HIGHFIELD FESTIVAL 2018 – Sonntag (19.08.2018)

Fotos: HIGHFIELD FESTIVAL 2018 – Sonntag (19.08.2018)
Die Fantastischen Vier, (c) Alexander Jung
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Getreu dem Motto „unverhofft kommt oft und dann meistens anders, als man denkt“, begann für uns der Sonntag. Als wir zum Gelände schlenderten, sahen wir plötzlich in der Nähe des Haupteingangs den 1982 Pick Up von Marteria und Casper eingezäunt und umringt von Menschen. Auch wir harrten aus, ließen dafür die Shows von Maximo Park sowie Zsk sausen und hofften auf einen spontanen Promo Gig zum am Monatsende erscheinenden Album. Allerdings stellte sich die Aktion als reine Meet & Greet Session mit hunderten von Fans heraus, was die beiden Hip-Hop Stars nur noch sympathischer für die Fans machte.

Musikalisch begann der Sonntag daraufhin für uns mit den altbekannten The Wombats. Der gut gelaunte Electro Pop der Liverpooler passte hervorragend zu diesem sonnigen Nachmittag. Auf der Mainstage begeisterten die Deutschen Hip-Hop Legenden von Fünf Sterne Deluxe Die Leude. Selbst nach knapp 20 Jahren liefern sie immer noch die dicksten Bässe.

Mit Bosse war auf der Blue Stage nun der letzte Unwetterleidtragende der Vorjahresausgabe an der Reihe. Seine eingängigen Songs, nebst den intelligenten Texten treffen den Zahn der Zeit, was viele Highfield Besucher sehr zu schätzen wussten.
 Mit dem brandneuen Album Lichtjahre im Gepäck meldeten sich die Nordlichter von Madsen in Großpösna zurück. Natürlich durften die Klassiker Mein Herz bleibt hier und Nachtbaden nicht fehlen. Die Jungs verstehen es einfach die Massen zu begeistern. So wirkte unser langerwartetes persönliches Highlight dagegen fast intim. Parallel zu den Wendländern bespielten die unübertroffenen Editors die Blaue Bühne. Der sonnenbebrillte Tom Smith lebte die Songs wie kein Anderer. Ob das aktuelle Hallelujah (So Low) oder der Evergreen Munich, ein jeder Song riss die Zuhörer in seinen Bann. Bei den Überhits The Racing Rats und Papillon konnte man einfach nur noch abtanzen, bis dann mit der Single Magazine vom letzten Album Violence die einstündige Show viel zu schnell ihr Ende fand.
 Zum Auftritt von Mando Diao gibt es eigentlich nur zwei Dinge zu sagen GloriaDance With Somebody. Endlich hatten wir einmal Gelegenheit die Skandinavier live zu erleben. Die treibende Show war für uns absolut sehenswert.

Für die Blue Stage hatten sich die Veranstalter in diesem Jahr mit den Hip-Hop Großmeistern von Die Fantastischen Vier einen Megaheadliner aufgespart. Zuletzt waren die Stuttgarter 2004 noch in Hohenfelden am Start. Fast 30 Jahre Bandgeschichte bringen natürlich einen beachtlichen Back Catalogue hervor, so dass Hit auf Hit folgte. Ob Der Picknicker, Was geht oder das finale Die Da?! die Fans der Fantas feiern jeden Song, genauso wie vor 25 Jahren. Von den deutschen Hip-Hop Innovatoren ging es dann zum aktuell erfolgreichsten Act des Genres. Niemand geringeres als Marteria hatte Gelegenheit das Highfield 2018 auf der großen Stage zu beschließen. Natürlich ließ es sich sein aktueller Duettpartner Casper nicht nehmen drei Tracks gemeinsam mit dem Rostocker zu performen. Der dicke Sound war noch weit ins Umland zu hören und für uns endete ein weiteres friedliches und professionell organisiertes Highfield Festival. In etwas weniger als einem Jahr vom 16. – 18. August 2019 steht die nächste Ausgabe an und wir freuen uns schon heute riesig mit euch gemeinsam darauf.

Written By
More from Alexander Jung

HIGHFIELD FESTIVAL 2018 – Freitag (17.08.2018)

Sommer, Sonne und bei guter Musik abfeiern hieß es bei Rekordtemperaturen am...
Read More