Preview : Die erfolgreiche britische Band BLUE kommt ab Mai 2013 nach Deutschland

Preview : Die erfolgreiche britische Band BLUE kommt ab Mai 2013 nach Deutschland
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Laut einer australischen Studie wird eine durchschnittliche Ehe nach 12,3 Jahren wieder geschieden. Wenn man als Mann eine langfristige Bindung sucht, sollte man also vielleicht besser eine Band gr├╝nden. Lee Ryan, Antony Costa, Duncan James und Simon Webbe haben genau das vor 13 Jahren getan. Und die Beziehung h├Ąlt bis heute. Von welcher Promi-Ehe kann man das schon sagen?

Aber nicht nur das: Blue ist eine der erfolgreichsten britischen Bands der vergangenen zehn Jahre. Die Jungs verkauften weltweit ├╝ber 20 Millionen Platten, landeten vierzigmal auf Platz 1 der Charts, tourten durch die ganze Welt und standen bereits mit Sir Elton John und Stevie Wonder auf der B├╝hne. Ein Lebenswerk im Schnelldurchlauf. 2005 dr├╝ckten die vier Jungs zun├Ąchst einmal die Pause-Taste und g├Ânnten sich ein bisschen mehr Freiraum: F├╝r erfolgreiche Solo-Alben, Ausfl├╝ge ins Musicalfach, Theaterrollen im Londoner Westend und ein bisschen Familienplanung. Selbstverwirklichung eben.

Aber am Ende macht’s zu viert eben doch mehr Spa├č als alleine. Und so landeten Lee, Antony, Duncan und Simon ab 2009 wieder zusammen auf einer B├╝hne und machten, was sie am besten k├Ânnen. Wenn man niemandem mehr etwas beweisen muss, kann man sich genauso gut darauf konzentrieren, so viel Spa├č wie m├Âglich zu haben. Frisch vereint und ohne den Erfolgsdruck aus Anfangstagen, machten Blue ab sofort nur noch, worauf sie Lust hatten.

Sie traten f├╝r Gro├čbritannien beim Eurovision Song Contest an, zogen sich im Kampf gegen Homophobie f├╝r Englands gr├Â├čtes Schwulenmagazin aus und begannen in aller Ruhe mit der Arbeit an ihrem vierten Album Roulette. Ein neues Kapitel, ziemlich genau zehn Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Studioalbum Guilty (2003).

Vom marokkanischen Erfolgsproduzenten und zweifachen Grammy-Gewinner RedOne (Lady Gaga, Jennifer Lopez, Pitbull) und dem Team aus Wayne Hector & Cutfather (Britney Spears, Pussycat Dolls, James Morrison, Nicki Minaj) lie├čen sich die vier gestandenen Herren eine Handvoll abwechslungsreicher Popsongs auf den durchtrainierten Leib produzieren.

Dabei reicht das musikalische Spektrum von Roulette von epischen Herzschmerz-Hymnen (Without You) bis hin zu unmissverst├Ąndlichen Tanzaufforderungen (Ayo). Einen prominenten deutschen Fan hat das neue Album ├╝brigens auch schon: Matthias Schweigh├Âfer sicherte sich die erste neue Blue Single Hurt Lovers gleich mal als offiziellen Titelsong f├╝r seinen Film Der Schlussmacher.

Die Ballade entstand unter anderem in Zusammenarbeit mit dem deutschen Songwriter und Produzenten David Jost (Aura Dione: "Geronimo", "Friends" / Chris Brown), aus dessen Feder bereits ein anderer Soundtrack-Erfolg stammt: "I Like" von Keri Hilton. Es sieht also ganz danach aus, als w├╝rden Lee, Antony, Duncan und Simon noch so einige gemeinsame Jahre bevorstehen.

Termine:
21.05.2013 – K├Âln Essigfabrik
22.05.2013 – Recklinghausen VestArena
24.05.2013 – Leipzig Haus Auensee
26.05.2013 – Berlin Columbia Club
28.05.2013 – Hamburg Gr├╝nspan
29.05.2013 – Osnabr├╝ck Rosenhof
31.05.2013 – Hagen Stadthalle
02.06.2013 – Mannheim Alte Seilerei
04.06.2013 – M├╝nchen Theaterfabrik

More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Read More