LEBANON HANOVER – Bochum, Christuskirche (17.02.2024)

Fotos: LEBANON HANOVER
LEBANON HANOVER, ©Marcus Nathofer
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Es wird Zeit, mal wieder in die Kirche zu gehen. Mitnichten allerdings, um einer Messe beizuwohnen, sondern um ein Konzert des Dark Wave- und Postpunk- Genres zu genießen. Am Spätwinterabend dem 17. Februar 2024 treten Lebanon Hanover in der Christuskirche in Bochum auf. Kenner wissen, dass allein die Akustik in dieser protestantischen Kirche, welche als Hör-Raum gebaut ist, ein Genuss ist. Die ca. 860 Plätze füllen sich komplett, denn das Konzert ist ausverkauft. Mit düster gestyltem Publikum.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Zu Beginn, um 20 Uhr, spielt Harsh Symmetry. Das Projekt des aus Los Angeles, Kalifornien stammenden Musikers Julian Sharwarko trifft den Nerv der Zuhörer. Begeistert lauscht die Menge dem Sound. Julian bedient ein Keyboard, während er singt, und wird von einem Gitarristen begleitet. Mit Songs der aktuellen beiden Alben Display Model (2022) und Imitation (2023) spielt Harsh Symmetry ein großartiges Set. So beginnen die ersten Fans, sich von den Sitzen zu erheben, um im Mittelgang der Kirche zu tanzen. Viel zu kurz erscheint der 40-minütige Auftritt.

Zur Galerie

In der Pause und Umbauphase kommt auf einmal Unruhe ins Publikum. Einzelne Personen beginnen sich im Bereich vor die Bühne zu stellen. Irritierte Blicke derer, die auf den Sitzen geblieben sind und nun nichts mehr sehen können. Unglücklicherweise scheint es hier auch keine konkrete Regelung zu geben und auch kein Sicherheitspersonal, welches für Ordnung sorgt. Zum Glück ist die Szene für ihr friedliches Wesen bekannt, und so bleibt es bei genervten Gesichtern. Während es nun in den Gängen und vor der Bühne langsam eng wird, betreten Lebanon Hanover die Bühne. In den 14 Jahren Bandgeschichte haben die Schweizerin Larissa Iceglass und der Brite William Maybelline einen großen Fankreis aufgebaut. Die Musik ist von Einflüssen aus 80er-Dark Wave und Post Punk geprägt, das Duo blickt mittlerweile auf eine beachtliche Diskografie zurück. Abwechselnd bedienen Larissa und William Gitarre und Keyboards. Mit Die World II startet das Duo und geht in Die World über. Kyiv und Better Than Going Under sind 2023 erst auf einer Art Maxi-Single veröffentlicht worden und somit die beiden aktuellsten Lieder. Im Gesang wechseln sich beide ab.

Deutsche Lyrik wird von Larissa gesungen, während William ausschließlich englisch singt. Nach der Hälfte des Auftritts haben auch die letzten Sitzenden resigniert und stehen tanzend in den Reihen. Das Publikum liebt die Band, was man deutlich spüren kann. Die Stimmung ist großartig-düster. Gallowdance, Du Scrollst und Totally Tot stehen auf dem Ende der Setlist. Doch was wäre ein so wunderbares Konzert ohne Zugaben? Mit Come Kali Come beenden Larissa und William den Abend in der Christuskirche. Viel zu früh, wie die schwarzen Gestalten finden. Es hätte vermutlich noch die ganze Nacht durch so weitergehen können. Anhand der Gespräche des Publikums sehnen sich viele jetzt schon nach weiteren Konzertbesuchen dieser beiden Ausnahmekünstler. Die nächsten Clubshows von Lebanon Hanover stehen jedenfalls für den 24. und 25. Januar 2025 im Kalender (Kantine Köln und Täubchenthal Leipzig).

Zur Galerie

Setlist: LEBANON HANOVER, Christuskirche, Bochum (17.02.2024)

01. Die World II
02. Die World
03. Sadness Is Rebellion
04. Kyiv
05. Hard Drug
06. Better Than Going Under
07. Kiss Me Until My Lips Fall Off
08. Albatross
09. No One Holds Hands
10. I Have a Crack
11. Gallowdance
12. Du Scrollst
13. Totally Tot
14. Babes of the 80s (Z)
15. Come Kali Come (Z)

Weblinks LEBANON HANOVER:

Homepage: Lebanon Hanover • Official Homepage
Facebook: www.facebook.com/lebanonhanover
Instagram: W.Maybelline & L.Iceglass (@lebanonhanover) • Instagram-Fotos und -Videos

Weblinks HARSH SYMMETRY:

Homepage: Musik | Harsh Symmetry (bandcamp.com)
Instagram: Harsh Symmetry (@harsh.symmetry) • Instagram-Fotos und -Videos

More from Marcus Nathofer

Fotos: CLAN OF XYMOX

CLAN OF XYMOX, Gelsenkirchen Zirkus Probst (30.07.2021)
Read More