WHISPERS IN THE SHADOW – Gilding The Lily – A Retrospective 1996-2021

WHISPERS IN THE SHADOW – Gilding The Lily – A Retrospective 1996-2021
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Die österreichische Goth-Rock Band Whispers In The Shadow ist heute eigentlich nicht mehr aus der Underground Szene wegzudenken. Da gibt es kaum eine weitere Band, beispielsweise auf Festivals die so viel Vorfreude, raunender Anerkennung und Magnetwirkung auf sich vereinen kann, wie die Wiener um Ashley Dayour. Dort, wie auch mit jeder neuen Veröffentlichung umgibt Whispers In The Shadow diese delikate Aura aus verehrungswürdigem Klassiker, stetiger Innovation, markantem Wiedererkennungswert, intellektueller Belesenheit und einer ausgewogenen Spannung aus dunkler Melancholie und nachdenklichem Widerstand, die immer wieder anzieht, überrascht und fasziniert.

Und das nun schon seit 25 Jahren. Ja, genau ein Vierteljahrhundert, eine Zeitspanne, bei der man sich nicht merkwürdig vorkommen muss, wenn man wortwörtlich von einem Klassiker sprechen möchte. Eine Zeitspanne, die man darüber hinaus getrost zum Anlass nehmen kann, auf Getanes und Geleistetes zurückzuschauen und darüber zu reflektieren. Das kann man zum Beispiel tun, indem man einfach die alten Schätzchen noch einmal hervor holt und ein paar Auserwählte von ihnen in neuer Reihenfolge erneut für die Ewigkeit bannt, um sich so noch einmal am eignen Œuvre zu erfreuen.

Raus aus dem Museum

Whispers In The Shadow sind für Gilding The Lily einen anderen Weg gegangen, denn sie haben sich mit einer einfachen Zusammenschau des Vergangenen nicht zufrieden gegeben. Die Band hat für ihre Retrospektive vielmehr 21 Songs aus den letzten 25 Jahren in die Gegenwart geholt. Hier wurde nicht nur aufpoliert, sondern komplett neu aufgenommen. Damit ist es der Band gelungen ein neues Album zu schaffen und kein klassisches Best Of Album zusammenzustellen, in dem man sich Whispers In The Shadow in ihrem eigenen Museum anschauen und anhören kann. Was Ashley Dayour und Kollegen von dieser Art halb verkitschter und ungleichzeitiger Vergangenheitsbetrachtung halten, wissen wir spätestens seit ihrem letzten Album Yesterday Is Forever (2020). Stattdessen wurde jeder Song, der für Gilding The Lily ausgewählt wurde, zu etwas Neuem, Gleichzeitigem mit dem Echo aus seiner Vergangenheit verdichtet. Auf der weiten Strecke der Retrospektive – hier meint es die Band wirklich gut mit uns und ist sehr großzügig – erhalten wir einen vielschichtigen Überblick über das vielschichtige Wirken einer vielschichtigen Band.

Lovecraft, Tarot und Gesellschaftskritik

Wir gehen zurück ans Ende des letzten Jahrtausends, als Ashley Dayour 1996 Whispers In The Shadow – der Bandname eine Reminiszenz an H.P. Lovecraft – gründete und die ersten beiden wavigen Alben Laudanum (1997) und November (1998) aufnahm. Wir begleiten die Band durch einen musikalischen Stilwechsel (A Taste Of Decay (2000), Permanent Illusions 2001)) und einen äußerst ambitionierten Werkzyklus, der Whispers In The Shadow nach einer längeren Pause musikalisch und inhaltlich weiter reifen lässt (Into The Arms Of Chaos (2008), Eternal Arcane (2010), The Rites Of Passage (2012), Beyond The Cycles Of Time (2014)).

Punkig und roher wurden die Wiener 2018 mit The Urgency Of Now, meinem persönlichen Lieblingsalbum von Whispers In The Shadow. Hier politisierten nicht nur die Umstände im eigenen Land und Europa die Band, Inhalt und Form ihres Albums, sondern trieben die Musiker zu neuen künstlerischen Höchstleistungen. Fortgesetzt wurde dies auf Yesterday Is Forever (2020), dem wohl bisher scharfsinnigsten und am meisten ausgereiften Album der Flüsterer. Auf all diesen Etappen sind wir dabei und werden eingeladen, uns diesem Reifungsprozess aus der gegenwärtigen Perspektive durch die Brille der Vergangenheit zu widmen. Sehr gelungen!

Gilding The Lily ist am 22. September erschienen. Das Album kann in elektronischer Form zum Beispiel via Bandcamp bezogen werden. Die Vorbestellung verschiedener limitierter Vinyl-Versionen ist dort ebenfalls möglich. Diese werden ab Mitte Dezember verfügbar sein.

Tracklist Whispers In The Shadow – Gilding The Lily – A Retrospective 1996-2021:

01. Back To The Wound
02. The Arrival
03. Left Hand Anthem
04. The Night Turns
05. Train
06. The Rites Of Passage
07. If Uriel Falls
08. Nothing Stays Forever
09. A Song For The Radio
10. More Than Words
11. Detractors
12. Haloes At Dawn
13. Adrift
14. Walk On The Mirror
15. The Lost Souls
16. Damned Nation
17. Forever 1985
18. A Taste Of Decay
19. Pillowcase
20. The Urgency Of Now
21. Drowning Like The Moon

Weblinks WHISPERS IN THE SHADOW:

Official: http://www.whispersintheshadow.com/
Facebook: https://www.facebook.com/WhispersInTheShadow
Bandcamp: https://whispersintheshadow.bandcamp.com/

More from Katja Spanier

ATLANTEAN KODEX – The Course Of Empire

The Holy Grail of epicness Kalt ist es an der Spitze, einsam...
Read More