NIKOLAUT FESTIVAL 2013 – Mülheim an der Ruhr, T.I.C. (06.12.2013)

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Würdet ihr mir glauben wenn ich euch erzähle, dass in Mülheim an der Ruhr ein Rock Festival stattfindet? Eines das zu Nikolaus sogar so richtig gerockt hat? Ich denke nicht, aber genau das tat es…

Das Ganze nennt sich Nikolaut, hat mittlerweile in Mülheim an der Ruhr schon Tradition und fand im TIC-Club statt. Dieser unscheinbare Laden war bereits um 19 Uhr richtig voll mit Gästen, die auf die erste Band warteten. Für den Start sorgten Exotoxis [GALLERY], die gleich etwas härter loslegten. Die Frontsängerin gab schon zu dieser Uhrzeit alles, um das Publikum richtig anzuheizen. Direkt im Anschluss folgte die Band Kamikaze Kings [GALLERY], dir vor allem mit ihren Outfits richtig auffiel. Ihre Gewänder erinnerten mich etwas an Spartacus. Sie waren extrem durchgeknallt (im positiven Sinne) was durch ihre Aussagen und ihr Auftreten noch weiter bestärkt wurde. Der Sänger poste auf der Bühne und allen gefiel es. Sie schreiben auf ihrer Webseite, sie seien die deutsche Antwort auf Steel Panther und ich denke dem kann man nur zustimmen.

Als nächstes kam eine Band auf die Bühne, die mir gut in Erinnerung blieb: Crossplane [GALLERY] nennen sie sich und brachten das Publikum mit ihrem Erscheinen auf der Bühne sofort zum ausrasten. Plötzlich wurde es richtig voll vor der Bühne, denn alle wollten etwas sehen. Als Celli das Publikum bat die Hände zu heben, geschah dies auch sofort. Es war wirklich eine klasse Stimmung die von jetzt auf gleich dort herrschte.

Als vorletzte Band des Abends spielten Gun Barrel [GALLERY], die etwas softer klangen als die Bands davor. Es war ein schöner Heavy Metal Sound, den die Jungs dort oben spielten. Meinen Geschmack traf die Band zwar nicht so sehr, doch das sonstige Publikum feierte immer mehr, so dass auch diese Band ihren Auftritt als Erfolg verbuchen kann.

Nun endlich war es soweit, der Headliner des Abends trat auf die Bühne. Motorjesus [GALLERY] übernahmen hier den klassischen Bereich Hardrock / Metal. Sie spielten und spielten und niemand wollte dass sie aufhören. Und so wurde an diesem Abend einiges an Zugaben von ihnen gespielt und das bis tief in die Nacht hinein. Im Anschluss erfolgte direkt im TIC die Aftershow Party.

Alles in allem war es ein wirklich schöner Abend. Durch die Knie hohe Bühne waren für alle die Bands immer zum Greifen nah, was der Stimmung zugutekam. Oder anders ausgedrückt: es war ein sehr familiäres Festival. Einzig die Tatsache dass das Nikolaut an einem Freitag stattfand war nicht so gut, da viele von der Arbeit direkt dorthin kamen und scheinbar noch etwas müde waren. Allerdings ist Nikolaus natürlich immer am 6.12. und ein Festival mit Namen Nikolaut aus diesem Grund zu verschieben ginge natürlich gar nicht 😉

Bilder des Festivals und der beteiligten Bands befinden sich in unserer Konzertfotos Sektion (Bildkommentare sind dort durch Anklicken der gelben Sprechblase oben rechts möglich) oder direkt durch Anklicken der jeweiligen Gallery-Links bzw. Fotos.

Autor & Fotos: Daniel Beiderwieden

Zurück zum Artikel
GALLERY

Zurück zum Artikel
GALLERY

Zurück zum Artikel
GALLERY

Zurück zum Artikel
GALLERY

Zurück zum Artikel
GALLERY

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegründet. Das Projekt wird...
Weiterlesen