IAMX – Unfall

IAMX - Unfall
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Du befindest dich in einem großen Gebäude mit vielen Räumen. Aus jedem einzelnen erklingt unterschiedliche, elektronische Musik, während die Wände abhängig vom eingesetzten Bass mehr oder weniger stark pulsieren und verschiedenfarbige Lichtblitze die einzelnen Räume immer wieder kurzzeitig erhellen. Mal zucken die Lichtstrahlen dabei wild umher, mal ist der Raum eher wie zu Polar I. in ein tiefes Blau getaucht. Willkommen zu Unfall!

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Chris Corner gilt mit seinem Projekt IAMX als Großmeister von packenden Melodien und Klanggebilden von denen der Hörer stets ergriffen und mitgerissen wird. Was liegt da eigentlich näher, als es auch mal mit einem (weitestgehend) Instrumental Album zu versuchen? Dieses Experiment liegt nun in Form des neuen Albums Unfall als Longplayer vor und kann eigentlich nicht als reguläres IAMX Album angesehen werden. Zu sehr vermisst man im Vergleich die mal antreibenden, dann wieder sanft beschwörenden Gesangsdarbietungen des Ausnahmemusikers. Mit Unfall lässt Chris seiner Kreativität freien Lauf und so finden sich hier allerlei Klangexperimente, die, im richtigen Kontext, fast verstörend wirken, zumeist aber eher, wie beim treibenden TeddyLion zum Tanzen in einem düsteren Dance Club oder wie bei Cat’s Cradle zum Träumen und Schwelgen einladen, bevor die Szenerie wieder wechselt. Gut vorstellbar, wenn auch von mir nicht überprüfbar, dass Bewusstseins erweiternde Substanzen dieser Platte ebenfalls noch weitere Facetten entlocken würden. Facettenreich ist das auf Unfall Gebotene aber allemal, auch wenn man Songs im herkömmlichen Sinne hingegen vergeblich sucht. Daher fällt es auch schwer, diesem Album einen Bewertungsstempel aufzudrücken. Mit Unfall spricht Chris Corner musikalisch sicher eine andere Zielgruppe als üblich an – daher sollten Fans von IAMX womöglich vorher erst einmal hineinhören.

Ein weiteres IAMX-Album ist übrigens für Januar 2018 geplant!

Tracklist IAMX – Unfall:

01. Little Deaths
02. TickTickTick
03. Hysteria
04. Running Point
05. Trust The Machine
06. The Noise Cabinet
07. Cat’s Cradle
08. Mirtazapine
09. Polar I.
10. TeddyLion
11. 11.11
12. The Disease To Please
13. Windschatten

More from Michael Gamon

Debütsingle von WITHIN TEMPTATION Sängerin SHARON DEN ADEL als MY INDIGO heute neu! WT Album in 2018!

Within Temptation Frontfrau Sharon Den Adel hat heute eine Solo-Single mit dem...
Read More