THE CHEMICAL BROTHERS – Gelsenkirchen, Amphitheater (06.09.2016)

The Chemical Brothers, ┬ę Marcus Nathofer
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)
DJ James Holyroyd, ┬ę Marcus Nathofer
DJ James Holroyd

Ihr einziger Deutschland-Gig im Jahre 2016 f├╝hrte Ed Simons und Tom Rowlands in das altehrw├╝rdige Amphitheater im Herzen des Ruhrgebiets. Nach knapp anderthalb Stunden mit eher loungig-elektronisch-unspektakul├Ąrer Beschallung durch DJ James Holroyd betraten The Chemical Brothers um 21.20 Uhr die B├╝hne. Vor einer gut gef├╝llten Location kamen die Visuals und Laser nun besonders gut zur Geltung, da inzwischen vollst├Ąndige Dunkelheit eingesetzt hatte. Mit dem Kniff, ausgerechnet den Klassiker Hey Boy, Hey Girl als Opener auszusuchen, hatten die beiden Engl├Ąnder das tanzw├╝tige Publikum dann auch direkt auf ihrer Seite. Knappe 90 Minuten lang mischten die „Br├╝der“ munter alte Hits wie Chemical Beats, Star Guitar, Galvanize oder Do It Again mit einigen St├╝cken der aktuellen Platte Born In The Echoes. Als heimliches Highlight entpuppte sich hierbei das l├Ąrmige I’ll See You There, welches mit einer extralangen Version des ├Ąu├čerst sehenswerten wie verst├Ârend-psychedelischen Video aufwartete.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Gute Stimmung im weitem Rund, gest├╝tzt durch eine tolle Akustik. Und trotzdem blieb gegen kurz vor 23 Uhr nach den wie gewohnt blockrockenden Beats das Gef├╝hl zur├╝ck, dass da noch deutlich mehr drin gewesen w├Ąre. Gerade f├╝r einen verh├Ąltnism├Ą├čig horrenden Ticketpreis von knapp 60 ÔéČ darf man mehr erwarten als zum Teil zehn Jahre alte recycelte Visuals und ein Set ohne Zugaben, welches einige der gr├Â├čten Kracher komplett aussparte. Von Tracks wie Setting Sun, Elektrobank oder Out Of Control nur einige Vocal-Schnipsel herauszuholen, sorgt dann doch schon f├╝r mehr Frust als Lust.

Setlist THE CHEMICAL BROTHERS @ Gelsenkirchen, Amphitheater (09.09.2016):
  1. Tomorrow Never Knows (Junior Parker cover)
  2. Hey Boy Hey Girl
  3. Sometimes I Feel So Deserted / Chemical Beats
  4. Do It Again / Get Yourself High / Direct Buki
  5. Go
  6. Star Guitar / Swoon
  7. EML Ritual
  8. Tuba / Acid Children / House Nation
  9. Setting Sun
  10. Out of Control / It Doesn’t Matter
  11. Saturate
  12. Elektrobank („Who is this?“ part)
  13. I’ll See You There
  14. Got Glint?
  15. Escape Velocity / The Golden Path
  16. Don’t Think / Under The Influence / The Test
  17. Galvanize
  18. King of the beats / C.H.E.M.I.C.A.L. / Leave Home / Song To The Siren
  19. Block Rockin‘ Beats
Weblinks THE CHEMICAL BROTHERS:

Homepage: www.thechemicalbrothers.com
Facebook: https://www.facebook.com/ChemicalBros

Born In The Echoes [Explicit] (Deluxe Edition)

Preis: EUR 11,09

(0 Kundenbewertungen)

1 neu & gebraucht ab EUR 11,09

Geschrieben von
Mehr von Patrick Friedland

UNZUCHT / S├ťNDENRAUSCH ÔÇô Oberhausen, Kulttempel (20.04.2018)

ÔÇ×Es ist ja deutlich voller als beim letzten MalÔÇť ÔÇô messerscharf beobachtet,...
Weiterlesen