Infos zum Deb├╝talbum von JULIA MARCELL

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute(n)

Am 12.06.2009 veröffentlicht Julia Marcell ihr Debütalbum "It Might Like You", und die Künstlerin selbst hat sich zu diesem Release und ihrer Musik (die entfernt an Kate Nash erinnert) allgemein so einige Gedanken gemacht, die wir euch nicht vorenthalten wollen:

"Ich bin Julia und ich schreibe Songs. Ich nenne meine Musik "Classical-Punk" – Klassik wegen der Absicht die da hinter steht und Punk wegen ihrer Umsetzung. Die meisten meiner Songs sind Geschichten. Ich halte sie einfach, damit sie jeder verstehen kann, doch auch nicht zu einfach, so das jeder sie auf seine Weise interpretiert. Da meine Lieder/ Geschichten sehr unterschiedlich von einander sind, bevorzuge ich eine unaufdringliche Instrumentierung, und schaffe so eine gute Balance zwischen den Songs. Natürliche, echte Klänge, Holz, Streicher, das Klicken der Finger auf den Klaviertasten, Flüstern, Knacken, Atmen – das sind die Sounds die mich faszinieren.

Mir schwebte es vor etwas zu kreieren, das nicht zu offensichtlich war, sondern viel mehr Aufmerksamkeit und wiederholtes Hören belohnte. Ich nannte die Platte "It might like you", da es sich genau so verhält. Möchtest du sie dir anhören, bereite dich auf eine Begegnung vor und lasse deine Erwartungen beseite. Öffne dich und lasse die Musik in dich hinein, dann wird sie dich vielleicht mögen."

Tourdaten:
09.06. Hamburg, III&70
10.06. Berlin, Badeschiff Arena


Weblinks:
http://www.juliamarcell.com
http://www.myspace.com/juliamarcell

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen