören, sondern auch zukünftigen Generationen noch Schaden zuzufügen.

Interview: ASSEMBLAGE 23 (TOM SHEAR)Ein anderes Stück ist Call The Dawn. Warum ist der Tagesanbruch dir wichtig? Ich frage, da – auch wenn es ein bisschen nach Klischee klingt – viele Bands im dunklen Elektro dazu tendieren, Dunkelheit zu thematisieren.
Call The Dawn handelt von einer gescheiterten Beziehung. Auch wenn sich das alles ziemlich düster anfühlen kann, bewegt man sich zu neuen Dingen, die einem begegnen und die Dunkelheit zieht vorüber. Der Tagesanbruch ist hier eine Metapher für Neuanfänge.

Das Album endet mit December. Was macht den Monat für dich besonders?
Auch wenn ich den Winter liebe, ist „when December ends“ in dem Fall eine Metapher für ein endendes Leben. Das Ende des Jahres = das Ende eines Lebens.

Wenn wir das Album wieder als Ganzes sehen: Wie sind deine Erwartungen mit Endure?
Das ist immer schwer zu sagen – wie ein Album ankommt, hängt schließlich vom Hörer ab. Bisher war das Feedback, das ich bekommen hab, war überwältigend positiv. Viele Fans meinten, es sei bisher ihr Lieblingsalbum von mir.

Es gibt auch eine Limited Edition mit einer zweiten CD, auf der Remixe sind. Wie hast du die Remixer ausgewählt?
Die meisten Remixer sind Freunde von mir und Leute, mit denen ich über die Jahre Shows gespielt hab, deren Werke ich immer genossen habe.

Neben den Remixes sind auch noch zwei weitere Bonus-Tracks dort zu finden. Warum hast du dich entschieden, sie nur auf die Bonus-CD zu nehmen?
Gute Frage – ich finde, zehn Stücke sind die perfekte Länge für das Album. Die zusätzlichen Stücke waren dann noch übrig und es war sinnvoll, diese auf die Bonus-CD zu packen.

Dazu gibt es auch eine Vinyl-Version. Wird es da noch Specials oder Extras geben oder ist es einfach das „normale“ Album?
Es ist dasselbe Album wie die reguläre Ausgabe von Endure, aber natürlich ist das Mastering für Vinyl ein anderes als für CD oder für digital.

Ich habe gesehen, dass du auch einige Shows mit dem neuen Album spielen wirst. Wie performst du es auf der Bühne? Nur du oder sind auch andere Musiker mit dabei?
In dem Moment, wo ich das schreibe, haben wir gerade unsere US-Tour gestartet. Ich habe immer einen Keyboarder und einen Drummer mit auf Tour.

Leider sind es bisher nur US-Tourdaten. Wirst du auch in Deutschland und Europe einige Shows mit dem Album spielen?
Ja, wir hoffen, irgendwann Anfang des kommenden Jahres rüberzukommen, aber aktuell stehen die US-Daten an, daher kann ich noch nichts Genaues sagen derzeit.

Wenn wir ein wenig in die Zukunft gucken: Gibt es bereits Pläne für das, was als nächstes kommt bei dir und deiner Musik?
Ich habe schon die Vorarbeiten für das nächste Album von Surveillance angefangen. Und wir werden im kommenden Jahr viel durch die Welt touren.

Weblinks ASSEMBLAGE 23:

Homepage: www.assemblage23.com
Facebook: www.facebook.com/Official-Assemblage-23-138651156153800/
Twitter: www.twitter.com/Assemblage_23

Interview: ASSEMBLAGE 23 (TOM SHEAR)

Endure (Deluxe+Bonustracks & Remixes)

Preis: 17,10 €

Interview: ASSEMBLAGE 23 (TOM SHEAR) (0 Kundenbewertungen)

13 neu & gebraucht ab 13,48 €

Written By
More from Marius Meyer

Interview: SCHATTENMANN (Frank Herzig)

Zuletzt führten wir beim M’era Luna Festival 2018 ein Interview mit Schattenmann,...
Read More