DORO – Mönchengladbach, Sparkassenpark – Strandkorb Open Air (21.08.2020)

Fotos: DORO
Doro, (c) Michael Gamon
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Heute nehmen wir zum dritten Mal an einem Konzert der Strandkorbreihe im SparkassenPark Mönchengladbach teil. Nach elektronischer Musik mit VNV Nation und dunkel angehauchtem Pop-Rock von Mono Inc., geht es heute metallisch zu. Deutschlands Vorzeigerockröhre Doro präsentiert sich in dieser besonderen Corona bedingten Atmosphäre.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Und wie schon bei den meisten Konzerten zuvor, strahlt die Sonne gegen 20:00 Uhr noch heiß vom Himmel und bringt so manche Kutte zum Glühen, als die Frontfrau mit Band die hohe Bühne des Hockeystadions betritt.

Damit die Zuschauer ordentlich in Stimmung kommen, stammen drei der ersten vier Songs gleich mal von Doros früherer Band Warlock, ein gelungener Start bevor kurz darauf bei The Night Of The Warlock sogar der Warlock selbst auf die Bühne kommt und zunächst den Blick auf die Hauptakteurin verdeckt, die sich aber schnell seiner Magie entzieht, sich zurück ins Rampenlicht kämpft und dann nach Blood, Sweat And Rock’n’Roll die deutsche Überhymne Für Immer eindrucksvoll intoniert – ein aus persönlichen Gründen sehr emotionaler Moment.

Nach einem langen Solo von Drummer Johnny Dee wird es erneut emotional, fast sentimental, wenn Doro das Wort an ihre Fans richtet: „Ihr seid mein Leben und das wisst Ihr“, und man spürt, dass sie dies genau so meint, sie lebt den Metal einfach, was man auch bei der nachfolgenden Wacken Hymne We Are The Metalheads hört, die heute natürlich auch dazu gehört, obwohl das Kultfestival in diesem Jahr ausfallen musste. Überhaupt widmen sie sich sehr häufig dem aktuellen Corona-Thema, hoffen auf eine baldige Normalisierung mit Impfstoff o.ä. und man spürt, wie sehr sie das eigentliche Tourleben vermissen. Trotzdem nutzen sie jede Möglichkeit, ihre Musik mit ihren Fans live zu teilen und dann darf es eben auch mal gerne der schicke Strandkorb sein.
Immer wieder erzählt Doro aus ihrem bewegenden Leben und natürlich spielen da auch Judas Priest eine große Rolle und so gibt man den Priest-Klassiker Breaking The Law zum Besten, bevor mit All For Metal ein weiterer Kracher vom aktuellen Album folgt, gefolgt vom Hit All We Are, welcher auch in Mönchengladbach ordentlich abgefeiert wird.

Nun ist es Zeit für ein paar Publikumswünsche, von denen Love Me In Black dem Abend im nun dunklen Rund des Stadions eine romantische Stimmung überstülpt bevor es beim weiteren Publikumswunsch True As Steel wieder richtig zur Sache geht. Das harte Tempo bleibt uns auch noch etwas erhalten und vor allem Metal Racer aktiviert noch einmal alle Kraftreserven.

Zum Abschluss erklärt Doro noch einmal, dass ihre Fans alles für sie sind und sie so lange für sie spielen wird, wie man sie sehen möchte, wünscht allen alles Gute, vor allem Gesundheit und dann gibt es das uns alle verbindene Freunde fürs Leben als perfekten Absacker eines schönen, über 100 Minuten langen, Metal-Abends in ungewohnter, aber äußerst angenehmen Umgebung.

Setlist DORO @ Mönchengladbach, Sparkassenpark – Strandkorb Open Air (21.08.2020):
  1. I Rule the Ruins (Warlock cover)
  2. Raise Your Fist in the Air
  3. Burning the Witches (Warlock cover)
  4. Fight for Rock (Warlock cover)
  5. 1000 Years
  6. The Night of the Warlock
  7. Blood, Sweat and Rock ’n’ Roll
  8. Für immer (Warlock cover)
  9. Hellbound (Warlock cover)
  10. Wacken Hymne (We Are the Metalheads)
  11. Breaking the Law (Judas Priest cover)
  12. All for Metal
  13. All We Are (Warlock cover)
  14. Love Me in Black
  15. True as Steel (Warlock cover)
  16. Metal Racer (Warlock cover)
  17. Freunde fürs Leben
More from Michael Gamon

NOYCE™ – Love Ends

Neues von Noyce™ und das bedeutet in den letzten Jahren für mich...
Read More