Live und in Farbe: Sommerbühne am Leipziger Panometer

Live und in Farbe: Sommerbühne am Leipziger Panometer
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Livekonzerte sind wieder da (yes!) und die schönsten passieren in Leipzig

Irgendwann, irgendwie – durch mein Interesse an Popkultur und schöner Musik – bin ich auf Sizarr und ihre fantastischen Aufnahmen aus dem Leipziger Panometer gestoßen. Dann kam Corona und die Kultursparsamkeit – um so besser, dass Livemusik jetzt wieder bezaubern kann:

Eine ganz und gar liebenswerte Auswahl an Künstler:innen bringt der Zusammenschluss der beiden Connewitzer Konzerthäuser Werk-2 und UT-Connewitz auf die sommerliche Bühne des Panometers. Mit dem 22. Juli starten drei Wochen kulturelle Vielfalt: Film, Literatur, Livemusik – hier kommt nur Gutes zusammen (und diese Auswahl erst!).

Den Start machen die Künstler:innen von DRAN (das Leipziger Recordlabelveranstaltungsvernetzungskonglomerat der Ilses-Erika-Dudes, habe ich gehört). Der Abend verspricht fünf Acts, die mit der Musikplattform assoziiert sind (support your local scene!), also großartige Klangbetten von Elephants on Tape, wohlige Musiken von Love is rare, durchtrieben verzwirbelten Krautrock von Kamala, das schöne Schrammeln von Paul Pecho und mitreißendes Wabern von The Woman Inside. Dann sind da die fetzigen Liedfett von denen mir ein weißweingetränkter Bekannter immer wieder vorschwärmt, ein Postrockabend (moment –  “Post”rock ist noch nicht vorbei?) mit Fargo (bestimmt so gut wie die Serie) und Klängen von jeffk – wenn sich das nicht dem sommerlichwarmen Sonnenuntergang fügt, dann weiß ich leider auch nicht weiter….

…aber die Veranstalter:innen, die (hoffentlich nicht nur von mir) ein großes Lob für ihre Programmgestaltung bekommen, schon: Voller Vorfreude wackle ich auf dem Stuhl, im Takt von Say Yes Dog, die gemeinsam mit den smoothen Melodien von Shelter Boy berauschen werden. Die lokalen Literat:innen zaubern ein Open Air Gewitter unter die offene Kuppel des Panometers und werben mit freien Eintritt für Verkehrsschilder (wtf?) – guckt doch einfach bei der Performance der Lesebühne Schkeuditzer Kreuz vorbei! Die guten Vibes paaren sich dann mit Tanzlust und den Rhythmen von Yemen Blues? Ja bitte! Empfehlen möchte ich auch Martin Kohlstedt, der mir von niemand geringerem als meinem Spotifyalgorithmus empfohlen wurde. Fantastische Melodien, wie gemacht für schönwarme Abende! Ganz ähnlich beeindruckend und ganz anders faszinierend als Black  Sea Dahu, die den Schmelzpunkt für Wortklang und Melodiegewebe zelebriert. Auch gut: Postpunkindiekram. Nach den herrlichen Neuveröffentlichung von John Moods (Sensitive One), Voodoo Beach (Anders sein) und Die Kerzen (Für immer), die sich im Kontext wie ein Statement lesen lassen, kribbelt die Neugier nur so, um zu erfahren, was die Künstler:innen an zusätzlichem, noch nicht Dagewesenen erschaffen haben.

Albertine Sarge & Ilgen Nur sind unfassbar tolle Musikerinnen und waren mein erster Hinweis, die Konzertreihe zu entdecken (echte musikalische Hingucker!). Widerstand der Dinge laden zum coronabedingt aufgeschobenen und längst überfälligem Records Release Rabatz ein – Schnauzer halten (lol). Dann verzaubern Siegfried & Joy, bevor Flying Moon in Space & Warm Graves ihre zwirbeligen Rockklänge durch die Arena schallen lassen. Den Augustpop gibt das Duo Ätna vor, die Gedanken an Tanzen mit Abstand nur schwer ertragbar erscheinen lassen. Dann kündigen sich Kikagu Moyo aus Japan an (mehr Psychedlic, yes!), bevor die fantastischen DŸSE den dortigen Konzertsommerrhythmus ausklingen lassen (natürlich nicht träge, sondern mit gewohnt großen Noisewänden). Hach, das werden Feste!

Und dann sind da noch die Filmvorführung. Vorbeischauen lohnt sich einfach!

Natürlich alles unter der Maßgabe eingehaltener Hygieneregeln.

Termine Sommerbühne am Leipziger Panometer 2021:

23.07.2021 Elephants on Tape, Love is rare, Kamala, Paul Pecho, The Woman Inside
24.07.2021 Liedfett
25.07.2021 Frago & jeffk
26.07.2021 Say Yes Dog & Shelter Boy
27.07.2021 Sommer ’85 (Filmvorführung)
28.07.2021 Lesebühne Schkeuditzer Kreuz (Lesung, klar)
29.07.2021 Yemen Blues
30.07.2021 Jeff Mills vertont “Frau im Mond” (Filmvorführung plus)
31.07.2021 Oscar Short 2021 (Animation) (Filmvorführungen)
01.08.2021 Martin Kohlstedt
02.08.2021 Bad Luck Banging or Loony Porn (Filmvorführung)
03.08.2021 Black Sea Dahu
05.08.2021 Albertine Sarges & Ilgen Nur
06.08.2021 Die Kerzen, John Moods, Voodoo Beach
07.08.2021 Widerstand der Dinge, Baby of the Bunch, Shed Ballet
09.08.2021 Siegfried & Joy
11.08.2021 Flying Moon in Space & Warm Graves
12.08.2021 Ätna & Lie Ning
13.08.2021 Kikagaku Moyo
14.08.2021 Dyse, Makata-o
15.08.2021 Grenzgebiet (Filmvorführung)

tickets

Weblinks Sommerbühne am Leipziger Panometer:

Homepages: www.werk-2.de // utconnewitz.de // www.panometer.de
Instagram: www.instagram.com/werk2leipzig/ // www.instagram.com/utconnewitz/ // www.instagram.com/panometer/

More from Claudia Helmert

BLOND, SHELTER BOY, MIA MORGAN – Dresden, Rinne (18.06.2021)

Happy flesh Wie ein trauriges, harmonisches Festival wölben sich die Schritte durch...
Read More