Preview: MELT! 2017 – 14. bis 16 Juli

Preview: MELT! 2017 - 14. bis 16 Juli
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Sonnenuntergangsromantik bei deftigen Beats zwischen Bühnen und strahlendem Lichtermeer – das verspricht das MELT! 2017. In der Stadt aus Eisen im Süd-Westen Sachsen-Anhalts nahe dem Ort Gräfenhainichen „Ferropolis“ fahren die Veranstalter zum 20. Jubiläum harte Geschütze auf. Ganz vorne mit dabei: Phoenix, Die Antwoord und M.I.A.

Was 1997 mit knapp 1.000 Besuchern am Bernsteinsee in Velten anfing, wird seit 1999 in Ferropolis als eines der legendärsten und vielfältigsten Festivals in Deutschland gefeiert. Das MELT! Das erwartet heute knapp 20.000 Fans. Björk, Bloc Party und Maximo Park waren schon dabei. Auch dieses Jahr gibt’s zum 20. besonders gutes Zeug auf die Ohren. Indie-, Electronic- und HipHop-Live Acts reichen sich die Mikros, eine Open Air-Bühne für DJs ist auch mit dabei. Für Schlaflose macht der Sleepless Floor seit 2004 die Nacht zum Tag – das bietet non-stop Feierei vom Feinsten zwischen gigantischen Baggern.
Für erfrischende Atempausen sorgen seit dem letzten Jahr neue Zugänge zum Gremminer See. Außerdem hält ein Freiluftkino und der Forest Raum für weitere Abenteuer bereit: mit Baumhaus, Hängematten und eigenem Floor. Industriegeschichte, Kultur und Natur verschmelzen hier an nur einem Ort.

Vom 14. bis 16 Juli bringt das MELT-Festival Ferropolis also wieder in den Ausnahmezustand. It’s „time to get your Melt on“!

Line Up:

Die Antwoord | Bonobo (Live) | M.I.A. | Phoenix | The Kills | Bilderbuch | Fatboy Slim (Pre-Party) | Richie Hawtin | CLOSE | Modeselektor (DJ) | Dixon | Tale Of Us | Sampha | SOHN | MØ | Warpaint | Glass Animals | Soulwax | Kamasi Washington | Hercules & Love Affair | Adam Beyer | Agents Of Time | Agoria | Âme b2b Rødhåd | Andrea Oliva | Andy Butler (DJ) | Aurora Halal (LIVE) | B.Traits | Barker & Baumecker | Bassdee | Ben Frost (Live) | Bicep (Live) | Bjarki (Live) | Catz ‘N Dogz | Cinthie | Claptone | Courtesy | Dan Beaumont | Daniel Avery | Dave | Davis | Dekmantel Soundsystem | Dengue Dengue Dengue! | Denis Horvat | Denis Sulta | DJ Deep | Dolan Bergin | Ed Ed | Egyptian Lover | Elisabeth | Ellen Allien | FJAAK | Francois X | GusGus | Haiyti | HONNE | HVOB & Winston Marshall | Jennifer Cardini | Jimi Jules | Job Jobse | Jon Hopkins (DJ) | Jonas Rathsman | JP Enfant | Julia Govor | Kate Tempest | Kiddy Smile | Kölsch (DJ) | Konstantin | Konstantin Sibold | Lakuti | Lil Silva | Lorenzo Senni (Live) | Maceo Plex | Maggie Rogers | Mall Grab | Marcel Dettmann | Marie Davidson (Live) | Massimiliano Pagliara | Michael Mayer | MK Monoloc | Mutiny On The Bounty | Nao | Noga Erez (Live) | Radio Slave | Rampue (Live) | Recondite (Live) | Red Axes | Red Rack’Em | rRoxymore | Skatebård | Sonja Moonear | Soulection Showcase | Sylvan Esso | Tereza | The Lemon Twigs | Tijana T | tINI | Tom Misch (Live) | Tony Humphries | Trikk | Volvox | Von Wegen Lisbeth | WhoMadeWho (DJ) | Zebra Katz (Live) | Zopelar

Das Gelände ist leicht über die B107 zu erreichen. Außerdem fahren Regionalzüge zu den Bahnhöfen Dessau, Wittenberg und Gräfenhainichen. Von da aus werden Shuttle-Busse eingesetzt.

Alle Infos zum Festival und Tickets findet ihr unter meltfestival.de.

More from Janina Gruendemann

THE KOOKS – Bochum, RuhrCongress (30.03.2019)

Wenn sich Millennials wie mit 16 fühlen und plötzlich wieder zu echten...
Read More