Future Perfect – Escape (Expanded Version)

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


8 Bewertung

8
Future Perfect – Escape (Expanded Version)

Das walisische Electrop Duo legt nach ihrem DebĂŒtalbum Dirty Little Secrets ihr neustes Werk Escape auf dem deutschen Label „Conzoom“ nach. Simon Owen und Rebecca Morgan wissen, wie man eingĂ€ngigen Synthpop produziert. FlĂŒchten sinnlos: niemand, der auf guten Synthpop steht entkommt Escape.

Bereits War of Words lĂ€sst den Hörer mitwippen- und stampfen. Der Wechselgesang von Rebecca und Simon verschmelzt zu einer Einheit und schmeichelt den Ohren. Die fast ausschließlich mit Hardware Synths arbeitende Band zeigt auch mit Counterattack, dass man auch mit „kalter Elektronik“ große GefĂŒhle transportieren kann. Mollakkorde und gut eingesetzte Sounds wirken Wunder – ganz nach dem Motto „EverythingÂŽs better in Sunlight….but donÂŽt be afraid of the Dark.“ NatĂŒrlich darf auf einem Album mindestens eine Ballade nicht fehlen, und das ist auch gut so. Man kann sich zurĂŒcklehnen, zuhören und den Gedanken freien Lauf lassen. Und dafĂŒr eignet sich Silent Scream bestens. Die QualitĂ€t der Songs wird spielend gehalten, auch Tracks wie Paradise und das TitelstĂŒck Escape (der mit osteuropĂ€ischen Weisen vermischt wurde) wissen mit schönen Melodien und Stimmen zu gefallen. Denn gerade der fĂŒr dieses Genre ĂŒberdurchschnittliche Gesang schafft eine ganz besondere Stimmung, die ĂŒber die gesamte LauflĂ€nge der Scheibe anhĂ€lt. Talent zum Songwriting besitzen die beiden Waliser durchaus, hier und da wĂŒnscht man sich dennoch den einen oder anderen Kick und eine weitere clevere Idee. Von der ganzen AttitĂŒde her wĂŒrde man eher an schwedischen Synthiepop denken, vielleicht sind Nordwaliser ja auch die Schweden der britischen Insel. Mit We fly wird der offizielle Teil des Albums geschlossen und einen besseren letzten Track kann man sich gar nicht wĂŒnschen. Der Song generiert soviel Fernweh, dass man glatt die Koffer packen möchte. Die beiden Remixes von Escape und Paradise addieren weitere Ideen zu den bereits sehr guten Songs hinzu und sind demnach eine musikalische Bereicherung.

Diese CD könnte euch gefallen, wenn ihr auf Duette und Synthpop steht.

Tracklist:
01. War Of Words
02. Counterattack
03. Silent Scream
04. Paradise
05. Escape
06. Light
07. Complicated Machine
08. Saint Perfect
09. Angel Of Protection
10. We Fly
11. Escape (Aurora 7 Remix) (exklusiver CD Bonustrack)
12. Paradise (Stuck Loop Remix) (exklusiver CD Bonustrack)

Autor: Frank Stienen

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegrĂŒndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen