Festivalnews vom Wacken Open Air

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Der allj√§hrliche Adventskalender des Wacken Open Air hielt wieder zahlreiche √úberraschungen bereit. Weihnachten ist da und die Bandank√ľndigungen inklusive Vorfreude bleiben bis zum Sommer 2019 erhalten. F√ľr all diejenigen, deren Fokus in der Weihnachtszeit jenseits dieser Urlaubsplanung lag, fassen wir hier gerne die News der vergangenen Adventstage zusammen.

Das traditionell laute, harte und schnelle Metal-Festival offenbarte folgende Bands f√ľr das so bezaubernd vielseitige Lineup, das vom 1. bis 3. August bestens unterhalten wird:

In der gro√üangelegten Schublade des Metal- und Hardcores finden sich Bullet For My Valentine, Emil Bulls, For I Am King, Jinger, Nasty¬†und Of Mice & Men. Aus der Crossover-Sparte zeigen sich¬†Body Count feat. Ice-T und die US-Amerikaner¬†Prophets of Rage, w√§hrend den Punkbereich Michale Graves (S√§nger der Misfits 1995-2000), Die Kassierer und Kaizaa bereichern. Aus dem gro√üen Feld des Thrash- und – mal mehr, mal weniger melodischen – Death Metals begegnen die gl√ľcklichen Ticketinhaber des ausverkauften Festivals Crisix, The Crown, Gama Bomb, Legion of the Damned, Torment¬†bzw. Acranius, Bleed From Within,¬†Grave, Necrophobic, Night in Gales, Tribulation¬†und Vltimas¬†(das sind √ľbrigens David Vincent, ex-Morbid Angel, Rune Eriksen, ex-Mayhem, Aura Noir und Flo Mouniert, Cryptopsy).

Progressive und doomige Kl√§nge versprechen All Hail The Yeti, Downfall Of Gaia, Evergrey, Myrath, The Vintage Caravan und Windhand. Eluveitie, Equilibrium, Gernotshagen, Skyclad und Suidakra werden den Pagan und Folk Metal repr√§sentieren. Anschlie√üend daran sollen auch die Mittelaltermelodien von Harypie, Subway To Sally, Versengold bzw. Vogelfrey nicht vernachl√§ssigt werden. Fans des Power und des klassischen Metals, sollten unbedingt die Spielzeiten der Gruppen Gloryhammer, Gloryful, Lagerstein, Manticora, TesseracT sowie¬†Battle Beast, Girlschool, Nashville Pussy und Velvet Viper einplanen.¬†Die Bandank√ľndigungen umfassten dar√ľber hinaus die symphonischeren Beyond The Black, Crematory, Delain und Septicflesh.¬†¬†Black Stone Cherry, D-A-D, Die Happy, H√§matom, K√§rbholz¬†bzw.¬†Soil¬†versprechen jenseits der genannten Genre-Klassifizierung hervorragende Live-Auftritte. Angek√ľndigt wurden au√üerdem The Bosshoss, Santiano und Frog Leap, von denen Letzterer durch seine Internetpr√§senz auffiel, die er nutzte, um ausgefeilte Metalcover von Popsongs zu generieren. Abschlie√üend zeigen sich im Reigen der Neuank√ľndigungen Anthrax, Joachim Witt, Slayer,¬†Testament, The Sisters of Mercy, Rage (die zusammen mit dem Lingua Mortis Orchestra auftreten werden) bzw. UFO.

Airbourne, Avatar, Cradle Of Filth, Critical Mess, Dark Funeral, Demons & Wizards, Eisbrecher, Hamferd, Hammerfall, Krokus, Life Of Agony, Meshuggah, Opeth, Parkway Drive, Powerwolf, Primordial, Queensryche, Rose Tattoo, Sabaton, Sweet, The Adicts, The Night Flight Orchestra, Thy Art Is Murder und Venom Inc. geh√∂ren ebenfalls zu den 94 Bands (von ca. 200 zu erwartenden Acts), die bisher angek√ľndigt wurden und Lust auf weitere zuk√ľnftige Neuigkeiten machen.

Weblinks WACKEN OPEN AIR:

Homepage: https://www.wacken.com/de/
Youtube: https://www.youtube.com/wackentv/
Facebook: https://www.facebook.com/WackenOpenAir.official
Twitter: https://twitter.com/Wacken/
Instagram: https://www.instagram.com/wackenopenair.official/

Geschrieben von
Mehr von Claudia Helmert

Fotos: ANGST MACHT KEINEN L√ĄRM

ANGST MACHT KEINEN L√ĄRM – Dresden, Tante Ju (02.09.2017) mit Schreng, Schreng...
Weiterlesen