COCK ROBIN – Bochum, Zeche (03.02.2015)

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)
Manchmal ist es nicht ein Song, sondern eine Stimme die Jahre spĂ€ter noch im Kopf hĂ€ngen bleibt. So wie die von Peter Kingsbery der unter dem Namen Cock Robin mit seiner Band fĂŒr einige OhrwĂŒrmer sorgte. Just Around The Corner und das schöne unvergessliche Duett The Promise You Made sind nur ein kleiner Teil davon. So wie an diesen Abend in Bochum, an dem Peter Kingsbery zusammen mit Coralie Vuillemin auf der BĂŒhne steht.

Doch bevor der Sound der 80s wieder belebt wird, begrĂŒĂŸt die irische Singer/ Songwriterin Roisin O die Zuschauer. Mit ihrer wandelbaren, klaren Stimme und der unkomplizierten Art verzaubert sie schnell das Publikum. Roisin O ist alleine auf der BĂŒhne, ihre Begleitmusiker sind bei den Supportshows fĂŒr Cock Robin daheim geblieben. Bislang stehen zwei Album auf dem Habenkonto der Irin. FĂŒr die ersten Songs sitzt die SĂ€ngerin mit ihrer Akustikgitarre auf einem hohen Hocker. So hat sie alles im Blick und die Leute können alles genauestens mitverfolgen.Nach einigen StĂŒcken wechselt Roisin O die Position und bedient fĂŒr das verbleibende Set zu ihren gefĂŒhlvollen StĂŒcken die Tasten. Die sanfte Einleitung in den Abend findet großen Anspruch bei den Bochumern.

Dann geht das Licht fĂŒr Cock Robin aus. Die erste Reihe vor der BĂŒhne wird von niederlĂ€ndischen Fans belagert. Die lĂ€ngere Anreise wird mit satten KlĂ€ngen der Achtziger schnell entschĂ€digt. Peter Kingsbery stellt sich auf die rechte Seite hinter seinen Instrument. Er trĂ€gt ein Berlin- Cap, welches allerdings nach einem Lied auf den Boden verfrachtet wird.

Was in der Vergangenheit Gitarrenmusik war, ist, außer dem Schlagzeug, heute komplett synthetisch. Saiteninstrumente werden von der Band nicht mehr eingesetzt. Die Songs klingen in dieser Variante dennoch vertraut, denn der unverkennbare Zwiegesang der GrĂŒndungsmitglieder weicht auch Jahrzehnte spĂ€ter kein StĂŒck ab. Die fehlenden Saiten werden durch einen fetten Drum- Rhythmus entschĂ€digt. Der Synthiesound macht die Melodien tanzbar und geschmeidig. Die Besucher der Zeche verhalten sich trotz melodischem Wellengang eher still und hören einfach nur zu.

Die Setlist umfasst natĂŒrlich auch Songs die nach der glorreichen Zeit entstanden sind, doch wie es scheint, ist fĂŒr viele die Musik von Cock Robin im Jahre 1987 stehen geblieben.
Den Beweis gibt es wie immer zum Schluss, nĂ€mlich dann, als das Trio die grĂ¶ĂŸten Hits ihrer Bandgeschichte auftischt. Als The Promise You Made und Just Around The Corner durch die Halle erklingen, wird das Publikum noch mal hellwach und umjubelt die Band, die soeben ein großartiges Konzert absolviert hat.

Cock Robin:

Roisin O:

Fotos: Martina Peitz

Geschrieben von
Mehr von Martina Peitz

GUANO APES auf großer Proud Like A God JubilĂ€ums-Tour

Dass der Albumtitel sich bestÀtigen wird, haben die Bandmitglieder von Guano Apes...
Weiterlesen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.