LENA MEYER-LANDRUT – Köln, Gloria (27.10.2015)

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)
Im Rahmen ihrer Carry You Home Tour trat Lena Johanna Therese Meyer-Landrut im Kölner Gloria auf, um ihre Fans mit einer Mischung aus Coversongs und Liedern ihrer vier Alben in Feierstimmung zu versetzen. Das Gloria Theater war schon sehr gut gefĂŒllt, als wir wenige Minuten vor Acht eintrafen und die Schlange vorm Einlass ließ erahnen, was fĂŒr ein kuschliger Abend uns bevorstehen wĂŒrde. GlĂŒcklicherweise ist der Boden im Gloria schrĂ€g (noch aus der Kinozeit des GebĂ€udes), sodass auch hinten stehende Zuschauer ein guter Blick auf die BĂŒhne erwartete.

Als Support war Katrina Noorbergen, auch unter dem Pseudonym Kat Vinter bekannt, aus Australien angereist. Leider trat sie ohne vorherige AnkĂŒndigung bereits vor dem offiziellen Beginn um acht Uhr auf, sodass ich nur die letzten Minuten ihres Auftrittes zu hören bekam. Neben einigen anderen war Noorbergen als Co-Autorin von Lenas aktuellem Album Crystal Sky tĂ€tig, sodass es nicht weiter verwunderlich war, dass sie sowohl als Supportact (mit zwei weiteren Musikern) als auch als BackgroundsĂ€ngerin fĂŒr den folgenden Lena Auftritt fungierte.

Bereits vor dem aktuellen Konzert machte die Lena Fangemeinde, tatkrĂ€ftig von den Lenaisten (dem Lena Meyer-Landrut Fanclub) unterstĂŒtzt, ordentlich Stimmung. Es gab mit L-E-N-A beschriftete, leuchtende Luftballons, Pappschilder und ein ganzes Meer von Knicklichtern. Mit „Lena!“ und „Uschi!“ Chören versuchten sie zudem ihre KĂŒnstlerin vorzeitig auf die BĂŒhne zu holen. Noch verstummten die Chöre aber recht schnell, denn die Stimme musste fĂŒr die diversen Mitsingparts des Konzertes geschont werden.

Als es dann endlich soweit war und Lena mit ihrer Band und Kat Vinter die BĂŒhne betrat, nahm sie zuerst den Platz hinter dem Schlagzeug ein und stimmte –mit UnterstĂŒtzung des eigentlichen Drummers– das The White Stripes Cover Seven Nation Army an. Die Setlist war gespickt mit den aus dem Radio bekannten Songs, sodass nicht nur fĂŒr Hardcore-Lena-Fans etwas dabei war. Der Focus der Songauswahl jedoch lag sicherlich auf der aktuellen Veröffentlichung, Crystal Sky (VÖ: 15. Mai 2015) von der auch der Großteil der Songs in Köln prĂ€sentiert wurde.

Als kleiner Special Guest war Larissa Sirah Herden, besser bekannt als Lary, beim Song Junimond als GastsĂ€ngerin vertreten. Lena ĂŒberzeugte das Kölner Publikum mit ihrer allseits bekannten charmanten Art, die sich dadurch auszeichnet natĂŒrlich auf das Publikum zu reagieren, was dazu fĂŒhrt, dass nicht jeder Satz den sie von sich gibt gescriptet und 100% geschliffen und durchgeprobt daher kam.

Abschließend lĂ€sst sich sagen, dass Lena stimmlich und das Kölner Publikum stimmungsmĂ€ĂŸig ĂŒberzeugte, sodass der Konzertabend so schnell nicht in Vergessenheit geraten dĂŒrfte.

Setlist LENA MEYER-LANDRUT @ Köln, Gloria (27.10.2015):
01. Seven Nation Army (Instrumental Intro, The White Stripes Cover)
02. Beat to My Melody
03. Keep on Living
04. ASAP
05. Neon (Lonely People)
06. 4 Sleeps
07. We Roam
08. The Girl
09. Stay With Me (Sam Smith Cover)
10. Sleep Now
11. Cry Me A River (Justin Timberlake Cover)
12. Invisible
13. All Kinds of Crazy
14. Taken By A Stranger
15. Junimond (Rio Reiser Cover)
16. Problem
17. Satellite
18. Catapult
19. Traffic Lights
20. Crystal Sky
21. Home (Z)
22. Stardust (Z)
23. Wild & Free (Z)

Lena Meyer-Landrut:

Kat Vinter:

Fotos: Markus HillgÀrtner

Mehr von Markus HillgÀrtner

Fotos: SOUTHSIDE FESTIVAL 2018 (Sa., 23.06.2018 bis 18:00 Uhr)

SOUTHSIDE FESTIVAL, Neuhausen Ob Eck, TakeOff Gewerbepark (Sa., 23.06.2018 bis 18:00 Uhr)...
Weiterlesen