BULLET FOR MY VALENTINE ‚Äď K√∂ln, Palladium (27.10.2018)

Bullet For My Valentine, © Markus Hillgärtner
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Am 27.10.2018 waren Bullet For My Valentine, Of Mice & Men, Nothing More und Shvpes zu Gast im K√∂lner Palladium. Das Konzert im Rahmen der Gravity Tour wurde von Shvpes eingel√§utet, welche schon relativ fr√ľh auf die B√ľhne mussten, sodass das Palladium noch nicht ann√§hernd gef√ľllt war. Viele d√ľrften wohl noch auf Parkplatzsuche gewesen sein, denn aufgrund des parallel stattfindenden Auftritts des Komikers „Der Dennis“ im gegen√ľberliegenden E-Werk war¬† die Verkehrssituation angespannt.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Deswegen ging es f√ľr uns auch erst mit Nothing More, der Alternative-Metal-Band aus San Antonio in Texas, los. Die Mannen um S√§nger Jonny Hawkins verstehen sich auf actiongeladene Liveshows und so lieferten sie eine solche auch im K√∂lner Palladium ab. Jonny, seineszeichen urspr√ľnglich Drummer, trommelte direkt zu Beginn des Sets auf einem aus Altmetall zusammen gebastelten Musikinstrument. Dieses Drum Tron getaufte Unget√ľm besteht aus Traktorteilen, Fahrradketten und diversen von Bassist Daniel Oliver zusammen geschwei√üten Metallteilen und diente sowohl als zus√§tzliches Instrument, als auch als Kletterger√ľst f√ľr S√§nger Jonny, der w√§hrend der gesamten Show kaum still stand.

Das Publikum zeigte sich begeistert und feierte geb√ľhrend mit und so schaffte es die Band einen positiven bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Man darf gespannt sein, was die Zukunft f√ľr Nothing More bringt.

Ende 2016 stieg Of Mice & Men S√§nger und Gr√ľndungsmitglied Austin Carlile aufgrund gesundheitlicher Probleme aus und die Band wurde f√ľr tot erkl√§rt. Mit ihrem neuen Album Defy (Ver√∂ffentlichung 19. Januar 2018) und sp√§testens mit ihrem Auftritt an diesem Abend zeigten sie jedoch eindrucksvoll, dass Bassist und Klars√§nger Aaron Pauley auch verantwortlich f√ľr die Screams eine gute Figur macht.

Of Mice & Men starteten ihr acht Song langes Set mit Defy, Warzone und Unbreakable, den st√§rksten Songs des aktuellen Longplayers, und konnten so das K√∂lner Publikum in Bewegung versetzen: moshen, headbangen, springen, das ganze Programm. Die Begeisterung des Publikums √ľbertrug sich auch auf die Band, die sich sichtlich √ľber die ausverkaufte Halle freute.

Setlist OF MICE & MEN @ Köln, Palladium (27.10.2018)

01. Defy
02. Warzone
03. Unbreakable
04. Would You Still Be There
05. You Make Me Sick
06. Bones Exposed
07. Instincts
08. The Depths

Fans von Bullet For My Valentine ben√∂tigten an diesem Abend einiges an Ausdauer, denn aufgrund der drei Supportbands begann die Band des Abends erst gegen 21:30 Uhr. Gl√ľcklicherweise konnten drei w√ľrdige Bands gefunden werden, sodass die Zeit wie im Flug verging.

Mit Leap of Faith, dem Opener ihres aktuellen, sechsten Albums Gravity (Ver√∂ffentlichung 29. Juni 2018) starteten die Mannen um Matthew Tuck in ihr 17 Songs und ein Drumsolo langes Set. Direkt zu Beginn fuhr die britische Metalcore-Band eine beeindruckende Lichtshow auf. Die B√ľhne wurde von verschieden gro√üen LED-Rechtecken eingerahmt, die den Eindruck eines √ľbergro√üen Portals erweckten.

Wie sich bereits bei den Vorbands ank√ľndigte, war das K√∂lner Publikum bei guter Laune und sowohl bewegungsfreudig als auch mitsingbegeistert. Von diesem R√ľckhalt in Form von Moshpits und Bullet-Rufen best√§rkt, lieferten Bullet For My Valentine eine energiegeladene Show ab. Mit Not Dead Yet bedankten sich die Bandmitglieder f√ľr all die Jahre die sie von den Fans Unterst√ľtzung erhielten und die K√∂lner sangen den Song quasi im Alleingang.

Mit ihrem gr√∂√üten Charthit Tears Don’t Fall, der der Band zum Durchbruch verhalf, und Waking the Demon endete das grandiose Konzert. R√ľckblickend konnten sowohl die Supports auch der Hauptact √ľberzeugen. Der Sound im Palladium war √ľberraschend gut und die beeindruckende Lichtshow beim Headliner runden den positiven Eindruck des Abends ab.

Setlist BULLET FOR MY VALENTINE @ Köln, Palladium (27.10.2018)

01. Leap of Faith
02. Over It
03. Your Betrayal
04. 4 Words (To Choke Upon)
05. Worthless
06. Letting You Go
07. The Last Fight
08. Venom
09. Not Dead Yet
10. Drum Solo
11. Scream Aim Fire
12. You Want a Battle? (Here’s a War)
13. Piece of Me
14. No Way Out
15. Suffocating Under Words of Sorrow (What Can I Do)
16. Don’t Need You
17. Tears Don’t Fall
18. Waking the Demon

Mehr von Markus Hillgärtner

Fotos: RELOAD FESTIVAL 2018 (Sa., 25.08.2018)

RELOAD FESTIVAL, Sulingen (Sa., 25.08.2018) mit Deez Nuts, DragonForce, In Flames, Kaiser Franz...
Weiterlesen