THE MISSION – Köln, Live Music Hall (23.12.2013)

    Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

    Totgesagte leben lĂ€nger! Eigentlich hatte ich nach der zweiten Auflösung von The Mission im Jahre 2008 nicht mehr damit gerechnet, Wayne Hussey noch einmal auf der BĂŒhne zu sehen, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

    Als am 23. Dezember 2013, kurz vor halb Neun, Mr. Hussey zum Abschlusskonzert der The Brightest Light Tour die BĂŒhne der Live Music Hall betritt ist er nĂ€mlich nicht alleine. Neben Mike Kelly (Schlagzeug) sind mit Craig Adams (Bass) und Simon Hinkler (Gitarre) zwei GrĂŒndungsmitglieder von The Mission mit dabei. Ein seltenes, aber nach den Jahren der wechselnden Bandmitglieder, sehr angenehmes Bild. Gerade das Zusammenspiel Hussey / Hinkler sorgt immer wieder fĂŒr ein GĂ€nsehaut-Feeling was bei den meisten, der rund 1000 Fans in der Halle, sehr gut ankommt. Auch die Mischung der Songs passt. Quer durch die meisten Alben der letzten 27 Jahre und mit Wasteland, Garden Of Delight und Severina sogar drei StĂŒcke vom 86er DebĂŒtalbum Gods Own Medicine.

    So ging die erste Stunde auch recht schnell um und viele waren verwundert, dass die Band schon die BĂŒhne verlĂ€sst. Nach einer kurzen Pause kam dann Mr. Hussey alleine mit Gitarre und Rotwein wieder auf die BĂŒhne um eine Solo-Version von Like A Child Again vom 92er Album Masque zu prĂ€sentieren bevor auch der Rest der Band wieder dazu stiess und nachlegte.

    Um den Bezug zu Weihnachten dann auch noch herzustellen sprang nach einem sehr langen Tower of Strength ein Weihnachtsmann (Bob Noxious) auf die BĂŒhne um, nach einigen „Kuscheleinheiten“ mit Wayne Hussey, ein Fuck Off Santa zum Besten zu geben. Einige fanden den Auftritt wohl unpassend, ich nicht 🙂

    Fazit: The Mission haben auch als Version 3.0 nichts von ihrem Charme verloren!

    Setlist:
    01. Black Cat Bone
    02. Beyond the Pale
    03. Serpent’s Kiss
    04. Naked and Savage
    05. The Girl in a Fur Skin Rug
    06. Garden of Delight
    07. Severina
    08. Butterfly on a Wheel
    09. Everything but the Sqeal
    10. The Crystal Ocean
    11. Wasteland
    12. Swan Song
    13. Like a Child again (Z)
    14. When the Trap Click Shut Behind Us (Z)
    15. Like a Hurricane (Z)
    16. Deliverance (Z)
    17. Tower of Strength (ZZ)
    18. Fuck Off Santa (Bob Noxious) (ZZZ)

    Geschrieben von
    Mehr von Sparklingphotos.de

    TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

    EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegrĂŒndet. Das Projekt wird...
    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.