DEINE LAKAIEN – Köln, Live Music Hall (04.10.2014)

DEINE LAKAIEN - Köln, Live Music Hall (04.10.2014)
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Deine Lakaien, die Könige der Electronic Avantgarde hatten zum Tanz in die Live Music Hall nach Köln gebeten und viele folgten dem Aufruf der beiden Protagonisten um Ausnahmesänger Alexander Veljanov und Multiinstrumentalist Ernst Horn. Sie wurden nicht enttäuscht von der zum einen immer wieder bemerkenswerten Bühnenpräsenz von Veljanov und zum anderen von der Songauswahl des seit 1985 aktiven Darkwave-Duos. DEINE LAKAIEN - Köln, Live Music Hall (04.10.2014)Die Tour benannt nach dem jüngst erschienenen Album der Lakaien, Crystal Palace, das sich wunderbar mit den Klassikern der Band verbindet, lud die Fans ein, in die Welt von Deine Lakaien einzutauchen, was man auch in der gut besuchten Halle in Köln tun konnte.

Die Setlist war kunterbunt (sic) und doch stand natürlich das aktuelle Album im Fokus, wie man mit einem Blick auf die Setlist deutlich feststellen konnte. Mit Stücken wie Nevemore, Where the Winds don’t blow, The ride und Forever and a day war Crystal Palace in den zwei Stunden des Konzertes mehr als würdig vertreten. Aber eigentlich ist jeder Deine Lakaien-Song eine Hymne, was an der ausdrucksstarken Stimme Veljanov liegt, die auch fast 30 Jahre nach der Gründung noch stark und sonor klingt.

Die Live-Band, die neben dem zweiten Band-Mitglied Ernst Horn wieder aus grandiosen Musikern wie Goran Trajkoski und Slobodan Kajkut besteht, bietet einen Klangteppich, der die vielen Fans des Duos in andere Sphären entführt. Das Publikum hat sich dem Konzert entsprechend gekleidet und so herrschen neben dem beinahe obligatorischen Schwarz auch Latexkleider und Mieder bei den Damen, die sich damit Sänger Verljanov im Bezug auf „Schick“ anpassen, denn der Sänger gibt auch optisch eine gute Figur ab.

DEINE LAKAIEN - Köln, Live Music Hall (04.10.2014)Deine Lakaien, dessen Oeuvre in den letzten dreieinhalb Dekaden allerlei großartige Songs umfasst, geben ihren treuen Fans, was sie verdienen und das sind nun mal auch die Klassiker wie der Opener Colour-Ize der auch auf dem Debüt der Band aus dem Jahr 1986 enthalten ist oder Overpaid aus dem Kasmodiah-Album von 1999, natürlich darf auch Over and done vom Album April Skies nicht fehlen.

Als sich nach 120 Minuten sich das Publikum der Live Music Hall gegen das Jungvolk der bevorstehenden Tanznacht austauscht, stellt man sich die Frage, ob man wirklich nochmal jung sein möchte oder ob es nicht besser ist, Deine Lakaien seit Jahren die Treue zu halten, so wie es die Besucher an diesem Abend taten.

Setlist DEINE LAKAIEN:
01. Colour-Ize
02. Reincarnation
03. Into my arms
04. Fighting the green
05. Over and done
06. Where you are
07. Nevermore
08. Gone
09. Europe
10. Return
11. Where the Winds don’t blow
12. Overpaid
13. The ride
14. Farewell
15. Chrystal Palace (Z)
16. Forever and a Day (Z)
17. Dark Star (Z)
18. Manastir Baroue (ZZ)
19. Love me to the End (ZZ)
20. Pilgrim (ZZZ)

Fotos: Frank Güthoff

More from Dennis Kresse

ELÄKELÄISET kommen mit ihrem Humppa Sound wieder nach Deutschland!

Humppa ist eine Art finnische Polka, mit der die Band Eläkeläiset seit...
Read More