Das krasseste Interview: ALEX MOFA GANG

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Neue Runde unserer Interviewreihe „Das krasseste Interview“ mit jeweils 5 Fragen, die sich von den sonst ĂŒblichen Interviewinhalten absetzen. Dieses Mal geben sich Alex Mofa Gang die Ehre und beantworteten die 5 Fragen quasi mit vereinten KrĂ€ften, denn SĂ€nger Sascha Hörold und Schlagzeuger Michael Breuninger plauderten gemeinsam aus dem NĂ€hkĂ€stchen. Was die Jungs gemeinsam schaffen können, haben sie ja u.a. mit ihrem neuen Album Ende Offen bewiesen, das pĂŒnktlich zum Southside und Hurricane Festival erschien und dort auch entsprechend abgefeiert wurde. Aber lassen wir die Jungs doch zu Wort kommen, denn sie offenbaren hier u.a. ein paar neue, „echte“ Punk-AttitĂŒden *zwinker*

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Eure beste Sauf-Story?
Michi: Zum Abschluss unserer ersten SĂŒdamerika-Tour in Montevideo saßen wir mit vielen Freunden vor dem „La Ronda“. Das war so schön und gleichzeitig so absurd… Eine unvergessliche Nacht.
Sascha: Diese beste Sauf-Story war perfekt geplant: Wir wollten bis 07:00 Uhr morgens durchtrinken, dann zum Flughafen fahren, uns bis Buenos Aires wach halten und dann besoffen den Flug nach Madrid verschlafen.
Michi: Leider sind wir in Buenos Aires am falschen Flughafen gelandet und hatten nun – völlig verballert – den krassesten Road-Trip quer durch die Stadt. Schlussendlich haben wir unser gesamtes GepĂ€ck und die Instrumente mitten in der Abflughalle einem Sicherheitsbeamten ĂŒbergeben, sind mit seinem Kollegen quer durch die Katakomben des Flughafens und ohne jegliche Sicherheitskontrolle bis in unser Flugzeug gerannt. In Europa undenkbar – aber zum GlĂŒck hat’s geklappt.
Sascha: Danach waren wir alle ziemlich nĂŒchtern. Aber tatsĂ€chlich haben es einige Saufbekanntschaften, Begegnungen, oder BargesprĂ€che spĂ€ter in Songtexte geschafft – zum Beispiel „Mensch Ludger“ auf dem neuen Album. Konzerte und Musikmachen an sich, sind aber verkatert wirklich nur halb so schön. Deshalb gibt es eigentlich keine wirklich krassen Saufgeschichten.

Merkt ihr manchmal an eurem Verhalten, dass euer Punk in die Jahre gekommen ist?
Sascha: Haha … ja, voll … schon daran, dass selbst unsere krasseste Saufstory eher niedlich ist. Wir sind eine richtige Familienband. Wann immer es geht, sind unsere Frauen dabei.
Michi: Grad spielen wir zu unserer Album-Veröffentlichung 11 Konzerte in 11 Tagen. Da wird manchmal schon verdĂ€chtig frĂŒh ins Bett gegangen. Nach dem Ingwer-Tee. Von wegen Punker-Party die ganze Nacht.
Sascha: Auf der anderen Seite haben wir uns aber auch ganz bewusst entschieden, dieses Musikerleben zu fĂŒhren – mit unseren Frauen und Familien … das ist natĂŒrlich auch Punk. Vielleicht ist unser Punk also auch erst mit den Jahren gekommen ?

Ende Offen

Preis: EUR 12,99

(0 Kundenbewertungen)

17 neu & gebraucht ab EUR 8,10

WĂ€hle zwei: Sex, Drugs oder Rock`n`Roll?
Michi: Sind Rock und Roll auch schon zwei?
Sascha: Drugs – ĂŒber Alkohol, Nikotin und Koffein hinaus – waren nie unser Ding, fliegen also sofort raus.
Michi: Also Sex und Rock – Wow!
Sascha: Klingt wirklich nach Mofagang. ?

Euer Guilty Pleasure am Leben als Musiker?
Sascha: Puuuuh … GĂ€steliste schnorren. Und auf jeden Fall die Möglichkeit zu reisen…
Michi: RaststÀtten-Kakao (siehe Frage 2, haha)

Wieso ist eigentlich so viel Bullshit in den Charts?
Sascha: Angebot und Nachfrage. So lang es genug Deppen gibt, die den Scheiß konsumieren, wird weiter Bullshit am Fließband produziert.
Michi: Das ist wie mit Fast Food, weiß auch jeder, dass es scheiße ist. Und satt macht es auf Dauer auch nicht.

Termine ALEX MOFA GANG „Ende Offen Tour“ 2019

08.11.2019 OsnabrĂŒck – Bastard Club
09.11.2019 Kassel – Goldgrube
16.11.2019 Dortmund – FZW
22.11.2019 Stuttgart – ClubCann
23.11.2019 Köln – Artheater
29.11.2019 MĂŒnchen – Kranhalle
30.11.2019 Wien – Kranhalle
06.12.2019 Leipzig – Werk 2
07.12.2019 Berlin – Lido
13.12.2019 Bremen – Tower
14.12.2019 Frankfurt – Nachtleben
20.12.2019 NĂŒrnberg – Z Bau
21.12.2019 Hannover – Musikzentrum Jahresabschlusskonzert
tickets

Weblinks ALEX MOFA GANG:

Homepage: www.alexmofagang.de/
Facebook: www.facebook.com/alexmofagang

Geschrieben von
Mehr von Michael Gamon

Fotos: RAG’N’BONE MAN

RAG’N’BONE MAN – Köln, Palladium (06.03.2018): Ähnliche BeitrĂ€ge
Weiterlesen