IAMX – Köln, Die Kantine (18.01.2019)

Fotos: IAMX
IAMX © Michael Gamon
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Die Meinungen zu Alive In New Light, dem aktuellen IAMX-Album, gehen weit auseinander. Einige sehen in der achten Platte der Bandgeschichte einen weiteren Meilenstein, anderen geht der nun noch theatralischere Gesang Chris Corners arg auf die Nerven. Wo sich aber fast alle einig sind: Live sind Corner & Co. einfach eine Macht. Davon konnten sich an diesem Freitagabend rund 800 Zuschauer in der damit sehr gut gefüllten Kölner Kantine einmal mehr überzeugen. Ohne Vorband und mit etwas Verzögerung legte das Quartett mit dem Titeltrack des aktuellen Longplayers los.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Und direkt nach den ersten fünf Minuten war klar, dass dieser Konzertabend ein voller Erfolg wird. Seit jeher hat vor allem Frontmann Corner eine enge Beziehung zum Publikum – nach seiner offenbar überstandenen Insomnia/Depressionen-Erkrankung scheint dieses Band aber noch ein wenig dicker geworden zu sein. Lautstarker Jubel erfüllte die Kantine – und der ebbte in den folgenden knapp 90 Minuten zu keinem Zeitpunkt ab. Einer der Hauptgründe dafür dürfte die sehr ausgewogen zusammengestellte Setlist sein. Wer eher Fan der älteren Stücke ist, wurde mit Perlen wie After Every Party I Die, Sorrow, Your Joy Is My Low oder I Am Terrified bestens bedient. Das Ganze bei wirklich gutem Sound und einer im Vergleich zu früheren Touren reduzierten, aber stimmungsvollen Licht- und Videoshow bis in die hintersten Reihen – was will man mehr?

Chris Corner überzeugte mit glockenklarem Gesang, der immer mal wieder von den Keyboarderinnen Janine Gezang und Sammi Doll ergänzt wurde. So wurde endlich auch der Song zum Konzert-Hit, vor dem Corner bislang gehörigen Respekt hatte: Mile Deep Hollow feierte seine Bühnenpremiere – die Mädels an den Tasten steuerten ihre wirklich schönen Stimmen zu dem gefühlvollen, aber live wahnsinnig schwer zu singenden Refrain bei.

Eine Pause nutzte der Frontmann, um auf ein neues (nachahmenswertes) Projekt aufmerksam zu machen. Ab sofort werde Corner gegen eine Teilnahmegebühr von 25 Euro vor einigen ausgesuchten Shows Gesprächsrunden veranstalten, in der sich Menschen mit psychischen Erkrankungen austauschen können. Die daraus entstehenden Gewinne werden für einen entsprechenden guten Zweck gespendet. Entsprechende Ankündigungen finden Fans vor der Show in den sozialen Medien. Chapeau für diese Idee!

Zugabe im Zeichen der Klassiker

Doch natürlich stand die Musik an diesem Abend im Vordergrund. Und besonders Fans der ersten (oder zweiten) Stunde kamen gegen Ende auf ihre Kosten. The Alternative, Mercy und allen voran Kiss And Swallow ganz am Ende zogen nochmal lautere Jubelstürme nach sich. Am Ende blieb nur eine Frage unbeantwortet: Warum verzichteten IAMX ausgerechnet auf Stardust, die erste, unter Fans sehr populäre Single des aktuellen Albums?

Setlist IAMX @ Köln, Kantine (18.01.2019)

01. Alive In New Light
02. No Maker Made Me
03. Bring Me Back A Dog
04. Happiness
05. I Come With Knives
06. Exit
07. I Am Terrified
08. Sorrow
09. North Star
10. After Every Party I Die
11. Spit It Out
12. Mile Deep Hollow
13. Your Joy Is My Low (Z)
14. The Alternative (Z)
15. The Power And The Glory (Z)
16. Mercy (ZZ)
17. Kiss And Swallow (ZZ)

Weblinks IAMX:

Homepage: www.iamxmusic.com
Facebook: www.facebook.com/IAMXOFFICIAL

IAMX - Köln, Die Kantine (18.01.2019)

Alive In New Light

Preis: 7,79 €

IAMX - Köln, Die Kantine (18.01.2019) (0 Kundenbewertungen)

19 neu & gebraucht ab 5,49 €

More from Patrick Friedland

A Tribute To AND ONE – Cover sind Cover

Neues Futter für alle Fans der Truppe um Steve Naghavi! Da sich...
Read More