THE ADICTS & CRIM – Krefeld, Kulturfabrik (01.10.2018)

Fotos: THE ADICTS
The Adicts, © Michael Gamon
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Heute Abend steht mit The Adicts eine wahre Punklegende auf dem Programm der Kulturfabrik in Krefeld. Seit 1975 – und damit seit über 40 Jahren – sind die Jungs (noch immer) in Originalbesetzung aktiv und vor allem ihre Live-Shows sind legendär.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Doch bevor die Briten die Bühne betreten, ist es zunächst an Crim aus Katalonien, gegen 20:20 Uhr für einen furiosen Start zu sorgen. Und diese Aufgabe lösen sie durchaus gut. Zwar ist die große Halle der Kufa noch nicht so gut gefüllt und das Publikum hält zunächst noch einen sehr großen Sicherheitsabstand, aber die Show der Band aus Tarragona ist auch ordentlich druckvoll, vielleicht ein Zeichen von Respekt? Trotz aller Härte ist die Musik von Crim rhythmisch und eingängig und die vier kommen auch trotz rein katalonischer Texte gut rüber, die Abmischung stimmt und verdientermaßen trauen sich im Laufe des knapp 40-minütigen Auftritts nach und nach immer mehr Zuschauer näher in Richtung Bühne und sorgen gegen 21 Uhr für mehr als nur einen Anstandsapplaus.

CRIM @ Krefeld, Kulturfabrik (01.10.2018):
  1. Sense Excuses
  2. Benvingut Enemic
  3. Una cançó i una promesa
  4. Cavalls morts
  5. Vaixells de Paper
  6. ?
  7. Maneres de viure
  8. Castells de sorra
  9. I ara et sents trist

Nach einem knapp 35-minütigen Change-over ist es dann endlich soweit, gestärkt mit dem einen oder anderen Getränk versammelt man sich nun unmittelbar vor der Bühne, um  The Adicts, die Helden aus Ipswich, zu begrüßen. Spätestens mit dem Erscheinen von Sänger Keith „Monkey“ Warren ist der Applaus groß, denn dieser betritt geschminkt und fast engelsgleich im silbernen Glitzerumhang die Bühne und sofort legt man mit Let’s Go richtig los und hält das Publikum fortan mit eingängigen und tanzbaren Nummern ordentlich bei Laune. Und immer wieder wartet man mit “Taschenspielertricks” und sonstigen lustigen Interaktionen auf und hält den Spaßfaktor des heutigen Abends durchweg auf höchstem Niveau. Man merkt den Jungs einfach an, dass es hier nicht darum geht, mit alten Kamellen ein bisschen das Taschengeld aufzubessern, sondern dass sie die Musik mit Leben erfüllt und sie jede Sekunde der eigenen Show vollends genießen. Kein Wunder, dass der Funke sofort auf die Fans überspringt und wirklich jeder gebannt in Richtung Bühne schaut oder die Gassenhauer begeistert mitsingt. Ganz gleich ob neue Songs oder alte Klassiker, hier trifft jeder Song ins Schwarze, einen Durchhänger gibt es in den fast eineinhalb Stunden Spielzeit nicht, dafür mit Viva La Revolution natürlich einen weiteren Höhepunkt gegen Ende, der in dem Rogers & Hammerstein Stadionhit You’ll Never Walk Alone mündet, bei dem große Bälle durch die Halle fliegen und die Party komplett machen. Was für eine Show, bitte liebe Adicts macht noch ewig weiter und kommt bald wieder, wir warten…

THE ADICTS @ Krefeld, Kulturfabrik (01.10.2018):
  1. Let’s Go
  2. Joker in the Pack
  3. Horrorshow
  4. And It Was So
  5. Tango
  6. Easy Way Out
  7. Numbers
  8. Troubadour
  9. I Am Yours
  10. Angel
  11. Daydreamers
  12. Fuck It Up
  13. Shit Song
  14. You’re All Fools
  15. My Baby Got Run Over by a Steamroller
  16. Rocking Wrecker
  17. Crazy
  18. Who Spilt My Beer?
  19. Chinese Takeaway
  20. Bad Boy
  21. Gimme Something to Do
  22. Viva la revolution
  23. You’ll Never Walk Alone (Rodgers & Hammerstein cover)
More from Michael Gamon

Interview: BEYOND THE BLACK (JENNIFER HABEN)

Draußen wird das Wetter langsam ungemütlich, doch Musikfreunde können der aktuellen Jahreszeit...
Read More