THE PRODIGY – No Tourists

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


7

Gesamtnote

7

The Prodigy sind wieder da. Und man hört es auch. Direkt beim Opener und Single Need Some1 haben Liam Howlett, Keith Palmer und Keith Flint alle Zutaten in den Topf geworfen: Breakbeats, 90er Jahre Technosounds, Sprachsamples und brummende BĂ€sse. Das macht auf jeden Fall Spaß und lĂ€sst jeden Dancefloor beben. Light Up The Sky fĂ€ngt locker-luftig mit einer Art Kindermusik an, aber der Schein trĂŒgt: wenige Takte spĂ€ter befinden wir uns wieder im Prodigy Universum: aggressive Rhythmen und Sprechgesang rĂŒtteln die Zuhörer auf. Beim TitelstĂŒck No Tourists meint man im Intro ein wenig Moby zu hören, dann ertönt ein Rhythmus, der an Led Zeppelins When The Levee Breakes erinnert, unterstĂŒtzt durch eine James Bond Horn Section. Ja man könnte meinen, man befinde sich in einem Agentenfilm.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Champions of London hingegen erscheint direkt aus einem Konsolen Spiel zu stammen. Man kann sich vorstellen, wie man durch digitale Welten reist, um Bösewichte zu erschießen. Boom Boom Tap hat direkt eine Tanzanleitung eingebaut, eine weibliche Stimme erzĂ€hlt uns, wie wir zu dem Beat tanzen sollen, was wir natĂŒrlich gerne machen. Beim letzten Track der CD, Give Me A Signal (feat. Barns Courtney) fĂ€hrt die Band wieder alles auf, um die Fans noch einmal anzumachen: gekonnter Rap, Ă€tzende 808-Sounds und eine Melodie, die im Kopf bleibt.

The Prodigy haben sich mit No Tourists im Grunde selber zitiert, was aber nicht schlimm ist, denn Innovationen darf man nicht mehr erwarten, ist die bereits oben erwÀhnte Rezeptur bis ins kleinste genau abgeschmeckt. Also: guten Appetit!

No Tourists ist am 01. November bei BMG Warner erschienen.

No Tourists

Preis: EUR 15,99

4.1 von 5 Sternen (38 Kundenbewertungen)

36 neu & gebraucht ab EUR 7,90

Tracklist THE PRODIGY – No Tourists:

01. Need Some1
02. Light up the sky
03. We live forever
04. No tourists
05. Fight the fire with fire
06. Timebomb zone
07. Champions of London
08. Boom boom tap
09. Resonate
10. Give me a signal

Weblinks THE PRODIGY:

https://www.theprodigy.com/
https://www.facebook.com/theprodigyofficial

Geschrieben von
Mehr von Frank Stienen

JEAN-MICHEL JARRE – Equinoxe Infinity

Der französische Elektronik Pionier hat scheinbar keine Langeweile, denn er befindet sich...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.