STATUS QUO – Eschweiler, Marktplatz (05.08.2018)

Fotos: STATUS QUO
Status Quo, © Markus Hillgärtner
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Nachdem am Vorabend auf dem Marktplatz in Eschweiler Anastacia ein beeindruckendes Konzert abgeliefert hat, wollen heute die Männer von Status Quo hier rocken. Leider ist das Zuschauerinteresse nicht besonders groß und das Publikum braucht zunächst Geduld. Ein defektes Mischpult sorgt für eine andere Planung und eine Verspätung. Der Support wird ersatzlos gestrichen, damit Status Quo halbwegs pünktlich starten kann.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Doch die Fans nehmen es äußerst gelassen, denn die entlang stehenden Bierbuden, aber auch Restaurants und sogar ein Eiscafé erleichtern das Verweilen ungemein. Auch scheint die Freude zu überwiegen, Status Quo überhaupt noch live erleben zu können, denn eigentlich hatten die ja nach der Akustiktour beschlossen, mit dem Touren aufzuhören. Und hier bekommen sie sogar ganz bewusst einen Plug-in Gig geboten. Und ja, natürlich sind sie älter und wirken nicht mehr so spritzig und rocken nicht mehr in dem Tempo wie früher. Aber ist das schlimm? Der Stimmung auf dem Marktplatz tut dies keinen wirklichen Abbruch. Auch dass der Gitarrensound sich durch den Tod von Rick Parfitt verändert hat, ist in Eschweiler eher eine Randnotiz wert. All das ist zwar spürbar. Jedoch von Defiziten zu sprechen, ginge zu weit. Parfitts Nachfolger Richie Malone ist langjähriger Weggefährte von Status Quo und  scheint inzwischen angekommen in der Band.

Das Zusammenspiel klappt jedenfalls sehr gut, alle Musiker wechseln sich eh ab, gehen mal nach vorne und übernehmen das Mikro. Schön zu sehen ist neben der unbändigen Spielfreude, mit wieviel Humor und Ironie sie zu Werke gehen. Allen voran Frontmann Francis Rossi macht gern Scherze mit dem Publikum und fordert uns immer wieder auf, bekannte Passagen mitzusingen. Und der wird immerhin nächstes Jahr 70 Jahre alt. Das gebührt großen Respekt. Umso verständlicher ist es, dass Status Quo kein sehr langes Set mehr durchhalten. Achtzig Minuten inklusive zweier Zugaben sind es immerhin, bevor sich die Rocker bei wunderschöner Abendsonne von der Bühne verabschieden.

Der Abend beginnt chaotisch und endet respektvoll. Was will man mehr?

Setlist STATUS QUO @ Eschweiler, Marktplatz (05.08.2018):

01. Caroline
02. Something ‚bout You Baby I Like
03. Rain
04. Softer Ride
05. Beginning of the End
06. Hold You Back
07. What You’re Proposing / Down the Dustpipe / Wild Side of Life / Railroad / Again and Again
08. Mystery Song
09. The Oriental
10. In the Army Now
11. Roll Over Lay Down
12. Down Down
13. Whatever You Want
14. Rockin‘ All Over the World
15. Don’t Waste My Time (Z)
16. Bye Bye Johnny (Z)

Weblinks STATUS QUO:

Official: http://www.statusquo.co.uk/
Facebook: https://www.facebook.com/StatusQuoOfficial/

 

Galeriebilder: Markus Hillgärtner

Written By
More from Jan Rombout

MYLES KENNEDY – Köln, Bürgerhaus Stollwerck (29.03.2018)

Rein vom Namen her dürfte man bei Myles Kennedy bei vielen Leuten...
Read More