WE WERE PROMISED JETPACKS / MINT – Dortmund, FZW (18.01.2010)

2010-01-18_Mint_-_Bild_016x.jpg
GeschÀtzte Lesezeit: 4 Minute(n)

?We Were Promised Jetpacks? sind sicher eine der Bands mit dem lustigsten Bandnamen der Szene, auch wenn er kaum auf die Band selbst zu passen scheint. Denn im Gegensatz zum Rezensenten sind sie noch viel zu jung, um als Kind genau all jene Versprechungen gehört zu haben. Das 21. Jahrhundert hat längst begonnen, doch fliegen tun wir noch immer nicht selbst, aber zumindest die Band aus Glasgow schickt sich an, ganz hoch hinaus zu kommen. Ihr im letzten Sommer erschienenes Debütalbum ?These Four Walls? überzeugt auf ganzer Linie und jeder weitere Hördurchlauf offenbart weitere Feinheiten eines großen Ganzen. Und so verwundert es nicht, dass sie sich in diesem halben Jahr bereits eine ansehnliche Fangemeinde erspielen konnten und oftmals in einem Atemzug mit den Senkrechtstartern des Jahres 2009 ?White Lies? genannt werden. Beide Formationen verbindet dabei zwar das gleiche Genre und insbesondere live erinnert WWPJ-Sänger Adam Thompson sogar auch ein wenig an Harry McVeigh (White Lies), aber ihre musikalische Grundstimmung unterscheidet sich dann doch noch gewaltig. ?We Were Promised Jetpacks? bauen ihre Songs noch epischer auf und geben ihnen dadurch mehr Raum zur Entfaltung, wohingegen die White Lies bei aller Abwechslung eher ein rockigeres Konzept verfolgen. Aber genug mit dem Vergleich Äpfel zu Birnen, beides schmeckt vorzüglich, wovon wir uns auch im Falle der Jetpacks nun endlich live überzeugen wollten und konnten.

Gelegenheit bekam ich dazu im Dortmunder FZW, wo die vier Jungs Mitte Januar auftraten. Im Vorprogramm gab es die belgische Band ?Mint? zu sehen, die auf bereits drei Alben zurückblicken kann und mit ihrem Indiepop ebenfalls zu überzeugen wusste. Das Konzert fand im Club des neuen FZW statt, den ich somit auch endlich besuchen konnte und der wie der Hauptsaal einen sehr angenehmen Eindruck macht. Das FZW ist wirklich eine durchweg schöne Location geworden. Und ebenso schön war der Auftritt der Belgier, die übrigens im April ihr nächstes Album veröffentlichen werden, dem man ebenfalls sein Gehör schenken sollte.

Setlist – Mint:
01. Wrong
02. Magnetism
03. The Names
04. Shipwreck
05. Brand New Toy
06. Commuters Unite
07. Shopping Lists
08. Giving Blood
09. Winter

Nach Mint folgte eine knapp halbstündige Umbaupause, in der auch die späteren Hauptdarsteller bereits einige Rollen übernahmen. Sehr sympathisch, dass der Soundcheck hier noch eigenhändig erfolgt. Kurz nach 22 Uhr war es soweit und die Jetpacks nahmen ihre Plätze ein und eröffneten ihren Auftritt mit ?Keeping Warm? vom Debüt, aus welchem natürlich zwangsläufig die meisten Songs des heutigen Abends stammten. Doch auch zwei neue Tracks hatten die Glaswegians im Gepäck, neben ?A Far Cry? auch noch einen, der bisher noch nicht einmal über einen Namen verfügt. Einen solchen wird er aber sicher noch bekommen, denn beide Unreleased Tracks waren ebenfalls von hoher Qualität und somit alles andere als billiges Füllmaterial. Die Musiker selbst wirkten sympathisch (was sich später auch bei einem kurzen persönlichen Gespräch mit Drummer Darren Lackie bestätigte, der sogar einige Fetzen deutsch spricht) und die von ihnen erzeugte Atmosphäre im FZW-Club war sehr einnehmend. Bemerkenswert auch, wie professionell die vier Schotten bei aller Lockerheit wirken. Alles erscheint genau so, wie es sei muss, auf unnötiges Gehabe wird komplett verzichtet, ebenso auf ein Anbiedern an aktuelle Modetrends. Hier stehen einfach vier Musiker auf der Bühne die das tun, wozu sie sich berufen fühlen. Und trotz der schon vom Album bekannten Gegensätze von ruhigen Sounds und wüsten Gitarrenorgien wirkte das Set wie aus einem Guss und so verging der gut einstündige Auftritt leider wie im Flug. Was für ein Glück, dass die nächsten Auftritte in NRW bereits feststehen und die Jetpacks am 20. April im Gleis 22 in Münster und am 21. April in der Kölner Werkstatt erneut bewundert werden können. Mindestens eines dieser Konzerte ist Pflichttermin!

Setlist – We Were Promised Jetpacks:
01. Keeping Warm
02. Quiet Little Voices
03. Moving Clocks Run Slow
04. A Far Cry (neu)
05. Roll Up Your Sleeves
06. It’s Thunder & It’s Lightning
07. New One (neu, bisher namenlos)
08. This IsMy House, This Is My Home
09. Ships With Holes Will Sink
10. Short Bursts

Bilder des Konzerts befinden sich in unserer Concert-Pictures Sektion (für Bildkommentare muss man aus Spamverhinderungsgründen leider angemeldet sein) oder direkt hier durch Anklicken des jeweiligen Bandfotos:

We Were Promised Jetpacks:


Mint:


Autor und Fotos: Michael Gamon

Kommentar verfassen