MØ – Köln, Live Music Hall (15.11.2018)

MØ, © Markus Hillgärtner
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Am Donnerstag, den 15. November 2018, fand in der Kölner Live Music Hall ein Konzert der dänischen Sängerin MØ im Rahmen ihrer Forever Neverland  Tour statt. Als Supportact war die finnische Sängerin Alma mit von der Partie.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Alma-Sofia Miettinen, wurde im Jahr 2013 durch die finnische Version von Pop Idol bekannt, als sie dort den fünften Platz belegte. Was folgte war ihr erster Plattenvertrag, eine Kooperation mit dem deutschen DJ Felix Jaehn in Form des Songs Bonfire und ihr bisher größter eigener Hit Chasing Highs.

Pünktlich um 20 Uhr startete Alma mit Dye My Hair in ihr sieben Lieder umfassendes Set und das Publikum zeigte sich schon von Beginn an begeistert. Die finnische Sängerin war anscheinend vielen Kölnern bereits ein Begriff, sodass bereits beim ersten Song von einigen mitgesungen werden konnte. Als große Überraschung kam MØ, die Headlinerin des Abends, für ein Duett zu Dance For Me aus dem Backstage und so wurde zusammen gesungen und natürlich auch getanzt. Eine weitere Überraschung für die Fans war der bisher unveröffentlichte Song LA Money, der erst im Laufe des kommenden Jahres veröffentlicht werden wird.

Nach knapp 25 Minuten war es Zeit zu gehen, doch für ihren großen Hit Bonfire blieb natürlich noch Zeit und so verabschiedeten sich die Kölner nach rund einer halben Stunde lauthals mitsingend von der grünhaarigen Finnin.

Setlist ALMA @ Köln, Live Music Hall (15.11.2018)

01. Dye My Hair
02. All Stars
03. Dance For Me
04. Cowboy
05. LA Money
06. Chasing Highs
07. Bonfire

Heavy Rules Mixtape [Explicit]

Preis: EUR 4,69

(0 Kundenbewertungen)

1 neu & gebraucht ab EUR 4,69

Weblinks ALMA:

Homepage: https://cyberalma.com
Facebook: https://www.facebook.com/CYBERALMA/

Nach 30 Minuten Wartezeit war es dann um 21 Uhr soweit: Das Saallicht ging erneut aus und Karen Marie Ørsted, besser bekannt als , betrat die Kölner Bühne. Mit großem Hut im Leopardentop fand sie sich hinten auf der Bühne ein, von hinten angestrahlt im Nebel stehend startete es ruhig mit Purple Like the Summer Rain bevor sie zu tanzen begann – und nicht wieder aufhörte. Das Kölner Publikum unterstützte sie von der ersten Sekunde an akustisch, war aber noch ein bisschen bewegungsscheu. Von MØ hingegen konnte man nur das Gegenteil behaupten: Sie sprang und tanzte sich von einem Bühnenrand zum anderen: Energie und Bewegungsfreude pur.

Publikumsnah und sympathisch zeigte sich MØ an diesem Abend und so tanzte sie sich freudig zwischen den Kölner Zuschauern hindruch und präsentierte ein paar ihrer Songs aus der hinteren Hallenhälfte von einer B-Stage am Mischpult aus.

MØs musikalische Interessen sind sehr vielfältig, was sich auch in ihrem musikalischen Werdegang wiederspiegelt. Neben Erfahrungen aus dem Indie-Rock, beherrscht sie auch Stile aus den Bereichen des Hip-Hops, Elektros und natürlich Pops. Dementsprechend kurzweilig sind auch ihre Konzerte, die einen möglichst breiten Eindruck ihres musikalischen Schaffens abdecken. So auch in Köln, wobei die Elektropopkompoente sicherlich die dominanteste war.

Nach 17 Songs ekstatischem Tanzen und voller Euphorie war es an der Zeit „Gute Nacht“ zu sagen, aber nicht ohne mit Lean On noch einmal voll aufzudrehen. Köln sang und tanzte ausgelassen mit, sodass der ein oder andere bei den folgenden Zugaben schon Ermüdungserscheinungen zeigte. Mit dem namentlich passenden <em>Final Song</em> ging ein guter Konzertabend zu Ende an dem sich beide Musikerinnen einem begeisterten Kölner Publikum präsentieren konnten.

Setlist MØ @ Köln, Live Music Hall (15.11.2018)

01. Purple Like the Summer Rain
02. Imaginary Friend
03. I Want You
04. Kamikaze
05. Pilgrim
06. Get It Right
07. Red Wine
08. Trying to Be Good
09. Nostalgia
10. Nights With You
11. Sun in Our Eyes
12. Turn My Heart to Stone
13. Beautiful Wreck
14. Blur
15. Mercy
16. If It’s Over
17. Way Down
18. Lean On (im Original mit Major Lazer)
19. West Hollywood (Z)
20. Don’t Leave (im Original mit Snakehips) (Z)
21. Final Song (Z)

Forever Neverland

Preis: EUR 9,99

(0 Kundenbewertungen)

29 neu & gebraucht ab EUR 8,05

Weblinks MØ:

Homepage: https://www.momomoyouth.com/
Facebook: https://www.facebook.com/MOMOMOYOUTH/

Mehr von Markus Hillgärtner

CHVRCHES bringen 2018 Elektropop auf die Bühne

Die 2011 gegründete schottische Elektropop-Band aus Glasgow Chvrches (ausgesprochen: Churches) kommt im...
Weiterlesen