ENTER SHIKARI / MALLORY KNOX – Düsseldorf, Zakk (08.05.2017)

Fotos: ENTER SHIKARI
Enter Shikari, © Michael Gamon
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Trance-Synthies.Post-Hardcore.Schweiß.Lautstärke.Euphorie.Mehr Schweiß.Ausrasten.Jubel.Noch viel mehr Schweiß.(Freuden-)Tränen. Und vielleicht auch ein bisschen Blut. Eigentlich könnte dieser Konzertbericht nun schon vorbei sein, weil mit dieser Aufzählung von Begriffen alles gesagt ist. Der auf Monate im Voraus ausverkaufte Auftritt von Enter Shikari im knapp 800 Menschen fassenden Zakk in Düsseldorf-Flingern versetzte das Publikum in komplette Ekstase.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Vorher bekamen die Freunde von Mallory Knox 40 Minuten Zeit, den Anwesenden ihren gefälligen Alternative-Rock-Sound näherzubringen. Passable Songs, die sich recht schnell im Ohr festsetzen, haben die fünf Musiker aus Cambridge ausreichend im Gepäck, vereinzelt sangen sogar einige (vornehmlich weibliche) Besucher schon die Texte mit. Ein solider Auftritt einer soliden Band, die international in Zukunft allerdings wohl kaum aus der breiten Masse hervorstechen wird.

Setlist MALLORY KNOX @ Düsseldorf, Zakk (08.05.2017):

01. Giving It Up
02. Ghost In The Mirror
03. Wired
04. Getaway
05. California
06. Beggars
07. Lucky Me
08. Shout at the Moon
09. Better Off Without You

Aber mal im Ernst: Welche Vorband bleibt schon nachhaltig im Ohr, wenn direkt darauf die bahnbrechende Urgewalt des Quartetts aus St. Albans folgt? Zum zehnjährigen Jubiläum der Trancecore-Platte Take To The Skies gab es alle Songs des Enter Shikari-Debüts auf die Ohren – einige auf dieser Tour womöglich zum letzten Mal. Grund genug für die Fans, im brütend warmen Zakk komplett auszurasten. Wer nicht mitmoshen und mitpogen wollte, musste seinen Körper schon ans Geländer oder die Wände pressen – denn mit Einsetzen des Schlagzeugs bei Stand Your Ground, This Is Ancient Land/Enter Shikari verwandelte sich die Location in einen einzigen großen Pit. Mit Mothership folgte einer der beiden ganz großen Hits der Platte, Sänger Rou Reynolds konnte sein Mikrofon eigentlich in die Ecke pfeffern. „I juuuust feeelllll froooom theeeee mooooothershiiiiip…“ – was für ein lautstarker Chor!

Doch egal ob bei Mothership, beim später folgenden zweiten LP-Überhit Sorry, You’re Not A Winner, bei den eher unbekannten Perlen der Platte wie Return To Energiser oder den immer wieder einzeln eingestreuten Hits der anderen Veröffentlichungen – die Fans feierten jeden Song auf frenetischste Art und Weise. Und gingen gegen 22.30 Uhr so glücklich wie auch komplett von Schweiß durchtrieft nach Hause. Einmal mehr bewiesen Enter Shikari an diesem Abend, dass kein Freund von „Synthies treffen Gitarren“-Musik an ihnen vorbeikommen kann.

Setlist ENTER SHIKARI @ Düsseldorf, Zakk (08.05.2017)

01. Stand Your Ground, This Is Ancient Land/Enter Shikari
02. Mothership
03. Anything Can Happen In The Next Half Hour
04. Interlude 01
05. Labyrinth
06. Zzzonked
07. Sorry, You’re Not A Winner
08. Juggernauts
09. No Sssweat
10. Today Won’t Go Down In History
11. Anaesthetist
12. Return To Energiser
13. Jonny Sniper
14. Adieu
15. Redshift (Z)
16. Ok, Time For Plan B (Z)
17. The Appeal & The Mindsweep II (Z)

More from Patrick Friedland

AMPHI FESTIVAL 2019 – Sonntag (21.07.2019)

Nach einem überaus gelungenen ersten Festivaltag beim Amphi am Kölner Tanzbrunnen gab...
Read More