EMILIE AUTUMN – NL- Utrecht, Tivoli (28.08.2013)

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Momentan ist Emelie Autum auf FLAG-Tour. Dieses Wortspiel wird von ihrem neuesten Album Fight Like A Girl abgeleitet. Im n├Ąchsten Jahr wird sie mit der musikalischen Antwort zu ihrem selbstgeschriebenen Buch touren.

Wir wissen l├Ąngst, dass Emelie eine gute Violinistin ist, doch heute Abend nimmt sie dieses Instrument nicht in die Hand. Ihr Gesang ist einzigartig und hat einen stimmlich besonderen Stil. Die Musik kommt vom Band, daher w├Ąre es sch├Ân, einige Violinenst├╝cke dazu live zu h├Âren. Aber der Schwerpunkt des Konzertes liegt heute in der Show. Die dennoch nicht so umfangreich ist, wie die, die wir letztes Jahr sehen konnten. Das Drumherum f├Ąllt nicht so ├╝berschw├Ąnglich aus wie gewohnt und es sind dieses Mal nur zwei Bloody Crumpets Mitglieder am Start: Maggie und Veronica.

Nach einem ├╝berm├Ą├čig langen Intro von 15 Minuten (!) beginnt man in viktorianischen Gew├Ąndern mit dem aktuellen Titelsong Fight like A Girl. Emelies Stimme klingt so, als w├Ąre sie noch nicht richtig warm. Und nicht nur die Stimme war anf├Ąnglich nicht besonders gut eingestellt, sondern auch der Sound im Venue. Gl├╝cklicherweise ├Ąndert sich dies nach dem ersten Song und Emelies Stimme und der Sound werden von St├╝ck zu St├╝ck besser.

Es werden viele Comic Elemente in die Show eingebaut. Vor allem das Rat-Race bringt viele Gesichter zum schmunzeln.
Das Publikum besteht fast nur aus jungen Menschen und es gibt immer jemanden, der freiwillig in das Hamsterrad steigt, um anschlie├čend einen Kuss von Veronica als Belohnung zu bekommen.

Dann wird das Konzert von einer 15- min├╝tigen Pause unterbrochen.
Ohne Intro starten sie mit Girls! Girls! Girls! wieder voll durch. Auf der B├╝hne ist nun ein Ger├╝st aufgebaut, welches umfangreich f├╝r die Show genutzt wird. Die sch├Ânen Gew├Ąnder werden durch einfache Kleidung ersetzt, wodurch sie wie einfache Stra├čenkinder aussehen sollen.
Die Setlist ist an diesem Abend etwas verk├╝rzt und deshalb f├Ąllt auch die komplette Show ziemlich knapp aus, aber es hat sich trotzdem gelohnt.

Setlist:
01. Intro/Best safety lies in fear
02. Fight like a girl
03. Time for tea
04. What will I remember
05. Take the pill
06. The art of suicide

07. Girls!Girls!Girls!
08. Dr. Stockhill speech
09. We want them young
10. Scavenger
11. Gaslight
12. The key
13. Hell is empty
14. One foot in front of the other

Nach dem Konzert kommen die drei Damen noch einmal zur├╝ck nach drau├čen, um ihren Fans f├╝r die Unterst├╝tzung zu danken. Emilie macht bei dieser Gelegenheit deutlich, dass die heutigen Songs und die gesamte Show f├╝r alle diejenigen waren, die erschienen sind, aber dass Veronikas Br├╝ste nur ihr geh├Âren. So sei es…

Autorin: Monique Rijksen
Fotos: Roger op den Camp

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen