Super700 – Lovebites

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Super700 – Lovebites

Super700 - Lovebites

Super700 stammen aus Berlin und gelten dort bereits seit einiger Zeit als ganz großer Geheimtipp. Nach ihrem 2006er Debüt legen die sieben Musiker und Musikerinnen dieser Tage den erwarteten Nachfolger vor, der auf den Namen "Lovebites" hört. Die Band besteht aus den drei Schwestern Ibadet, Ilirjana und Albana Ramadani, zu denen sich Johannes Saal, Simon Rauterberg, Michael Haves und Sebastian Schmidt gesellen. Super700 zeichnet ein hohes Musikverständnis aus und so überzeugen sie mit einem interessanten Mix aus modernem Pop der Marke Polarkreis 18 oder den Cardigans und vielen klassischen Elementen aus dem Jazz oder Soul. Auch eine Dreampop Band wie die Cocteau Twins kommt einem in den Sinn, wenn man die Stimmen von Ibadet und ihren beiden Schwestern im Background hört.

Der angesprochene Stilmix macht die Scheibe sehr abwechslungsreich und zum perfekten Begleiter für ruhige Stunden allein oder zu zweit. Aber Super700 können auch anders, wie z.B. das engelhaft rockende "The Fortuneteller" beweißt, bei dem ein pulsierender Bass, knarzige Gitarren und elegisch hüpfende Keyboardklänge den Rhythmus vorgeben. Noch deutlicher wird dies aber im Folgetrack "Second In Line", der mehr als deutliche Anleihen ethnischer Musik verarbeitet und so zu einem absolut ungewöhnlichen Popsong mutiert. Und über allen Songs schwebt diese wunderschöne, feengleiche Stimme von Ibadet Ramadani, die den Songs eben jenes mystische Element verleiht, das Super700 aus der Masse hervorstechen lässt.

Highlight für mich ist aber gleich der Eröffnungstrack und zugleich die erste Single "Tango". Hier spielen Super700 ihre Stärken voll aus und der Track ist wohl einer der Schönsten überhaupt die das neue Jahr für uns bereit hält. Doch auch die aktuelle Single "S.T.T.S.M.C. (Somebody Tries To Steal My Car)" weiß mit ihrer Leichtigkeit zu gefallen und den Hörer zu bezirzen.

Ein gutes Album, das Super700’S Status als "Geheimtipp" mehr als gerecht wird und dafür sorgen dürfte, dass noch deutlich mehr Hörer in den Bann des Septetts gelangen werden. Übrigens startet am 25.02. Super700’s kleine Supporttour für die oben schon erwähnten Polarkreis 18. Eine wirklich großartige Kombination die viel Spaß und tolle Musik verspricht.



Tracklist:
01. Tango
02. The Other Side
03. S.T.T.S.M.C. (Somebody Tried To Steal My Car)
04. We Will Never Drown
05. When The Rain Comes Down
06. Rosebud
07. The Furtuneteller
08. Second In Line
09. Drive Too Fast
10. Spring (The Old Pretender)
11. Lovebites
12. River Song
13. Revolution

Bewertung: 8 / 10 Punkte

Autor : Michael Gamon

More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegründet. Das Projekt wird...
Read More