6 ct Humour – Dropping A Dime

6 ct Humour - Dropping A Dime
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)


Musik aus Strom ist schon seit Anfang der 90er die Leidenschaft dreier Herren aus Saarbrücken. Wegen Zuwachs an Bandmitgliedern und kleinen Veränderungen des Musikstyles, der mit Gitarren erweitert wird, muss auch ein neuer Bandname her. Fortan lautet der Name: Raid Level 5. Bevor aber der gemeinsame Weg als Rockband endet, trennen sich die Musiker. Am Ende bleiben die drei Herren vom Anfang über. Nun wenden sie sich wieder voll und ganz den Klängen des Synthiepops zu. Auch der musikalische Grundgedanke kehrt in die Köpfe zurück, seitdem fabrizieren 6ct Humour Musik die ausschließlich aus der Steckdose kommt.
Ihr gesamtes Können haben 6ct Humour nun auf ihrer Debüt EP ?Dropping A Dime? gepresst, um die ganze synthetischen Welt zu erobern und nicht nur das Saarland.

Mit einem schwungvollen Humpa, Humpa, Humpa Takt öffnet sich das Tor der elektronischen Vielseitigkeit. ?Analog? heißt dieses knisternde Eröffnungs-Signal. Das Humpa verschleiert sich hinter einer blubbernden dahin fließenden Melodie, die mit einem deutschsprachigen Text ausgestattet ist. Durch den Hintergrund laufen kleine programmierte Kleckse aus dezenten Klangspielereien nebenher. ?Ganz Nah? ist ein weiterer in Muttersprache gesungener Titel. Zu dem dramatisch düsteren Start, der einem bevorstehenden Unwetter gleicht, schleicht der Gesang zu den zähfließenden Klängen der Synthies. Gespenstige Stimmen schwirren vereinzelt durch die Luft und sorgen für eine schauerliche Atmosphäre. Schritt für Schritt löst sich der dickflüssige Sound nur gering auf, bis er das Ziel erreicht hat.
?My Joy? ist ein Song aus den Anfangszeiten der Band. Im Erasure Gewand tröpfeln die wohlklingenden Töne wie ein Balsam ins Ohrinnere, um dort sanft mit dem Trommelfell zu verkleben. Ein Entfernen dieser Süßigkeit ist nicht möglich. Widerstand ist zwecklos. Vielschichtiger Synthiepop der aus Leidenschaft entstanden ist.

Die Eingängigkeit der Lieder umwickelt fest die Hörerschaft. So gelingt es dem Trio, dass sich niemand mehr von ihrem Sound befreien kann.

Tracklist:
01.Analog
02.My Joy
03.My Longest Day
04.Ganz Nah
05.New Song
06.Shadowplay

Bewertung : 9 / 10 Punkte

Autorin : Martina Peitz

Tags from the story
, , , , , , , , ,
More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegründet. Das Projekt wird...
Read More