CHRIS DE BURGH РKöln, Open Air am Tanzbrunnen (04.07.2017)

Chris de Burgh, © Markus Hillgärtner
    Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

    Am Dienstag, den 04. Juli 2017, war der Ire Christopher John Davison, besser bekannt als Chris de Burgh, zu Gast am K√∂lner Tanzbrunnen, um im Rahmen seiner A Better World Tour ein Open Air Konzert in der Domstadt zu geben. Der in Argentien geborene, mittlerweile fast 70 Jahre alte, S√§nger und Komponist kann auf eine Karriere mit 20 Studioalben und mehr als 45 Millionen verkauften Tontr√§gern zur√ľckblicken. Das neuste Werk erschien am 23. September 2016 und tr√§gt den Namen A Better World.

    Lass Dir den Beitrag vorlesen:

    Kurz vor 20:00 Uhr war es soweit und die Band, gefolgt von Chris de Burgh, betrat die K√∂lner B√ľhne. Die rund 1500 angereisten Fans erhoben sich applaudierend von ihren Sitzen, um ihn zu begr√ľ√üen. De Burgh winkte freundlich l√§chelnd zur√ľck, scheinbar voller Vorfreude auf den Konzertabend. Mit Bethlehem und Chain Of Command startete er mit seiner Band direkt die Pr√§sentation des neuen Albums. Chris de Burgh zeigte sich sehr angetan von den Publikumsreaktionen und lobte die K√∂lner. Immerhin sei K√∂ln eine seiner liebsten St√§dte. Auch habe er morgens noch im Rhein gebadet, witzelte er. Der Tanzbrunnen sei auch einer der Veranstaltungsorte in denen er seit langem einmal spielen wollte und daher freue er sich besonders, dass es nun endlich soweit ist.

    A Better World

    Preis: EUR 5,99

    (0 Kundenbewertungen)

    54 neu & gebraucht ab EUR 1,99

    Ein gro√ües Highlight, wie k√∂nnte es anders sein, war The Lady in Red, der Song bei dem Chris de Burgh von der B√ľhne stieg und durch das Publikum schlenderte, um Selfies zu machen und H√§nde zu sch√ľtteln. Ein charismatischer Musiker zum Anfassen, dem nicht ohne Grund die Frauenherzen trotz seines hohen Alters zufliegen.

    Nach den gro√üen Hits Don’t Pay the Ferryman und High on Emotion war vorerst Schluss, doch Chris de Burgh und seine Band kamen f√ľr eine Zugabe noch einmal auf die B√ľhne, bis dann nach dem ruhigen Go Where Your Heart Believes endg√ľltig das Konzert zu Ende war.

    Setlist CHRIS DE BURGH @ Köln, Tanzbrunnen (04.07.2017)

    01. Bethlehem
    02. Chain of Command
    03. Lonely Sky
    04. Missing You
    05. Ship To Shore
    06. A Spaceman Came Travelling
    07. Waiting For The Hurricane
    08. Homeland
    09. Cry No More
    10. The Revolution
    11. The Open Door
    12. The Hands of Man
    13. Bal Masqué
    14. Solo
    15. All for Love
    16. Borderline
    17. The Lady in Red
    18. Africa (Toto Cover)
    19. The Spirit of Man
    20. Don’t Pay the Ferryman
    21. High on Emotion
    22. Snows Of New York (Z)
    23. Go Where Your Heart Believes (Z)

    Mehr von Markus Hillgärtner

    HEAVEN SHALL BURN auf „The Final March“ Tour

    Im März/April 2018 kommt das deutsche Melodic Death Metal Flaggschiff Heaven Shall...
    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.