Zum Advent ist wieder alles gut: Vierte WINTERMELODEI in Münster

Zum Advent ist wieder alles gut: Vierte WINTERMELODEI in Münster
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

In der Sputnikhalle, auf dem Haverkamp der Heiligen Stadt Münster findet auch in diesem Jahr wieder ein sehr kleines, aber sehr, sehr feines Underground Festival seinen Platz. Und so scheint es doch tatsächlich, dass die vierte Wintermelodei eines der wenigen musikalischen Stelldicheins sein wird, das von der Krise völlig unbeleckt vonstatten gehen wird. Selbstverständlich sind solche Überlegungen auch nur auf den ersten, äußerst oberflächlichen Milchmädchen-Blick richtig. Denn jeder an diesem Event Beteiligte war wahrscheinlich in irgendeiner Form von den katastrophalen Schlägen betroffen, die den Kulturbetrieb in diesem Jahr lähmten und verstümmelten.

Umso besser, dass nun unabhängig von diesen irreversiblen Einschnitten, zum Advent “alles wieder gut” scheint oder sich zumindest einer Normalität wieder angleicht. Wir müssen nach vorn schauen, wir müssen unseren lokalen Black Metal Dealer unterstützen, die Szene, die Veranstalter:innen, die Künstler:innen. Dafür ist die Wintermelodei wie gemacht. Als der perfekte Kontrapunkt zum Zweiten-Advent-Konsum-Rauschen und der diabetenen Glühwein-Klebrigkeit in der Innenstadt bewahrt sie uns vorm Glockengeläut- und Zimbelstern-Hörsturz.

Am 05. Dezember startet das Festival um 15:00 Uhr in der Sputnik-Halle. Und wer bis jetzt noch nichts davon gehört hat, dem sei gesagt: Die Early-Bird-Tickets waren bereits wenige Stunden nach Start des Vorverkaufs ausverkauft. Bei dem Line-up auch irgendwie kein Wunder. Lazy Birds kaufen ihre Karten zum Preis von 30 Euro (inklusive VVK und Versand) genau HIER.

Chariot Of Black Moth haben für die vierte Wintermelodei einen sehr stimmungsvollen Trailer produziert:

Wintermelodei MMXX Trailer

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Auch in diesem Jahr konnten die Veranstalter:innen wieder erlesene Künstler:innen verpflichten, die zeigen, wie vielfältig es im Spannungsfeld des schwarzen Metalls aussehen kann.

Als da wären …

Line-up WINTERMELODEI 2020:

HELRUNAR (Nordrhein-Westfalen, D; HL)
Die Band aus Nordrhein-Westfalen wird Headliner bei der diesjährigen Wintermelodei sein.

Bandcamp: https://helrunar.bandcamp.com
Facebook: https://www.facebook.com/helrunar

WALDGEFLÜSTER (München, D)
Im letzten Jahr erschien das Album Mondscheinsonaten, das einen weiteren Entwicklungspunkt der Band auf ihrem Weg, naturverbundenen Black Metal sowohl lyrisch und wunderschön, als auch vernichtend und mit dunkler Erde verwurzelt zu verbinden. Waldgeflüster verstehen es, komplexe, harsche Melodien in die schlichte Schönheit der Natur zu weben.

Bandcamp: https://blackmetalwaldgefluester.bandcamp.com
Facebook: https://www.facebook.com/BlackMetalWaldgefluester

WHITE WARD (UKR)
Hier gibt es Post Black Metal aus Odessa. White Ward bringen uns die urbane Schwärze der traurig schönen, klassizistischen Perle am schwarzen Meer und stürzen sie in den Abgrund spröder Black Metal Riffs. Ihr aktuelles Album trägt den Titel Love Exchange Failure.

Bandcamp: https://whiteward.bandcamp.com
Facebook: https://www.facebook.com/whitewardofficial

SUN WORSHIP (Berlin, D)
Ein Duo wie eine Naturgewalt. Sun Worship gehören zu den überwältigendsten Live-Bands, die ich in den letzten Jahren erleben durfte. Und ich kann jetzt schon sagen, dass ich mich auf die beiden Berliner am meisten freue. Soviel Wucht, soviel Wut, Druck und Kraft bei gleichzeitiger Komplexität und Finesse an den Instrumenten habe ich selten erlebt. Das ist die Virtuosität der Zerstörung, ein mesmerisierender Sog, der über alles hinausgeht, was im Black Metal definiert wurde. Ihr aktuelles Album Emanations of Desolation (2019) ist Pflichtlektüre für die Ohren.

Bandcamp: https://sunworship.bandcamp.com
Facebook: https://www.facebook.com/sunworshipband

WANDAR (Sachsen-Anhalt, D)
Auch Wandar sind mit ihrem letzten Album Zyklus über sich hinaus gewachsen. Die Band aus Halle gehört ebenfalls zu meinen Hauptfavoriten auf der Melodei und sei jedem an Herz gelegt, der noch nicht mit ihr vertraut ist. Wir erleben bei Wandar tiefe Schluchten der Verzweiflung und zehrende Gespinste der Melancholie, die sich in wahre Ausbrüche traditionellen Black Metals ergießen können. Wunderschöne Katharsis.

Bandcamp: https://wandar.bandcamp.com
Facebook: https://www.facebook.com/Wandar666

HALPHAS (Hessen, D)
– sind der zweiten Welle des Black Metal anhängig. Deswegen wird es sehr kalt und sehr klassisch und selbstverständlich skandinavisch bei den Hessen. Die fünf Männer haben im letzten Jahr ihr aktuelles Album The Infernal Path Into Oblivion veröffentlicht, das als ein Fanal für die Aufwärtsbewegung der Band verstanden werden kann.

Bandcamp: https://halphas.bandcamp.com
Facebook: https://www.facebook.com/halphasofficial

TOTENWACHE (Hamburg, D)
Die Hamburger Totenwache ist mir bisher noch nicht untergekommen, hat aber einen vorauseilenden Ruf. Der verspricht straighten, melodischen, authentischen Black Metal, der jeder tief schwarzen Seele die blutigen Tränen der Freude in die schwarz-umrandeten Augen treiben wird. Exemplarisch wird das Ganze zusammengefasst auf dem aktuellen Album Der Schwarze Hort oder wie es die Band auf den Punkt bringt: “No shitty politics, just fucking ANTICHRIST!”

Bandcamp: https://totenwache.bandcamp.com
Facebook: https://www.facebook.com/totenwache

Jetzt gibt es keine Ausreden mehr! Wir sehen uns in Münster!

Weblinks BLACK SILENCE PRODUCTIONS / WINTERMELODEI:

Official/Tickets: https://blacksilencepro.wixsite.com
Facebook: https://www.facebook.com/events/1253042301564048
Trailer: https://www.facebook.com/chariotoftheblackmoth 

More from Katja Spanier

EÏS – Stillstand und Heimkehr

“Ich möchte wandern weit über das Nebelmeer, fort von den Menschen. Stillstand...
Read More