JIM BOB – Köln, MTC (25.11.2019)

Fotos: JIM BOB (Carter USM)
Jim Bob, © Michael Gamon
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Sie gehörten zu den vielleicht stärksten britischen Bands der Neunziger Jahre, begeisterten mit energiegeladenen Liveshows und tollen Alben wie dem großartigen 30 Something. Die Rede ist natürlich von Carter The Unstoppable Sex Machine (Carter USM). Nach ihrer offiziellen Auflösung im Jahre 1998 spielten sie noch einige wiederholte „letzte Shows“, doch mit der Show am 22.11.2014 in der Brixton Academy scheint auch das Live-Ende der Band endgültig besiegelt zu sein.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Fast auf den Tag genau 5 Jahre später gibt uns nun aber zumindest Sänger Jim „Jim Bob“ Morrison wieder die Chance, Carter USM Songs live zu hören, aber auch einigen Solostücken zu lauschen. Das einzige Deutschlandkonzert findet, präsentiert von Monkeypress.de, am 21.11.2019 im Kölner MTC Club statt.

Und der kleine Club ist gut gefüllt, als um Punkt 21 Uhr die Einspielmusik erklingt und kurz darauf Jim Bob, begleitet von Keyboarder Chris, die Bühne betritt. Los geht es mit England gleich mit einem Carter USM Track, dem nach einem Solostück mit A Prince in a Pauper’s Grave gleich ein echter Hochkaräter folgt und kurz darauf sorgt Billy’s Smart Circus für ein weiteres echtes Highlight. Auffällig ist an diesem Abend, dass es der Qualität der Songs keinen Abbruch tut, dass diese aktuell nicht kräftig instrumentiert sind, sondern akustisch dargeboten werden. Und auch die Solo-Tracks sind voller Witz und fügen sich gut ins Gesamtkonzept ein, von den bekannten Coversongs von This Is How It Feels (Inspiral Carpets) und The Impossible Dream (Mitch Leigh) ganz zu schweigen. Und apropos Witz: Jim Bob erzählt viel und seine humoristische Art zu erzählen erinnert mich bisweilen an Olli Schulz, vor allem wenn er immer wieder in seinen Geschichten abschweift. Das Tüpfelchen auf dem I sind zudem die immer wiederkehrenden trockenen Kommentare seines Keyboarders Chris, der ihn bei knapp der Hälfte der Stücke begleitet. So gibt es heute lockere Sprüche über ein Loch im Bühnenboden, seine rudimentären Gitarrenkünste und die Geschichte, als Ed Sheeran vor vielen Jahren mal in seinem Vorprogramm auftrat und dabei die Schule seiner Tochter Beyoncé (Achtung Insider) beleidigte… Das Publikum bekommt also viel zu lachen und ist auch sonst gut drauf, singt immer wieder lautstark mit und beteiligt sich mit dem einen oder anderen Zwischenruf am Unterhaltungsprogramm.

Nach weiteren musikalischen Highlights wie The Only Living Boy in New Cross oder dem allseits beliebten Sheriff Fatman gibt es im zweiten Zugabenblock zu Touchy Feely Seifenblasen auf der Bühne und im vorderen Zuschauerbereich, was irgendwie cool, amüsant und schräg zugleich wirkt. Falling on a Bruise als alleinige Zugabe des dritten Zugabeblocks setzt dem Abend danach die verdiente, ruhige, aber intensive Krone auf und vollendet einen tollen Abend mit viel Humor, feiner Musik und 2 Stunden Spielzeit.

Setlist JIM BOB @ Köln, MTC (21.11.2019):
  1. England (Carter the Unstoppable Sex Machine song)
  2. Cartoon Dad
  3. A Prince in a Pauper’s Grave (Carter the Unstoppable Sex Machine song)
  4. Midnight on the Murder Mile (Carter the Unstoppable Sex Machine song)
  5. Billy’s Smart Circus (Carter the Unstoppable Sex Machine song)
  6. Back to School
  7. Battling the Bottle (Fighting the Flab, at War With the World)
  8. Anytime Anyplace Anywhere (Carter the Unstoppable Sex Machine song)
  9. Shoppers’ Paradise (Carter the Unstoppable Sex Machine song)
  10. Re-Educating Rita (Carter the Unstoppable Sex Machine song)
  11. After the Watershed (Early Learning the Hard Way) (Carter the Unstoppable Sex Machine song)
  12. Phoney War
  13. Victim (Z)
  14. Mrs Fucking MacMurphy (Z)
  15. Good Grief Charlie Brown (Carter the Unstoppable Sex Machine song) (Z)
  16. Johnny Cash (Carter the Unstoppable Sex Machine song) (Z)
  17. You Can’t Take It With You (Z)
  18. This Is How It Feels (Inspiral Carpets cover) (Z)
  19. The Only Living Boy in New Cross (Carter the Unstoppable Sex Machine song) (Z)
  20. Angelstrike! (Z)
  21. The Impossible Dream (Mitch Leigh cover) (Z)
  22. Sheriff Fatman (Carter the Unstoppable Sex Machine song) (Z)
  23. G.I. Blues (Carter the Unstoppable Sex Machine song) (ZZ)
  24. Touchy Feely (ZZ)
  25. Falling on a Bruise (Carter the Unstoppable Sex Machine song) (ZZZ)
More from Michael Gamon

THE KILLERS kommen im Frühjahr 2018 nach Berlin und Köln

The Killers aus Las Vegas haben kürzlich, fünf Jahre nach ihrem letzten...
Read More