The Divine Comedy – Köln, Live Music Hall (25.10.2019)

The Divine Comedy © Michael Gamon
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Manchmal sind die Startbedingungen nicht perfekt. Die Einlass- und Startzeit wurde auf früher verschoben, eine Zufahrtmöglichkeit zur Live Music Hall in Köln ist gesperrt und als man sich am Einlass nach dem ungefähren Ende erkundigt, bekommt man gesagt, dass der Sänger und Frontmann sich heute gesundheitlich nicht so gut fühle und es vermutlich nicht lang gehen würde.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Man & The Echo beginnen dann tatsächlich auch so früh wie angekündigt und stellen um 18:50 Uhr bereits den Support des Abends dar. Ein englisches Quartett, was aus Gesang, Gitarre, Keyboard, Bass sowie Drums besteht und immer zwischen Brit-Pop und Indie-Rock hin und her switcht. Keine schlechte Mischung mit einem Sänger und Frontmann, der sich gut in Szene setzen kann. Man & The Echo passen stilistisch sehr gut zu The Divine Comedy. Leider ist bei diesem Gig die Live Music Hall aber noch recht leer, der Auftritt hätte mehr Zuschauer verdient gehabt.

Setlist MAN & THE ECHO @ Köln, Live Music Hall (25.10.2019):

01. On Safari
02. Give Me The Pomp!
03. Life On An Island
04. Distance Runner
05. A Capable Man
06. Filthy Jack Pye
07. The Girl From Hamburg

The Divine Comedy werden nach der Umbaupause dann aber doch von einer gut gefüllten Location begrüßt. Von einer Einschränkung von Sänger und Frontmann Neil Hannon ist nichts zu spüren, der Gesang ist kräftig und klar und seine restlichen Mitstreiter überzeugen durch eine hohe Spiellaune. Und selbst wenn Hannon sich nicht gut fühlt, kann er mit seiner 30-jährigen Routine dies offensichtlich bestens kompensieren. Das Publikum ist da, geht bei den flotteren Songs gerne mit, ist aber auch gern zurückhaltend und genießt vor allem die ruhigeren Stücke. Das aktuelle Werk Office Politics wird im Set mit zehn Liedern ordentlich berücksichtigt und stellt mit großem Abstand den Löwenanteil. Und das mag eine Erklärung sein, warum die Stimmung stets gut, aber auch nie überragend ist. So bleibt ein solider Gig von The Divine Comedy mit der Standardlänge von rund 90 Minuten mit einer respektablen Leistung im Gedächtnis, die Party bleibt jedoch aus.

Setlist THE DIVINE COMEDY @ Köln, Live Music Hall (25.10.2019):

01. Europop
02. Queuejumper
03. Office Politics
04. Commuter Love
05. Norman and Norma
06. Come Home Billy Bird
07. ‚Opportunity‘ Knox
08. To the Rescue
09. The Synthesiser Service Centre Super Summer Sale
10. Infernal Machines
11. You’ll Never Work in This Town Again
12. I’m a Stranger Here
13. At the Indie Disco
14. National Express
15. After the Lord Mayor’s Show
16. Absent Friends
17. When the Working Day Is Done
18. A Lady of a Certain Age (Z)
19. Tonight We Fly (Z)
20. Songs of Love (ZZ)

Konzertgalerien: Michael Gamon

Geschrieben von
Mehr von Jan Rombout

DEINE LAKAIEN – Köln, Philharmonie (03.02.2018)

Gut ein Jahr ist es her, da gingen die beiden Pioniere Ernst...
Weiterlesen