CD/DVD-Rezension : VOLBEAT – Outlaw Gentlemen & Shady Ladies – Tour Edition

CD/DVD-Rezension : VOLBEAT - Outlaw Gentlemen & Shady Ladies - Tour Edition
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

8 Bewertung

9 Bewertung 2

8.5

Volbeat – Outlaw Gentlemen & Shady Ladies – Tour Edition

„Ich weiß was du letzten Sommer getan hast“ ist nicht nur ein schlechter Horrorfilm aus den 90er Jahren, sondern gilt im Fall der Outlaw Gentlemen & Shady Ladies – Tour Edition auch für die Dänen der Band Volbeat. Das bereits im Frühjahr erfolgreich veröffentlichte Album, erscheint nur ein halbes Jahr später als „Tour Edition“, angereichert mit Live-Erlebnissen des Sommers.

Das fünfte Album der Dänen im so typischen „Elvis-Metal-Style“ wusste bereits im Frühjahr 2013 zu überzeugen. Treffsicher wurde ihr Werk an die Spitze vieler Charts platziert. Texte und Melodien werden von Michael Poulsen seit Gründung der Band im Jahr 2001 eingängig und stilsicher arrangiert. Hier kann man sich sicherlich sehr lange darüber streiten, ob man sich in der eingerichteten Wohlfühlzone weiter betten sollte oder ob man sich nicht einfach mal weiter entwickelt und vielleicht auch mal etwas Experimentelles wagen sollte. Der Erfolg gibt ihnen und ihrer Volbeat-Rezeptur allerdings Recht. So scharen sich von Jahr zu Jahr immer mehr Fans um Volbeat und die Überdrüssigen ziehen unbemerkt und ungehört von dannen.

Das Hauptaugenmerk ihrer 2.0 Version von Outlaw Gentlemen & Shady Ladies liegt sicherlich auf ihrem großen Talent die riesigen Massen von Zuschauern gerade live zu überzeugen und abzuholen. Daher wurde die „Tour Edition“ um eine DVD aufgepimpt, welche Ausschnitte ihrer Festivalauftritte beim Hellfest, Rock ‚n‘ Heim, Download Festival, Roskilde sowie Rock am Ring zeigt.

Auch wenn es sich hierbei um einen Zusammenschnitt von mehreren Festivals handelt wird dennoch sichtbar, dass Volbeat zu jedem Zeitpunkt im Set ihre Fans im Griff haben. Sound, Kameraführung und Zusammenschnitt sind hochklassig, was man auch einfach bei der Wahl der Festivals erwarten kann. Die Lichtshow der Dänen kommt gerade bei Mondschein besonders zur Geltung. Vielleicht einziges Manko, neben der Tatsache, dass man Persönliches außen vor gelassen hat ist, dass man auch „Tageslicht-Auftritte“ auf die DVD gepackt hat. Ebenso fügt sich Neuzugang Rob Caggiano (ehemals ANTHRAX) an der Klampfe wunderbar in die einstudierte Bühnenshow ein. Besonderes Schmankerl und für einige sicher allein schon ein Kaufgrund ist das gemeinsame Zusammenspiel beim Song Evelyn mit Frontsau Barney von NAPALM DEATH. Die einzelnen Stücke ihrer knapp eine Stunde lang dauernden Live DVD zeigen auf, dass die Fans sämtliche Songs ihrer Bandgeschichte aufsaugen und feiern; lediglich ihr Evergreen Sad Man’s Tongue bricht – logischerweise – stimmungstechnisch nach oben aus.

Fazit: Volbeat bringen mit dieser DVD die Stimmung der Festivals auf unseren heimischen Bildschirm. Wer – so wie ich – die Jungs diesen Sommer auf einem der gezeigten Festivals erleben durfte, wird sich im Wohnzimmersessel zurücklehnen, genüsslich mit dem Kopf wippen und denken: ja, so – genau so – war der Sommer mit Volbeat. Schweißtreibend und Sinnesorgan-glücklich-machend! Allerdings bleibt die Frage „braucht man die 2.0 Version“ bestehen, die sich auch sicherlich nur jeder selbst beantworten kann.

Tracklist CD:
01. Let’s Shake Some Dust
02. Pearl Heart
03. The Nameless One
04. Dead But Rising
05. Cape of Our Hero
06. Room 24
07. The Hangman’s Body Count
08. My Body
09. Lola Montez
10. Black Bart
11. Lonesome Rider
12. The Sinner is You
13. Doc Holliday
14. Our Loved Ones
15. Ecotone

Tracklist DVD:
01. Another Day, Another Way
02. Guitar Gangsters & Cadillac Blood
03. The Nameless One
04. Heaven Nor Hell
05. 16 Dollars
06. The Hangman’s Body Count
07. Dead But Rising
08. Lola Montez
09. Cape Of Our Hero
10. Doc Holliday
11. Evelyn
12. Sad Man’s Tongue
13. Maybellene I Hofteholder

Autorin: Daniela Letzner

More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegründet. Das Projekt wird...
Read More