BOYTRONIC – The Robot Treatment

BOYTRONIC - The Robot Treatment
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

8 Gesamtnote

8

Nach zehn Jahren Pause gibt es nun endlich wieder neues Material von Boytronic (You, Diamonds And Loving Arms): Denn der Sänger und Songwriter der Gruppe Holger Wobker hat sich nun kurioserweise mit dem ehemaligen Frontman von Boytronic, James Knights, zusammengetan, um das neue Werk zu präsentieren. So hat die Band etwas in der Musikgeschichte einmaliges geschaffen: Zum ersten Mal hat der Originalsänger einer Band mit seinem Nachfolger ein Album aufgenommen.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Die ersten Töne von The Robot Treatment, Venus Covers Mars erklingen und man denkt: Nanu, ist das ein alter Song aus den 80ern? Weit gefehlt, denn die Vintage-Sounds, die Produktion, die recht kitschig – in der Musiksprache „cheesy“ genannt – herüberkommt, das alles ist genau so gemeint und in voller Absicht so arrangiert. Hat man sich aber daran gewöhnt, ist man bereits gefangen im Boytronic-Kosmos und man fühlt sich pudelwohl. Der Opener ist verklungen und man kann sich auf Under The Red mit seinem eindringlichen Gesang freuen. All You Can Eat, die Singleauskopplung, klingt durch ihren gezupften Bass ein wenig nach New Order, aber das soll die Eingängigkeit des Tracks nicht im Geringsten schmälern. Wayward Sister nimmt zugunsten der Atmosphäre etwas Tempo heraus und das klingt erfrischend relaxed. Anschließend kann man sich auf Smell Of Fire freuen, der stimmungsvolle Gänsehaut-Klänge, einen typischen 80er Jahre-Wechselbass und gut getimte Arpeggios enthält.

You Can’t Get Fooled By Love, Bark und She Gave Me The Money sind typische Boytronic Songs, die für die Band unverzichtbare Zutaten erhalten und Can’t Wait A Second fügt eine Prise Disco Feeling, sowie eine im letzten Teil Giorgio Moroder mäßig-funkige Attitüde hinzu. Als kleiner Leckerbissen am Ende wird der Hörer durch gut produzierte Remixes (u.a. Von Antoni Malovvi, Ant-People und Leaether Strip) belohnt. Für 80er Jahre-Süchtige ist The Robot Treatment genau das Richtige, um in Retro Stimmung zu gelangen.

The Robot Treatment erscheint am 06. September bei Wuff Records.

Boytronic ALL YOU CAN EAT

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Tracklist BOYTRONIC – The Robot Treatment:

01. Venus Covers Mars (Intro)
02. Under The Red
03. All You Can Eat
04. Wayward Sister
05. Smell Of Fire
06. No Sad Songs
07. Venus Covers Mars
08. You Can’t Get Fooled By Love
09. Bark
10. She Gave Me Money
11. Can’t Wait A Second
12. Venus Covers Mars (Antoni Maiovvi Remix)
13. Under The Red (Leaether Strip Remix)
14. All You Can Eat (Ant-People Remix)

Weblinks BOYTRONIC:

Homepage: www.boytronic.com
Facebook: https://www.facebook.com/BoytronicOriginal/
Twitter: https://twitter.com/boytronicorigi1
Instagram: https://www.instagram.com/boytronicoriginal/

Written By
More from Frank Stienen

Interview: ROBERT GÖRL

Der Name Robert Görl sollte jedem bekannt sein, der sich irgendwie mit...
Read More