LINDY-FAY HELLA – Seafarer

LINDY-FAY HELLA – Seafarer
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

8.5

Gesamtnote

8.5

Irisierende Salzwasserperlen

Far away over the sea, are you
On your journey, seafarer.
Looking for a land, new
Behind those waves, cold and grey,
A home.
Then when you come to shore
Look upon the sky
Stars still shining bright
For you

Lindy-Fay Hellas Vision von Seafarer startete vor zwei Jahren mit dem Titeltrack. Den kann man sich in seiner ursprünglichen Fassung auf der Musikplattform Soundcloud anhören. Mehr noch als auf dem fertigen Album steht hier die Stimme der Künstlerin und ihre charakteristische Gesangtechnik, die sie als Sängerin der Pagan-Folk Gruppe Wardruna bekannt gemacht haben, im Mittelpunkt. Die einfachen und wenigen Worte werden wiederholend, unter minimaler Variation des Hauptthemas verschieden intoniert. Später wurden pagane Percussion, atmosphärische Klang- und Schallflächen sowie weitere Stimmfarben hinzugefügt. Daraus erwächst auf dem fertigen Album ein spirituelles Abschiedslied, das in seiner organisch luftigen Struktur Sehnsucht, Zuversicht und Geborgenheit ausdrückt.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Ganz ähnlich gestaltet sich dann auch Seafarer als Album. Eingängige Grundkonzepte und Ideen werden für weitere Bearbeitungen, Improvisationen und Soundexperimente geöffnet. Diese Freiheit und Experimentierfreude zeigt sich allen voran in den beiden “Geschwisterstücken” Nåke Du Finn I Skogen und Horizont, die musikalisch auf derselben Thematik fußen, durch unterschiedliche Arrangements aber in völlig unterschiedlichen Songs mit unterschiedlicher Emotionalität resultieren.

Und Lindy-Fay Hella ist dabei nicht alleine. Zahlreiche Kollaborationen und Namen halten auf Seafarer Einzug und verleihen dem Zusammenspiel einen fast workshopartigen Anstrich, der Fans unterschiedlicher Genres anlocken dürfte. So wirken neben ihrem Cousin Ingolf Hella Torgersen (Drums und Percussion) auch Eilif Gundersen (Horn und Flöte), Ex-Enslaved Produzent Herbrand Larsen (Keyboard, Programmierung, Gitarre) und Kristian Gaahl Espedal (Gesang) mit. Letzterer sorgt sicher dafür, dass auch Fans härterer Genres, zu großen Teilen ja die größten Romantiker, ihr Herz an Seafarer verlieren werden.

Als Ergebnis erhalten wir Stücke, die eben nicht wie ein female-fronted Wardruna-Aufguss für Nebenbei-Unterhaltung sorgen und desgwegen schnell wieder vergessen sind , sondern etwas sehr viel Kreativeres und Fesselnderes. So sind neben den klassischen im Pagan-Folk verorteten Instrumenten auch allerei Elektronika zu hören, die Songs wie Two Suns und Three Standing Stones wie die fließenden Gefährten von Kompositionen irgendwo zwischen Loreena McKennit, Kate Bush, Tori Amos und Björk klingen lassen. Lindy-Fay Hella befreit sich aus traditionellen, authentifizierten, heidnischen Strukturen, pflanzt jedoch deren Elemente in die dem Naturalistischen entwurzelten Stücke und spinnt daraus schwebender Spiritualität, ohne dabei artifiziell zu wirken. Ihnen einigend ist das Meer, in seiner Funktionalität, mit seinen Küsten, mit seinem Leben, dem Tod und seiner Mystik. Das alles zu hören tut wirklich gut.

Seafarer ist ein zauberhaftes, sanft entrückendes Debüt.

Seafarer ist am 20. September bei Ván Records erschienen.

Anspieltipps: Seafarer, Two SunsNåke Du Finn I Skogen, Three Standing Stones

Tracklist LINDY-FAY HELLA – Seafarer:

01. Seafarer
02. Two Suns
03. Skåddo
04. Bottle Of Sorrow
05. Nåke Du Finn I Skogen
06. Mars
07. Three Standing Stones
08. Tilarids
09. Horizon

Lindy-Fay Hella - Three Standing Stones

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Weblinks LINDY-FAY HELLA:

Facebook: https://www.facebook.com/lindyfayhellaofficial
Soundcloud: https://soundcloud.com/lindy-fay-hella
Label: https://www.van-records.de/product_info.php?products_id=4395

More from Katja Spanier

PROPHECY FEST 2019 – Balve, Balver Höhle (Samstag, 14.09.2019)

Das Prophecy Fest ist wie in jedem Jahr das Zusammenspiel der Veranstalter,...
Read More