Blank & Jones – SO80S [So Eighties] 5

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Blank & Jones Present: So80s [So Eighties] 5


Aufgrund des großen Erfolges der ersten vier Teile der Reihe nehmen die beiden Djs nun Anlauf und beglĂŒcken uns mit ihren Lieblings-Sommerhits der einzigartigen Dekade gepflegter Popmusik.

Auf CD Nummer Eins wird ein genialer Non-Stop Mix mit perfekten ÜbergĂ€ngen prĂ€sentiert, bei dem man staunt, wie man z.B. von so unterschiedlichen StĂŒcken wie „Murray Head – One Night In Bangkok“ zu „John Carpenter – The End (Disco Version)“ (Endlich mal in guter SoundqualitĂ€t auf CD erhĂ€ltlich) blenden kann, ohne dass es peinlich wird. Technisch eine feine Leistung, die Tracks mit unterschiedlichem Tempo ineinander ĂŒberfließen zu lassen. Den ersten Silberling der 3CD Box kann man also getrost auf jeder 80s Party abfeuern, denn hier heißt es: Tanzen ohne Ende. Die „Wiedergutmachung“ wird dann auf CD2 Und CD3 betrieben, gibt es hier nĂ€mlich alle StĂŒcke und einige mehr einzeln zu bestaunen, nicht nur aufgrund des perfekten Remastered-Klanges. Einzige Ausnahme ist die Maxi Version von „RAF – Self Control“, die wegen Linzenzproblemen außen vor gelassen werden musste. Schade, denn der Song ist das absolute Highlight der 80er und einen Tick besser als Laura Branigans Cover Version. Im Sommer 1984 belegte „Self Control“ in den deutschen Single-Charts gleichzeitig Platz 1 und Platz 2: Platz 1 kurioserweise in der Coverversion von Laura Branigan, das Original von Raf(f) war dafĂŒr in den Diskos erfolgreicher. Die Suche nach verschollenen Maxiversionen hat einen schönen Nebeneffekt: Blank & Jones haben damit die Songs fĂŒr immer fĂŒr die Musikwelt konserviert, sodass auch nachfolgende Generationen noch Freude daran haben werden. Z.B. die super rare Maxiversion von „Humpe & Humpe – Careless Love (Extended Version)“, die nur in den USA erhĂ€ltlich war. Auch fĂŒr New Wave Freunde gibt es wieder einiges zu entdecken mit StĂŒcken wie „Liaisons Dangereuses – Los Ninos del Parque (12? Mix)“, „New Order – True Faith (Original 12? Version)“ und natĂŒrlich „Tears For Fears – Mad World (Full Lenght Version)“, der trotz Titel nur 3:35 Minuten dauert. Fazit: Jeder, der etwas auf sich hĂ€lt und die 80er mag, wird diese Compilation lieben.


Tracklist CD1:

01. Thompson Twins – Hold Me Now (Extended Version)
02. RAF – Self Control (Full Length Version)
03. Bananarama Cruel Summer (Special Disco Version)
04. Rick Springfield – Celebrate Youth (Dance Mix)
05. Murray Head – One Night In Bangkok (12? Mix)
06. John Carpenter – The End (Disco Version)
07. Liaisons Dangereuses – Los Ninos del Parque (12? Mix)
08. New Order – True Faith (Original 12? Version)
09. Fun Fun – Happy Station (Scratch Mix Extended)
10. Tears For Fears – Mad World (Full Lenght Version)
11. ABC – The Look Of Love (Parts One & Two)
12. Ryan Paris – Dolce Vita (Original 12? Version)
13. Cock Robin – Just Around The Corner (Special Version)
14. Fine Young Cannibals – Ever Fallen In Love (Arthur Baker”s Club Senseless)
15. Duran Duran – Hungry Like The Wolf (Night Version)
16. Deacon Blue – Real Gone Kid (Extended Version)
17. Icehouse – Hey Little Girl (Special Club Mix)
18. Rheingold – Dreiklangsdimensionen (12? Version / Re – Edited by Blank & Jones)
19. A Flock Of Seagulls – The More You Live, The More You Love (7? Remix)


Tracklist CD2:

01. Amii Stewart – Friends (Extended Version)
02. William Pitt – City Lights (Extended Version)
03. Icehouse – Hey Little Girl (Special Club Mix)
04. New Order – True Faith (Original 12? Version)
05. Humpe & Humpe – Careless Love (Extended Version)
06. Bananarama – Cruel Summer (Special Disco Version)
07. A Flock Of Seagulls – The More You Live, The More You Love (7? Remix)
08. Tears For Fears – Mad World (Full Lenght Version)
09. Beautiful Ballet – Energy (Special Disco Version)
10. Ryan Paris – Dolce Vita (Original 12? Version)
11. Thompson Twins – Hold Me Now (Extended Version)
12. The Style Council – The Cost Of Loving (12? Version)
13. Prefab Sprout – When Love Breaks Down (Album Version)

Tracklist CD3:
01. ABC – The Look Of Love (Parts One & Two)
02. Cock Robin – Just Around The Corner (Special Version)
03. Duran Duran – Hungry Like The Wolf (Night Version)
04. Fake – Donna Rouge (Original Extended Version)
05. Murray Head – One Night In Bangkok (12? Mix)
06. Fun Fun – Happy Station (Scratch Mix Extended)
07. John Carpenter – The End (Disco Version)
08. Deacon Blue – Real Gone Kid (Extended Version)
09. Fine Young Cannibals – Ever Fallen In Love (Arthur Baker”s Club Senseless)
10. Liaisons Dangereuses – Los Ninos del Parque (12? Mix)
11. Rick Springfield – Celebrate Youth (Dance Mix)
12. Rheingold – Dreiklangsdimensionen (12? Version / Re – Edited by Blank & Jones)

Autor: Frank Stienen

Diese CD bei Amazon bestellen: Blank & Jones Present: So80s [So Eighties] 5

 


Weblinks:
http://www.blankandjones.com/

 

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegrĂŒndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen