Tourstart zum neuen Album von HEATHER NOVA erfolgt

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Vergangenen Freitag ist mit ?The Jasmine Flower? ihr schönes, neues Album erschienen und seit dem gestrigen Tourstart in Hamburg ist die von den Bermudas kommende Songwriterin HEATHER NOVA endlich wieder einmal nach Deutschland auf Tour zu sehen. Zuletzt war die 41jährige 2005 in deutschen Konzerthallen unterwegs.

Hier eine Kritik des neuen Albums aus der aktuellen Ausgabe der ?Kulturnews?:
Zur anstehenden Tour hatte selbst der Veranstalter nur mit einem Best-of-Album der bermudischen Poetin gerechnet; stattdessen zaubert sie ein futschneues Studioalbum aus dem Hut – und was für eins! "The Jasmine Flower" enthält ein Dutzend Folkpreziosen, die so zerbrechlich sind wie jenes Zuckergitterwerk, das manchmal auf Eisbechern drapiert wird. Nur zu Akustikgitarre und Streichern singt Nova uns mit dieser auch von 41 Lebensjahren noch unbeeinträchtigen Mädchenstimme ihre Gedichte. Zeilen wie "I need a stranger to tell me I’m beautiful" haben die dunkle Poesie von Leonard-Cohen-Versen, und auch ihre Melodien kann sie noch immer wie selbstverständlich aus jenen Quellen schöpfen, die Melancholie und Verzauberung garantieren. Mit diesem Album ist Heather Nova schlagartig zurück – und reiht sich ein in die aktuelle Riege empfindsamer Folksängerinnen wie Alela Diane, Joanna Newsom, Thea Gilmore oder Laura Gibson.

Bekannt wurde die bezaubernde Sängerin 1995 mit dem Erfolgsalbum ?Oyster? und dem Hit ?Walk This World? . Weitere Hits wie ?Truth And Bone?, ?Maybe An Angel? oder ?Heart And Shoulders? folgten. Ebenso erfolgreiche Alben wie ?Siren?, ?South?, ?Storm? und zuletzt ?Redbird? (2005). Der melodiöse Folkrock von Heather Nova mag heute als Blaupause für viele der hochgelobten jüngeren Garde von Songwriterinnen dienen. Schön, dass das Original endlich auch wieder auf Tour ist.

Mehr Infos unter http://www.heathernova.com und http://www.myspace.com/heathernova

In Berlin ist im Vorprogramm das aus Boston kommende Rock-Trio Scarce zu sehen. Scarce galten einst um 1994 als das ?next big thing? der Alternative-Rock-Szene bis Sänger Chick Graning einen Hirnschlag erlitt und nach seiner Rekonvaleszenz ausgestiegen ist. Sängerin und Bassistin Joyce Raskin hat über ihre Band-Geschichte das vielbeachtete Buch ?Aching To Be ? A Girl`s True Rock And Roll Story? geschrieben. Inzwischen haben sich Scarce wieder zusammengefunden und sind erstmals wieder live zu sehen. Mehr Infos unter http://www.myspace.com/scarcetheband

In München, Stuttgart und Köln gibt es die hochgelobte Schweizer Rockband Manana zu sehen. Mehr unter www.manana.fm

INTRO, LAUT.DE, EVENT. und AKUSTIK GITARRE präsentieren:

HEATHER NOVA
Special Guests: SCARCE (Hamburg und Berlin), Manana (München, Stuttgart, Köln)

16.10.2008 Berlin-Columbiahalle
21.10.2008 München-Muffathalle
22.10.2008 Stuttgart-Theaterhaus
24.10.2008 Köln-E-Werk

VVK über www.kartenhaus.de oder 01805-969 0000/14 ct pro Minute

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen