DESPERATE JOURNALIST – In Search Of The Miraculous

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


8 Gesamtnote

8

Ungewohnt bombastisch starten Desperate Journalist mit Murmuration in ihr neues, drittes Album In Search Of The Miraculous. Die Band ist im Flow und so musste man zum Gl├╝ck dieses Mal nur knapp ein Jahr warten, bis der Nachfolger zu Grow Up das Licht der Welt erblickt. Und da kann man es auch schon einmal ein wenig krachen lassen. Das tun sie dann auch bei der Vorabsingle Cedars, bei der sich Fans der fr├╝heren Alben sogleich zuhause f├╝hlen und begeistert mitsummen k├Ânnen, Hymnen mit Ohrwurmcharakter k├Ânnen die Briten schlie├člich, wie auch das nachfolgende Jonatan eindrucksvoll beweist. Mit International Waters nimmt man das Tempo etwas zur├╝ck und l├Ąsst den Track in die Ballade Argonauts m├╝nden, die vertr├Ąumt daher kommt, aber an fr├╝here Schmachtgr├Â├čen der Marke Radiating leider nicht heranreicht. Rhythmisch d├╝ster wird es bei Black Net, bei dem man ein wenig an alte Wave Helden denken muss, und in dieser dunklen Stimmung kommt die Stimme von S├Ąngerin Jo Bevan besonders gut zur Geltung. Musikalisch huldigen sie aber nat├╝rlich, wie bei den folgenden Ocean Wave und Girl Of The Houses, auch einem anderen Musikgott, d├╝rfte sich Rob Hardy doch in seiner Entwicklung vom unendlichen Klanguniversum eines Johnny Marr in dessen unterschiedlichen Schaffensperioden inspiriert haben lassen, allerdings ohne, dass sich die Songs, auch Dank des harmonischen Zusammenspiels mit S├Ąngerin Jo, Plagiatsvorw├╝rfen zu Tracks der altehrw├╝rdigen The Smiths stellen m├╝ssten. Im wohlf├╝hlenden Midtempo ist man dann bei der neuen Single Satellite wieder angekommen, einem weiteren Anspieltipp, bevor To Be Forgotten das Album nach knapp 40 Minuten beschlie├čt.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

In Search of the Miraculous

Preis: EUR 8,99

(0 Kundenbewertungen)

1 neu & gebraucht ab EUR 8,99

Insgesamt hat In Search Of The Miraculous bei mir etwas l├Ąnger gebraucht um zu z├╝nden, vielleicht war hier die Vorfreude (und damit auch die Erwartung) nach den beiden ersten Alben und vielen gro├čartigen Liveauftritten einfach zu gro├č. Vielleicht war es auch die etwas reduzierte Unbek├╝mmertheit im Vergleich zu den fr├╝heren Alben, denn Album Nummer drei der Briten klingt erwachsener, doch ist es hier wie mit guten alten Freunden: man f├╝hlt sich einfach wohl und Dank eines Schusses Abwechslung gibt es bei jedem H├Ârdurchlauf Neues auf In Search Of The Miraculous zu entdecken. Und so kommt auch 2019 so schnell niemand im Bereich Gitarren Pop an Desperate Journalist vorbei.

Desperate Journalist – Cedars (Official Video)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerkl├Ąrung zustimmst.
Tracklist DESPERATE JOURNALIST – In Search Of The Miraculous:

01. Murmuration 04:55
02. Cedars 04:38
03. Jonatan 04:17
04. International Waters 05:00
05. Argonauts 04:18
06. Black Net 04:21
07. Ocean Wave 03:20
08. Girl of the Houses 03:52
09. Satellite 04:19
10. To Be Forgotten 04:40

Fans in Deutschland sollten sich die folgenden Termine fett im Kalender anstreichen, denn Monkeypress.de pr├Ąsentiert die vier Konzerte der Band im Mai 2019.

Termine DESPERATE JOURNALIST „Tour“ 2019

08.05.2019 Hamburg, Hafenklang
09.05.2019 K├Âln, MTC
10.05.2019 Stuttgart, Merlin
11.05.2019 M├╝nster, Gleiss 22
tickets

Desperate Journalist – Satellite (Official Video)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerkl├Ąrung zustimmst.
Weblinks DESPERATE JOURNALIST:

Homepage: desperatejournalist.co.uk
Facebook: www.facebook.com/DesperateJournalist

Geschrieben von
Mehr von Michael Gamon

Fotos: CHAMELEONS VOX @ New Waves Day 2017

CHAMELEONS VOX @ New Waves Day 2017 ÔÇô Oberhausen, Turbinenhalle (13.05.2017) ├ähnliche...
Weiterlesen