MINT MIND – Dresden, Ostpol (22.01.2020)

Mint Mind, ┬ę Claudia Helmert
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute(n)

Und die Kippe brennt sich in den Teppich

Mit Textbuch an den F├╝├čen breiten sich die Lokalhelden auf dem Teppichboden des Dresdner Ostpols aus. Daneben ein Schnapsglas und eine Kippe, die sich durch die Luftstr├Âme der Lautsprecherboxen glimmend in den Boden brennt. Sie sehen aus wie Punk an ihren unterschiedlichen Instrumenten, mit Schlangentattoo und Wollpullover. Wabernd zischen die Laute und Melodien von┬áNo Waves┬ádurch den Raum, ins Geh├Âr. Die Band, die das Genre schon erwarten l├Ąsst, performt solide vor dem lauten Publikum.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Mint Mind sind aus der Hansastadt und klingen ungef├Ąhr so: Gitarrenschrammeln treibt mit den Drums um die Wette und durch den Abend, Rick McPhail erz├Ąhlt in amerikanischem Akzent beispielsweise von einem Song gegen Joy Division Bandshirts oder singt. Die drei Herren in Streifen stellen sich mit ihren Lieblingsspicegirls vor. Dann Kopfwippen, tanzende F├╝├če und Zwischenschreie – Nervens├Ągen gibt es immer.

Mint Mind sind Qualit├Ątsprodukt ohne verstimmte Gitarren gegen kurze Aufmerksamkeitsspannen – kein Wegswipen lieber Weghypen.

Setlist MINT MIND – Dresden, Ostpol (22.01.2020):

01. Everyone is Someone
02. Alcoholicity
03. Park and Ride
04. I Love a Good Queue
05. A Road Best Traveled
06. I’ll Move Atoms For You
07. I Grew a Beard
08. Objects Are Closer Than Appearance
09. Brother, You’re Not My Brother
10. Thoughtsicles
11. In Series or Parallel? (Z)
12. Rat Race (Pt. 1 of the Leisure Trilogy) (Z)
13. A New England (Billy Bragg Cover) (Z)

Geschrieben von
Mehr von Claudia Helmert

Fotos: BILDERBUCH

BILDERBUCH – Erfurt, Stadtgarten (24.06.2017) ├ähnliche Beitr├Ąge
Weiterlesen